18. April 2005 09:08; Akt: 18.04.2005 09:10 Print

Fehlende Vorhaut kann HIV-Ansteckung verhindern

Beschnittene Männer sollen sich seltener mit dem HI-Virus anstecken. Dies hat eine neue Studie ergeben.

Fehler gesehen?

Sich die Vorhaut entfernen zu lassen - allein beim Gedanken daran zucken viele deutsche Männer zusammen, wie lifeline.de zu berichten weiss. Sie glauben, ohne die Hautfalte um ihren Penis herum können sie beim Sex nicht viel empfinden. Doch die Beschneidung beeinträchtigt in keiner Weise die Potenz und sexuelle Erregbarkeit. Hinzu kommt: Sie hat eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen.

Die Vorhaut ist unter heutigen Lebensbedingungen längst überflüssig geworden. Als Schutz gegen Verletzungen war sie biologisch nur solange sinnvoll, wie Männer nackt auf der Jagd durch Wälder und Steppen streiften. Heute ist es sogar gesünder "unten ohne" zu leben: Nach einer neuen australischen Studie haben beschnittene Männer ein deutlich geringeres Risiko, sich mit dem Aids-Virus HIV zu infizieren.