26. April 2005 04:36; Akt: 25.04.2005 19:42 Print

Montgras Chardonnay: Süffiges für wenig Geld

«In Chile ist alles vorhanden, um grosse Gewächse zu keltern: der Boden, das Klima und das Traubengut», sagt der Winzer Hernán Gras.

Fehler gesehen?

Für ihn und seinen Bruder war dies Grund genug, um 1992 mit dem Weingut Montgras zu starten. Ein aussergewöhnliches Gut sollte es werden. Und in der Tat: Fünf Jahre später holte es den ersten Weinpreis ab. Seitdem haben die Brüder zahlreiche weitere Auszeichnungen eingeheimst.

Qualität zeigt sich denn auch im Montgras Chardonnay 2003, einem für diese Traubensorte untypischen Tropfen: Er überrascht mit einer blassgelben Farbe und füllt die Nase mit fruchtigen Zitrus-Aromen. Im Gaumen zeigt sich der Tropfen dann gewohnt cremig mit intensiven, leicht süsslichen Aromen – ein süffiger Kerl, der sich gut als Apéro-Wein oder als Begleiter zu Fisch eignet. Und zudem viel Genuss für den Preis bietet.

Jan Graber

Montgras Chardonnay 2003. Erhältlich für 11.50 bei Spar.