«Ocean’s Twelve»

12. April 2005 04:49; Akt: 11.04.2005 20:42 Print

Clooneys Star-Ensemble stiehlt nun auch in Europa

KRIMIKOMÖDIE – Wir erinnern uns: In «Ocean’s Eleven» hat Danny Ocean (George Clooney) einen der waghalsigsten und lukrativsten Raubüberfälle aller Zeiten durchgeführt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seine illustre Crew erbeutete vom Casino-Betreiber Benedict (Andy Garcia) 160 Millionen Dollar Beute und liess Gras über die Sache wachsen – nun lebt man zurückgezogen und bürgerlich.

Doch die durchgeknallten Gaunereien des ersten Teils werden unseren elf Meisterdieben in «Ocean’s Twelve» zum Verhängnis. Drei Jahre nach dem spektakulären Coup hat Benedict nämlich herausgefunden, wohin Ocean und seine Spiessgesellen abgetaucht sind. Jedem Einzelnen von ihnen stellt er ein unmissverständliches Ultimatum: Zwei Wochen haben sie Zeit, die 160 Millionen Dollar plus Zinsen zurückzubringen. Da der Boden in den USA noch immer zu heiss ist, plant die alte Crew einen Raub in Europa. Die Fortsetzung des spektakulären Casino-Coups aus «Ocean’s Eleven» ist mehr irrwitzige Komödie als ernstzunehmende Gaunerei. Zu abstrus folgt eine Auflösung der anderen, überlebt ein «Twist & Turn» der Handlung den nächsten. Der eigentliche Raub-Geniestreich gerät so zur Nebensache.

Trotzdem: Wer sich an Brad Pitt, George Clooney, Matt Damon und Julia Roberts nicht satt sehen kann, der sollte sich diese amüsante Krimikomödie nicht entgehen lassen.

(phz)

«Ocean’s Twelve» mit George Clooney, Julia Roberts, Catherine Zeta-Jones, Brad Pitt, Regie: Steven Soderbergh. Warner.