«Germany's next Topmodel»

01. März 2019 21:17; Akt: 01.03.2019 21:17 Print

Simone will «jeder eins in die Fresse hauen»

Beim Einzug in die Modelvilla in Los Angeles kommt es zum Eklat: Simone und Sarah bekriegen sich wegen Levi's-Klamotten. Auch eine «Bunte»-Journalistin erfährt von diesem Streit.

Hier siehst du, wie sich die Mädchen im Interview mit der «Bunte»-Journalistin geschlagen haben. (Video: Glomex/Tamedia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der vierten Folge von «Germany's next Topmodel» gings für die Mädchen nach Los Angeles, wo der berühmte Einzug in die Modelvilla auf sie wartete. Doch bevor sich die Nachwuchs-Models mit Sack und Pack in der 15 Millionen Dollar teuren Luxusvilla einnisten durften, mussten sie eine Challenge bestehen.

Umfrage
Wie fandest du die Folge?

Innerhalb von 15 Minuten sollten die Mädchen, aufgeteilt in zwei Teams, den perfekten Instagram-Shot inszenieren. Es wurde zwar, wie immer, viel gekreischt, so sehenswert war es aber nicht. Jedoch wichtig: Das Team von Lena (17) gewann die Challenge und durfte sich in einer Garage voller Levi's-Klamotten bedienen. Das passte Verliererin Simone (21) so gar nicht.

Super-GAU bei Sarah und Simone

Nach dem sich die Gewinnerinnen mit ihrer Levi's-Beute wieder zu den anderen Mädchen gesellten, reichte es Simone, die leer ausgegangen war: «Ich sag ja nur eins: Hätte unser Team gewonnen, hätte ich jeder ein Kleidungsstück abgegeben», leitete die 19-Jährige den Fight der Sendung ein.

Der wurde später im Interview mit «Bunte»-Journalistin Julia Bauer fortgetragen: Vor laufender Kamera plaudert Sarah (20) aus, dass Simone die anderen Mädchen beschimpft habe und «am liebsten jeder eins in die Fresse» gehauen hätte. Autsch.

«Bunte»-Journalistin fühlt den Models auf den Zahn

Im Interview mit der «Bunten» gabs natürlich noch mehr persönliche Miseren: Catharina (19), die mit Felix Götze (23), Fussballer und Bruder von Mario Götze (26), zusammen ist, stürmte nach dem Gespräch mit der Journalistin heulend in die Villa. Der Grund: Sie möchte nicht als Spielerfrau betitelt werden, sondern «als Catharina gelten». Als Schlagzeile gabs dann trotzdem: «Sie ist mit einem berühmten Fussballer liiert!»

Auch bei Tatjana, die eine Geschlechtsumwandlung hinter sich hat, wird es emotional. Bei ihr jedoch vor Freude: Als sie der «Bunten» von der Unterstützung erzählte, die sie bezüglich ihrer Transgender-Geschichte von ihrer Familie bekommt, fliessen bei der 22-Jährigen ein paar Tränchen. Ein Gänsehautmoment, der sogar die knallharte Interviewerin berührte.

Shooting als Space-Stewardessen

Das Shooting fiel dieses mal relativ unspektakulär aus. Von Kopf bis Fuss mit Farbe eingekleistert und in Stewardessen-Kostümen mussten die Mädchen vor den Augen Heidis und des Fotografen Christian Anwander auf halbkugelförmigen Planeten rumklettern, die an einer Wand festgeklebt waren.

Beim darauffolgenden Entscheidungs-Walk liefen (oder besser staksten) die Mädchen in hautengen und ziemlich unpraktischen Couture-Kostümen von der österreichischen Designerin Marina Hoermanseder (33) über den Catwalk, um sich Heidi Klum (45) und der Gastjurorin, Supermodel Winnie Harlow (24), zu stellen. Das Urteil: Für Joelle, Melina und Catharina gab es kein Foto und sie mussten die Show verlassen.

In der nächsten Folge wird schon jetzt viel Drama versprochen: Das grosse Umstyling steht an und Kandidatin Joy, die bereits für mehrere Wutanfälle gesorgt hat, kehrt doch auch in die Modelvilla ein.

Hier schon mal ein Vorgeschmack auf die nächste Sendung.


(mim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.