«Bachelor»-Frauen erklären Tattoos

12. Oktober 2018 10:31; Akt: 12.10.2018 11:16 Print

«Wollte ein Arschgeweih, aber halt ein spezielles»

Tribals, chinesische Schriftzeichen, Lebensweisheiten: Die Körper der Bachelor-Buhlerinnen sind voll mit Tätowierungen. Uns verraten sie die Bedeutungen und Geschichten dahinter.

Bildstrecke im Grossformat »
Der Preis für den tätowiertesten Körper in dieser «Bachelor»-Staffel geht an (27). Unter anderem hat sich die Tiernärrin in grossen Buchstaben «Ink Not Mink» stechen lassen («Tinte statt Pelz») – «ein Peta-Spruch», wie die St. Gallerin aufklärt, «und mein Lebensmotto.» Insgesamt hat Bellydah rund 30 Tattoos. Wie viele es genau sind, weiss sie selbst nicht, irgendwann höre man auf zu zählen. Praktisch: Der Tätowierer ihres Vertrauens ist ihr Vater. Mit 14 gab es das erste Motiv. Der Schriftzug mit ihrem eigenen Namen über dem Hintern folgte kurz später. Ihre Lieblingstätowierung verschwindet fast schon neben den vielen grossflächigen Motiven: drei Pfoten auf dem Armgelenk. Ein Sinnbild für Bellydahs drei Hunde, von denen einer mittlerweile gestorben ist. Auch (27) hat früh angefangen: mit 12! Und es kamen seither so einige Tattoos hinzu. Vom Hanfblatt auf den Rippen – einem relativ frisch gestochenen Motiv – weiss selbst die Mama noch nichts. Wofür steht das Kraut? «Es ist mein treuster Begleiter, der viele Freundschaften überlebt hat. Bis heute.» Was wir auf den offiziellen 3+-Bildern noch nicht zu sehen bekommen: Auf Ivys Hals steht «La petite mort». «Im Leben steht man viele kleine Tode durch», erklärt die stolze Trägerin. Diese Kandidatin übertrifft alles: (22) hat einen Teil ihrer rund 20 Tattoos selbst gestochen. Nicht, weil sie Tätowiererin wäre. Sondern einfach, weil es der Fachfrau Gesundheit Spass macht. Eines ihrer eigenen Werke ist zum Beispiel die Nummer 73 auf ihrem linken Bein – der Jahrgang ihres Vaters. Wie es dazu kam? «Ich war mit einem Freund in dessen Tattoo-Studio», erzählt sie. «Wir haben ein bisschen getrunken.» Sie habe dann, etwas beschwipst, mit dem Tattoo angefangen, er habe es fertiggestellt. Ihr grösstes hat sie sich stechen lassen. Einen Hirsch für ihren Grossvater. «Er war Jäger», erklärt die Luzernerin. «Ich habe ihn nie kennengelernt. Meine Mutter meint aber, ich sei ihm sehr ähnlich.» Eine rote Rose für den Bachelor? «Nein, mir gefallen Rosen einfach. Ich hab auch noch eine am Hals», sagt Influencerin (22). Und voila, hier ist das zweite Rösli. Bei ihrem Gesichts-Tattoo wird es aber zur Nebensache. «Angel?» steht unter dem Auge der Zürcherin. Auf den Kuppelshow-Bildern wurde der Schriftzug dick überschminkt. Auf Instagram unterhält Mia, die auch als Kardashian-Double Karriere machen könnte, über 18'000 Menschen – Grund genug für einen Freund und Fan, um sich ihren Account-Namen auf dem Arm verewigen zu lassen. Mias bedeutendstes Motiv ist aber dieses hier: eine arabische Fatima-Hand in Gedenken an ihren verstorbenen Sohn. «Ich habe ihn im fünften Schwangerschaftsmonat verloren», sagt sie, «das Tattoo erinnert mich für immer an ihn.» Auch Jane (21) steht – wie passend! – auf Rosen. Die zwei auf ihrem Oberschenkel hat sie ihrer Grossmutter und ihrer Grosstante gewidmet. «Die beiden waren Zwillinge, zu Lebzeiten nannte man sie ‹die zwei Rosen›», erklärt die Sachbearbeiterin aus Bern. Eine weitere hat sie ... ... auf ihrem Schlüsselbein verewigt, darunter prangt – ebenso passend! – «All you need is love». Am allermeisten bedeuten Jane aber die ... ... Geburtsdaten ihrer Mutter und ihrer zwei Schwestern auf den Rippen rechts. Insgesamt hat Jane übrigens fünf Halbschwestern. Und 14 Tattoos. Nachfolgend zeigen wir alle Bachelor-Kandidatinnen, egal, ob mit oder ohne Tattoos – aber schön «verhüllt» in Abendkleidern. Alisha 29 Zürich Türsteherin und Stylistin Amanda 21 Solothurn Fitnessmodel und Personaltrainerin Ana 26 St. Gallen Sekretärin Bellydah 27 St. Gallen Barkeeperin Carolina 31 Brasilien, wohnt in Zürich Nageldesignerin Fabienne 25 Luzern Immobilienvermarkterin Francesca 28 Schwyz Barkeeperin Ivy 27 Deutschland, nahe Basel Model Jane 21 Bern Sachbearbeiterin Julia (IT) 24 Südtirol, Italien Kinematografie-Studium abgeschlossen Julia (ZH) 29 Zürich Landschaftsgärtnerin Maria 28 Deutschland Programmiererin, Model, Tänzerin und Schauspielerin Mia 22 Zürich Influencerin Mona 22 Luzern Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit abgeschlossen Nicole 22 Zürich Kryolipolyse-Expertin in einer medizinischen Praxis Sanja 26 Wien, Österreich Kanzleiangestellte Seda 25 Zürich Personalshopperin Sofia 34 Zürich Sozialversicherungsfachfrau Sylwia 32 Polen, wohnt in Zürich Bodybuilderin und Personaltrainerin Valentyna 30 Ukraine, wohnt in Zürich Malerin Und hier haben wir sie nochmals alle auf einem bunt bekleideten Haufen. Doch wie bei «Highlander» und «Germany's next Topmodel» kann es am Ende eben nur ... ... eine für Bachelor Clive geben. Ab dem 22. Oktober verteilt der Bachelor seine roten Schnittblumen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rund 140 (!) flirtwillige Frauen in sieben Bachelor-Staffeln sind inzwischen zum Rosenkrieg angetreten. Das neuste Zank-Trüppchen hat 3+ am Donnerstag vorgestellt: 20 Single-Damen, die ab dem 22. Oktober vor laufenden Kameras Clive Bucher (26) umgarnen und bezirzen.

Umfrage
«Der Bachelor» 2018 – bist du dabei?

Wir stellen fest: Mit den Jahren sind die Silikon- und Hyaluronsäure-Spuren an den von Gott geschaffenen und vom Doc frisierten Körpern deutlicher geworden. Ebenso der Tintenverschleiss. Augenbrauen bis Zehen haben schon Bekanntschaft mit der Tätowiernadel gemacht, körperkunstfreie Kandidatinnen sind eine Rarität geworden.

Jedes Tattoo von der Oma abgesegnet

Die meiste Tinte in diesem Jahr bringt Bellydah (27) aus St. Gallen mit. Rund 30 Tattoos zieren ihren Körper, die genaue Anzahl kennt sie selber nicht. «Ich habe aufgehört zu zählen, die Zahl wird irgendwann unwichtig», sagt die Barkeeperin/Tänzerin/Rapperin zu 20 Minuten.

Ganz gewiss ist hingegen: Fertig mit ihrem Kunstwerk ist Bellydah noch lange nicht. Bei einem Tätowierer als Vater ist sie ja auch direkt an der Quelle. «Deshalb durfte ich mir auch schon mit 14 mein erstes Tattoo machen lassen», sagt sie. Nur ihre Grossmutter, mit der sie ein inniges Verhältnis hat, könnte ihr einen Strich durch die Rechnung machen: Vor jedem Stechtermin fragt sie Oma nämlich um Erlaubnis.

Mit ihrem Arschgeweih hatte diese offenbar kein Problem: Über Bellydahs Popo prangt in grossen Buchstaben ihr eigener Name. Eine Jugendsünde? «Ich wollte unbedingt ein Arschgeweih, aber halt ein spezielles», erklärt sie, «ich bereue aber kein einziges meiner Tattoos.»

Welche erstaunlich unspektakuläre Tätowierung Bellydah am liebsten hat, welche Kandidatin ihrem Mami noch nichts von ihrem Hanfblatt-Tattoo gebeichtet hat und mit welchen Motiven die anderen Frauen auffahren, siehst du in der Bildstrecke oben.

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tina Stettler am 12.10.2018 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfach grässlich, alles gekünstelt

    Wem gefallen diese Bachelorfrauen eigentlich? Ich kann das nicht verstehen, dass man solche Frauen für schön findet. Vielleicht für eine Nacht und dann sucht Mann etwas gescheiteres, aber sicher nicht ein aufgetakeltes Girl mit vollen Lippen, Tattoos und grossen Busen. Mit solchen Frauen lassen sich die meisten Männer mit Niveau nicht in der Öffentlichkeit zeigen, das wäre ihnen nämlich peinlich.

    einklappen einklappen
  • VatereinerTochter am 12.10.2018 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts für ungut

    Aber die meisten sehen schon ziemlich gittuN aus :)

  • Major Tom am 12.10.2018 11:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für Raketen;)

    Was für "Natur"schönheiten... (Ground controll... habe verstanden.. setze Kurs auf den Planeten Ironie...)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • PROLLTRASH am 12.10.2018 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    peinlich

    warum schreibt sich die frau orgasmus an den hals?

  • Iriana am 12.10.2018 19:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stolz

    Alles künstliche Puppen. Fühle mich gerade stolz auf mein Aussehen im AHV-Alter, ohnr Tattoos!

  • Name am 12.10.2018 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hochzeit vs. Bachelor

    Der Kontrast zwischen der Hochzeit von Eugenie und diesen Damen ist doch etwas krass... uff.

  • Junggeselle am 12.10.2018 18:34 Report Diesen Beitrag melden

    Finger weg von Tattoos

    Warum tun sich Frauen so etwas an? Ein natürlicher Körper ist immer noch am schönsten. Früher oder später bereuen viele ihre Tattoos. Vor allem wenn man älter wird und die Haut nicht mehr so straff ist, wirken die Tattoos völlig daneben.

  • Tabaluga am 12.10.2018 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mikimaus

    Ich mag keine Tattoo schon gar nicht an Frauen . Erinnert mich an Mikimaus Hefte die man auch kein zweites mal ansieht .