«Bachelor»-Tanja

04. November 2019 10:22; Akt: 04.11.2019 10:22 Print

«Schweizer ‹Bachelor› ist krasser als der deutsche»

Bei «Der Bachelor» müssen die Kandidatinnen am Montag zum Ekeltest: Patric stellt sie vor Dschungelcamp-würdige Herausforderungen. Für Tanja kein Problem.

Beim Bluttrinken hat Tanja, na ja, eben Blut geleckt – was solche Challenges anbelangt. (Video: P. Stirnemann/M. Fischer)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es sei für sie ein grosser Wunsch gewesen, mal bei «Der Bachelor» mitmachen zu können. Nachdem es in ihrer Heimat nicht geklappt hatte, kam die Kölnerin Tanja (31) nun bei der Schweizer Ausgabe unter die «Ladys», die vor den Kameras rumblödeln und -blütteln, um nach neun Wochen dann allenfalls die letzte Rose von Patric Haziri (29) zu erhalten.

Umfrage
Würdest du beim Dschungelcamp mitmachen?

«Der Schweizer ‹Bachelor› ist ja viel extremer als der deutsche», sagt Tanja. Sie habe das gewusst, bevor sie sich auf Anraten einer Freundin aus der Schweiz bei 3+ beworben habe. Die Freundin habe sie auch davor gewarnt.

«Der Schweizer ‹Bachelor› ist krasser, aber unterhaltsamer»

In Deutschland sei das Format eine reine Datingshow. «In der Schweiz ist es eine Mischung aus ‹Survivor›, Dschungelcamp und Datingshow», sagt Tanja. «Der Schweizer ‹Bachelor› ist krasser – aber auch unterhaltsamer.»

Nachdem in den anfänglichen Episoden der Patric-Staffel der Fokus noch auf nackter Haut und ersten körperlichen Annäherungen zwischen dem Bachelor und den Kandidatinnen lag, kommt jetzt der Dschungelfaktor ins Spiel.

In der dritten Folge lädt Patric einige der Ladys zum Ekeltest – oder zur «kleinen Überraschung», wie er es nennt. Das heisst: Wer schmiert sich Schweineblut ins Gesicht? Und wer traut sich sogar, davon zu trinken?

«Ich bin an meine Grenzen gegangen»

Tanja nahm die Challenge an. «Ich finde das weniger schlimm als die sportlichen Aufgaben. Ich bin total unsportlich!», sagt sie rückblickend. Vom Blut zu trinken, war dann aber doch schwieriger als gedacht. «Es roch sehr streng und es hat einen Geschmack, den ich gar nicht beschreiben kann.»

In der Folge muss die Kandidatin das Blut dann auch tatsächlich gleich wieder ausspucken. Tanja sagt, sie sei «an ihre Grenzen gegangen». Aber die Erfahrung vom Dreh würde sie nicht missen wollen.

«Ich finde das Dschungelcamp sehr interessant»

«Der Bachelor» ist längst im Kasten – wie weit Tanja, die im Flieger nach Thailand extra noch Schweizerdeutsch gebüffelt hat, kommen wird, ist offen.

Doch Tanja ist auf den Geschmack gekommen, sie wolle weiter «im Fernsehen Quatsch und auch Moderationsjobs machen», sagt sie. «‹Der Bachelor› war schon immer eines meiner Lieblingsformate. Ich finde aber auch das ‹Dschungelcamp› und ‹Big Brother› sehr interessant.»

Bei einer Anfrage fürs Dschungelcamp würde sie sofort zuschlagen. «Ich will auf jeden Fall mitmachen!» Und sie schiebt nach: «Aber da würde ich noch Anspruch auf eine gewisse Entschädigung erheben.» Wie hoch ihre Gagenvorstellungen sind, behält sie lieber für sich.

Die dritte Folge von «Der Bachelor» läuft am Montagabend um 20.15 Uhr auf 3+.


Tanja zeigt, wie gut sie während der Dreharbeiten Schweizerdeutsch gelernt hat. (Video: P. Stirnemann/M. Fischer)

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Elke am 04.11.2019 10:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beides katastrophal

    Ob Bachelor oder Dschungel Camp ist beides schade um die Zeit das anzusehen .Einfach Primitiv .

  • Jörg Frei am 04.11.2019 11:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ....

    beide sind scheisse!!!

  • österreich_bua am 04.11.2019 11:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ekelhafte Sessions

    Ist ja wirklich ekelig und hat mit der Gunst & Liebe, so rein gar nichts am Hut !!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Toni Maccaroni am 04.11.2019 13:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Putzsportkungfu am 04.11.2019 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kinder sind erwachsener wie diese fake show.

    Erwachsene im kindergarten. Machen sich gegenseitig was vor.

  • Jutta am 04.11.2019 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pure Schande fürs TV

    Warum muss man so teure TV Minuten mit so schlechten Sendungen vergeuden.Gibt es keine Verantwortlichen für die Programme die normal Denken .

  • Martin Brändle am 04.11.2019 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Mitleid!

    Wer sich bei einer solchen Show bewirbt, ist selber schuld!

  • A. Siate am 04.11.2019 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schweizer Peinlichkeit

    Vergleicht mal die Gespräche und Wortwahl... dann seht ihr genau "wie krass" der Unterschied ist..