«Top Gear»

11. März 2015 08:44; Akt: 11.03.2015 13:21 Print

«Es gab kein Essen, da sah Clarkson rot»

BBC hat die Kult-Sendung «Top Gear» vorübergehend aus dem Programm genommen. Nun packen Insider aus: Schuld daran ist ein Vorfall am Set.

storybild

«Top Gear» mit Jeremy Clarkson wird am Sonntag nicht ausgestrahlt. (Bild: AFP/ben Stansall)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die BBC hat den Moderator der Kult-Autosendung «Top Gear», Jeremy Clarkson, vorläufig suspendiert. Zuvor habe es Ärger mit einem Produzenten gegeben, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Was genau vorgefallen ist, wollte die BBC nicht sagen. Wie der britische «Daily Mirror» nun berichtet, habe Clarkson dem Produzenten einen Faustschlag verpasst, weil sein Essen am Drehtag noch nicht bereit stand. «Zuerst beschimpfte er den Mitarbeiter. Dann sah er einfach rot und schlug zu», wird ein Insider zitiert.

Umfrage
Sollte «BBC» Jeremy Clarkson zurückholen?
67 %
13 %
6 %
14 %
Insgesamt 21184 Teilnehmer

Clarkson selbst findet alles nur halb so schlimm. «Ich trinke jetzt ein kaltes Bier und warte, bis der Sturm vorüber ist», sagt er zur «Sun». Dass die Sache aber nicht spurlos an Clarkson vorbeigeht, zeigt die Aussage eines BBC-Mitarbeiters gegenüber dem Boulevardblatt. «Jeremy musste vor den Chefs antraben. Er sah schlecht aus, als er reinging, und noch viel schlechter, als er wieder herauskam.» Es sei bei BBC eine grosse Sache, «Top Gear» aus dem Programm zu nehmen. «Der Vorfall musste erheblich sein», so der Mitarbeiter.

Online-Petition

Am kommenden Sonntag wird «Top Gear» nicht ausgestrahlt, teilte die BBC mit. Eine Untersuchung sei im Gang. Mehr war von offizieller Seite nicht zu erfahren.

Die Fans der Sendung sind ob der Aussetzung schockiert. Mit einer Online-Petition wollen sie erwirken, dass BBC Jeremy Clarkson sofort wieder einstellt. Bereits haben über 320'000 Personen das Anliegen unterzeichnet, berichtet «Sky News». Auch Clarksons Tochter Em hat sich der Petition angeschlossen, wohl aber aus einem anderen Grund. So twittert sie: «Bitte, BBC, stellt ihn wieder ein. Er beginnt gerade zu kochen.»


(dia)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sandra am 11.03.2015 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hitzkopf

    Hitzkopf, durch und durch. Das zeichnet ihn aus. Er gehört in diese Sendung! Die drei zusammen sind TOP GEAR!

    einklappen einklappen
  • Top-Gear - Fan am 11.03.2015 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Enttäuscht

    Ich mag die Sendung Top Gear. Und mein Mann liebt sie. Wir mögen den britischen Humor, auch wenn er ab und zu sehr an die Grenzen geht. Aber was zu viel ist ist zu viel! Auch Mister Witzbold Clarkson muss halt für sein Verhalten gerade stehen. Wenn er sich wie "König uf em Häfi" benimmt und dreinschlägt, hat er eine Strafe / Konsequenz nötig. Wenn sich meine Kinder schlagen schicke ich sie auch für eine gewisse Zeit aufs Zimmer. Kleine Leute -> kleine Strafe, grosse Leute -> grosse Strafe.

    einklappen einklappen
  • Top-Gear-Fan am 11.03.2015 09:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und da haben wirs

    Ein Faustschlag gegen einen Mitarbeiter ist absolut inakzeptabel, illegal und dazu noch arrogant. Die Leute welche gegen BBC gehetzt haben ohne den Suspendierungsgrund zu kennen, sollten sich schämen und das nächste mal die Fakten abwarten. Nur weil er Kult ist heisst es noch lange nicht dass er so mit seinen Leuten umgehen darf!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sascha am 12.03.2015 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    Arrogant und selbstverliebt

    Da ist wohl einem der Erfolg zu Kopf gestiegen. Ich fand Ihn schon immer einen arroganten Selbstdarsteller und sein "Humor" hat auch nichts mit dem feinen, schwarzen, britischen Humor zu tun. Nun hat er zum Glück genug Zeit sich in Demut zu üben.

  • Max Meier am 12.03.2015 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nur schlecht?

    Unserer verlogenen und aufgesetzten "wir haben uns alle lieb und respektieren uns" Kultur täte eine Prise "Jeremy Clarkson Stil" auch gut. Immer eine Frage des Masses.

  • Marko am 12.03.2015 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Heult doch

    Wo er Recht hat, hat er Recht. Nur das mit den .

  • Jezza am 12.03.2015 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    JeSuisClarkson

    Kennt jemand die folge als er im alten Porsche die Geschichte erzählt die ihn mit dem Porsche verbindet? Jeder der es gesehen hat kennt auch seine 2 Seite.

  • Vasile am 12.03.2015 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Er hat es definitiv verdient.

    Was ich personlich an Clarkson nicht mag ist seine Haltung gegenüber TeslaMotors. Da habe ich gesehen was für ein Mensch er ist, uns wie er angeht mit dem modernsten Autohersteller.