Kandidatin Tanja

15. Oktober 2019 15:36; Akt: 16.10.2019 14:10 Print

«Der Bachelor steht nicht nur auf Frauen»

Noch bevor die neue «Bachelor»-Staffel überhaupt angefangen hat, drängt sich eine Kandidatin besonders in den Vordergrund. Über Instagram streut sie Gerüchte über Patric.

Die ersten Szenen mit Patric im Einsatz als Schweizer Bachelor Nummer fünf: Der Teaser-Trailer zu ersten Folge vom kommenden Montag. (Video: 3+)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab Montag sucht ein Single-Mann wieder als Bachelor nach seiner Herzdame vor laufenden Kameras. Diesmal als Schnittblumen-Verteiler im Einsatz: Patric Haziri, 29-jährig aus Zürich. «Sie soll offen, vielfältig sein und Action mögen», beschrieb der Bachelor seine Traumfrau vor wenigen Tagen im 20-Minuten-Interview. «Und sie sollte zu dem stehen, was sie sagt. Ausserdem mag ich Frauen, die unkompliziert sind und nicht stets ihre Prinzipien durchsetzen müssen.»

Umfrage
Freust du dich schon auf die neue Staffel von «Der Bachelor»?

Eine der 21 Single-Kandidatinnen posaunt sich jetzt schon ins Zentrum der Aufmerksamkeit. «Ich glaube, der Bachelor steht nicht nur auf Frauen!», sagt Tanja Brockmann dem deutschen Promi-Portal Boulewahr.de

«Er kuschelt mit Männern»

Woran die 31-Jährige das festmacht? «Der Instagram-Account des Bachelors macht mich stutzig. Dort kuschelt er mit Männern! Ich kann mir gut vorstellen, dass er auf das andere Geschlecht steht.»

Auf ihrem Instagram-Account legt das deutsche Playmate nach. «Wisst ihr, was ich glaube? Der Bachi könnte auch schwul sein und auf Männer stehen. Auch bi sein.»

Was sagt Patric?

Wir haben Patric Haziri mit Tanjas Aussage konfrontiert – und er kontert gelassen. «Komisch ist, dass Tanja um einen Mann kämpft, von dem sie denkt, er sei vom anderen Ufer», sagt er zu 20 Minuten.

Und: Die Männer auf seinem Instagram-Account seien seine engen Freunde. «Ich kenne die schon über zwölf Jahre.» Er sei mit ihnen aufgewachsen, deshalb sei der Umgang untereinander auch «sehr herzlich».

«Ich kann definitiv sagen, dass ich nicht schwul bin – sonst würde ich auch nicht unter 21 Frauen die grosse Liebe suchen», stellt der Bachelor weiter klar.

Tanja war zu schlau für den deutschen Bachelor

Zweimal in Deutschland gescheitert

Von Tanja Brockmann dürfte indes noch nicht das letzte Wort gesprochen worden sein. Das deutsche Playmate macht zurzeit mit einer weiteren Aussage von sich reden: Für die deutsche Version soll sie zu klug gewesen sein.

Zweimal hat sie es schon bei der heimischen Kuppelshow versucht – vergeblich. «Nach den Castings wurde mir von der Produktionsfirma gesagt: ‹Tanja, du passt perfekt, aber du bist zu schlau›», sagt sie zur «Bild»-Zeitung.

Mit ihrer Bachelor-Teilnahme in der Schweiz hat sich die Deutsche nun ihren grossen Traum vom Kuppelshow-Format endlich verwirklicht. «Endlich im Trash-TV», jubelt sie in einer Insta-Story. Die lang ersehnte Aufmerksamkeit will nun voll ausgekostet werden.

(kfi)