Paul Potts' weibliches Pendant

14. April 2009 10:52; Akt: 14.04.2009 14:38 Print

«Hässliches Entlein» rührt TV-Jury

Sie hat ungepflegte Haare, ein paar Kilos zu viel auf den Rippen und ist bekennende Jungfrau: Die 47-jährige «Britain’s Got Talent»-Kandidatin hat auf den ersten Blick nichts mit einem Superstar gemeinsam. Doch mit ihrem gesanglichen Auftritt machte Susan Boyle alle sprachlos.

Quelle: YouTube
Fehler gesehen?

Als Susan Boyle die Bühne der englischen Castingshow «Britain’s Got Talent» betrat, verdrehte Juror Simon Cowell die Augen und auch das Publikum konnte sich das Lachen nicht verkneifen. Doch als die 47-Jährige die ersten Töne des Musical-Hits «I Dreamed a Dream» sang, verschlug es den Zuschauern den Atem. Mit grossem Applaus, Standing Ovations und einem Ticket in die nächste Runde verliess Susan Boyle die Bühne.

Den Erfolg bekommt die Arbeitslose nach ihrem ersten Auftritt schon zu spüren: «Alle sind plötzlich nett zu mir und es ist toll, wenn die Kinder mich auf der Strasse anhalten und mir gratulieren», so Susan Boyle gegenüber dem «Daily Mirror».

Ihr Auftritt erinnert ein wenig an den ihres Vorgängers Paul Potts, der ebenso beim «Britain’s Got Talent»-Casting die Herzen der Zuschauer berührte – und schliesslich den Wettbewerb für sich entschied. Ob es auch Susan Boyle bis ins Finale schafft, bleibt gespannt abzuwarten …

(sim)