Das Bo in der Jury

10. März 2011 11:44; Akt: 10.03.2011 13:16 Print

«Hanseatischer Charme» für «X Factor»

Nach Chart-Beauty Sarah Connor und Jazz-Star Till Brönner ist jetzt mit Rapper Das Bo die neue «X Factor»-Jury komplett.

Bildstrecke im Grossformat »

Die vergangene «X-Factor»-Staffel: Am 9. November 2010 setzte sich die Bernerin Edita im Finale der Show durch.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu dritt: Das Bo wird neben Sarah Connor (30) und Till Brönner (39) in der «X Factor»-Jury sitzen. «Ich bin generell ein neugieriger Mensch und probiere gerne neue Sachen aus - und warum nicht als Juror einer Sendung, in der Talent gesucht wird», erklärte der 34-jährige Rapper gegenüber dem Medienportal «DWDL» sein Ja zur Casting-Show.

Ende der 90er schaffte Mirko Bogojevic, wie Das Bo mit bürgerlichem Namen heisst, als Teil der Hamburger Kult-Kombo Fünf Sterne deluxe den grossen Durchbruch. Zwar löste sich die Gruppe 2004 auf, doch Das Bo machte alleine weiter und zählt zweifelsohne zu den Pionieren des deutschen Hip-Hop.

«Ich denke, wir werden viel Spass haben»

Von seiner neuen Rolle als Talent-Sucher erhofft sich der Musiker vor allem eine gute Zeit: «Ich denke, wir werden viel Spass haben. Ich werde ich selbst sein und hoffen, dass wir als Team eine unterhaltsame Show abliefern, aus der ein erfolgreicher Künstler hervorgeht, den die Menschen lieben.»

Auch Vox-Chefredaktor Kai Sturm setzt grosse Hoffnungen in seinen neuen Mitarbeiter: «Mit seiner direkten, humorvollen Art und mit seinem hanseatischen Charme wird er die Zuschauer und Gesangstalente für sich gewinnen», war sich der Verantwortliche sicher. Das Bo ersetzt Musikproduzent George Glueck, der «X Factor» zwar als «wunderbare Erfahrung» bezeichnete, aber auch betonte: «Ich habe mich aber entschieden, meine eigene Talentsuche und Talentförderung ausserhalb der Sendung fortzuführen.»


Der Tobi & Das Bo: «Der Racka» (1994). Quelle: YouTube


Fünf Sterne deluxe: «Dein Herz schlägt schneller». Quelle: YouTube


Fünf Sterne deluxe: «Deine Mudder». Quelle: YouTube

(Cover Media)