Dr. House in Nöten

19. April 2010 13:09; Akt: 19.04.2010 16:05 Print

«Hollywood schadet meiner Ehe»

Hugh Laurie alias «Dr. House» spricht selten über sein Privatleben. Nun tat er es. In einem Interview verriet er, dass seine Beziehung unter seiner erfolgreichen Filmkarriere leide.

Bildstrecke im Grossformat »
Vater eines Patienten: «Wie können Sie jemanden behandeln, den Sie noch nie getroffen haben?» Dr. House: «Das ist ganz leicht, wenn er einem scheissegal ist.» Dr. House: «Von Sex würde ich für eine Weile die Finger lassen.» Patientin: «Wie lange?» Dr. House: «Aus evolutionärer Sicht würde ich sagen: für immer.» Dr. Cameron (ein Kollege): «Ich soll eine im Sterben liegende Frau fragen, ob ihr Mann sie vielleicht betrogen hat?» Dr. House: «Nein, ich verlange, dass Sie taktvoll sind und sie sterben lassen.» Dr. House: «Du bist geheilt. Steh auf und wandle.» Patient: «Sind Sie geisteskrank?» Dr. House: «In der Bibel sagen die Leute schlicht ,Ja, Herr‘ und verfallen dann ins Lobpreisen.» Dr. Cameron: «Kann ein Schmerzmittel einen Orgasmus auslösen?» Dr. House: «Schön wär’s!» Dr. House: «Aufgrund der Kratzer an Ihrer Hand tippe ich auf eine neue Katze?» Patientin: «Sie gehörte meiner Mutter. Sie ist tot.» Dr. House: «Sie halten sich eine tote Katze?» Patientin: «Nein. Meine Mutter ist tot.» Über eine Zehnjährige mit Herzinfarkt: «Die plausibelste Erklärung ist, sie ist 40 und lügt über ihr Alter. Eine Schauspielerin vielleicht, die keine Rollen kriegt.» Dr. Cameron in der Wohnung einer Patientin: «Sogar hier auf der Toilette sind Bücher.» Dr. House: «Entweder ist sie superschlau oder sie hat extreme Verstopfung.» Patient: «Sie haben an meinen Hosen Diabetes erkannt?» Dr. House: «Auf dem rechten Hosenbein ist Puderzucker, und die beiden Kuchenservietten in Ihrer Hosentasche sagen mir, dass das heute nicht Ihr erster Donut war.»

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hugh Laurie ist äusserst erfolgreich. Zur Zeit wird die sechste Staffel von Dr. House mit ihm in der Hauptrolle gedreht und Laurie soll dafür ziemlich gut entlöhnt werden. Laut Mail Online ist der Engländer momentan der am zweitbesten bezahlte Schauspieler beim amerikanischen Fernsehen.

Privat bringt der Erfolg dem Dr.-House-Darsteller offenbar weniger Glück. Laurie gesteht, seine Beziehung zu Frau Jo gestalte sich schwierig, seit er in Amerika dreht. House verbringt fast zehn Monate in Hollywood, während seine Frau mit den Kindern Charlie, Bill und Rebecca in Nordlondon wohnt.

Es sei, wie wenn er bei der Navy, weit weg von Zuhause, wäre, so Laurie. Der Entscheid, dass seine Familie in London bleibt, sei aber bewusst gemacht worden, da man die Kinder nicht aus der Schule und ihrem gewohnten Umfeld reissen wollte.

Wie stark das Paar unter der Fernbeziehung leidet, ist schwierig zu sagen. House sprach in der Vergangenheit jedoch öfter vom Kampf gegen Depressionen - nebst den Dreharbeiten habe er keine Zeit für ein Privatleben.

Seinen Job in Los Angeles hinschmeissen möchte Laurie aber trotz all den Problemen nicht. Er sei weiterhin fasziniert von der Rolle des Dr. House und es wäre blöd, die Distanz nicht auf sich zu nehmen, um die Rolle zu spielen. Er würde dies immer tun - egal wie weit weg der Drehort wäre.