«Homecoming»

08. April 2019 20:32; Akt: 08.04.2019 20:32 Print

Beyoncé bringt im April ihren eigenen Netflix-Film

US-Sängerin Beyoncé hat in Zusammenarbeit mit dem Streaming-Riesen Netflix eine Dokumentation produziert. Im Fokus: Beys Auftritt am Coachella 2018.

2018 headlinte Beyoncé als erste Afroamerikanerin das Coachella Festival in den USA. Die Dokumentation «Homecoming» begleitet den geschichtsträchtigen Auftritt von der Idee bis zur Show. (Video: Netflix)
Zum Thema
Fehler gesehen?

R&B-Superstar Beyoncé (37) erhält auf Netflix einen eigenen Auftritt: Am Montagabend wurde ein erster, knapp 100-sekündiger Trailer dazu veröffentlicht.

Umfrage
Wirst du die Beyoncé-Doku schauen?

Der Zeitpunkt ist auch schon klar: Am 17. April wird der Film «Homecoming» auf dem Streaming-Portal verfügbar sein. Der Streifen wird auch ausserhalb der USA freigeschaltet – auf der deutschsprachigen Netflix-Seite ist der Trailer ebenfalls bereits online.

Sie führte selbst Regie

«Homecoming» wird eine Dokumentation beziehungsweise eine Art Making-of und gibt einen «intimen Einblick» hinter die Kulissen von Beyoncés Autritt am Coachella Festival 2018 «von der Idee bis hin zur kulturellen Bewegung», wie es im Trailer-Beschrieb vollmundig heisst.

Regie geführt hat die Sängerin übrigens selbst, was sie auch betonen lässt: Neben dem Titel steht der Zusatz «ein Film von Beyoncé».

(fim)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • marko 34 am 08.04.2019 21:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich

    Super

Die neusten Leser-Kommentare

  • marko 34 am 08.04.2019 21:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich

    Super