Rami Malek aus «Mr. Robot»

03. Oktober 2015 20:51; Akt: 03.10.2015 20:56 Print

«Ich werde nervös, wenn ich das Drehbuch lese»

von Katinka Templeton - Christian Slater und Rami Malek sind stolz auf ihre Serie «Mr. Robot». Vollkommen zu Recht. 20 Minuten hat die beiden Schauspieler in Zürich getroffen.

Rami Malek und Christian Slater im Trailer zu «Mr. Robot».
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Mr. Robot» wirkt wie eine sehr durchdachte Serie. Wie haben Sie das beim Dreh erlebt?
Rami Malek: Ich hatte nur die Drehbücher zu den ersten drei Episoden. Danach wollte ich alles so erleben, wie es auch Elliot in der Show erlebt. Ich hatte manchmal schon Bedenken, ob alles am Ende Sinn macht, aber der Produzent Sam Esmail hat sich das alles gut überlegt und verpackt es perfekt.
Christian Slater: Sam hat alles durchdacht, vom Anfang bis zum Schluss. Das ist bemerkenswert. Und dann ist da natürlich auch Rami, der Elliot perfekt darstellt. Ihm zuzusehen, wie er diesen komplexen Charakter porträtiert, ist absolut fesselnd. Er ist so ein einzigartiger Schauspieler.

Rami, Ihr Charakter ist sehr introvertiert und manchmal etwas seltsam im Umgang mit seinen Mitmenschen. Wie haben Sie sich auf die Rolle vorbereitet?
Rami Malek: Ich würde mich selbst als sehr extravertiert beschreiben. Es ist schön, sich zur Abwechslung auch mal in einen anderen Menschen hineinzufühlen. Elliot ist ein sehr komplizierter junger Mann, der sich zu einem gewissen Grad selbst isoliert. Wir haben auch eine Psychologin am Set, die mir hilft, Elliots Psyche besser zu verstehen. Wir wollen nicht nur die technische, sondern auch die emotionale Seite der Show so akkurat wie möglich darstellen.

Die Show ist tatsächlich so lebensecht, dass sogar das Staffelfinale um eine Woche verschoben werden musste. (Anm. d. Red.: In der letzten Episode passiert etwas, das stark an den Mord an einem Newsteam in Virginia erinnerte. Der Vorfall geschah am selben Tag, an dem das Finale ausgestrahlt werden sollte. Der Sender USA hat sich darum entschieden, das Finale zu verschieben.)
Rami Malek: Das macht die Sendung so aussergewöhnlich. Ich werde manchmal nervös, wenn ich das Drehbuch lese, weil alles so plausibel ist. Dinge, die wir in der Show behandeln, passieren zum Teil im wahren Leben. Es fühlt sich an, als würden wir diese grossen Momente vorhersehen. Das ist gespenstisch.
Christian Slater: Wir hatten auch die Pilotfolge gerade erst abgedreht, als die Sache mit dem Sony-Hack losging. Auf der einen Seite ist das natürlich grossartig für die Show. Andererseits ist es aber ziemlich beängstigend, wie lebensnah das alles doch ist.

Was hat Sie eigentlich davon überzeugt, bei «Mr. Robot» mitzuwirken?
Rami Malek: Die erste Seite des Drehbuchs war ein innerer Monolog. Es war so gut geschrieben, dass ich schon nach den ersten paar Sätzen Feuer und Flamme war. Die Psychose meines Charakters und der Schmerz, mit dem er umgehen muss, haben mich sofort überzeugt. Die Rolle hatte eine magnetische Anziehung auf mich.
Christian Slater: Ich bekam das Drehbuch für die Pilotfolge und war sofort interessiert. Ich hatte ein paar spezifische Fragen an Sam Esmail, wie mein Charakter sein sollte und was es mit Mr. Robot auf sich hat. Er hat meine Fragen genau so beantwortet, wie ich mir das vorgestellt hatte. Wir waren sofort auf derselben Wellenlänge. Ich mag die mysteriösen Aspekte meines Charakters. Mr. Robot hinterlässt immer wieder Brotkrumen, die immer mehr dazu führen, dass man herausfindet, wer dieser Typ eigentlich ist. Ich freue mich darauf, diese Geschichte weiterzuspinnen.

Die zweite Staffel von «Mr. Robot» ist bereits in Arbeit und wird vermutlich im Sommer 2016 auf dem amerikanischen Sender USA ausgestrahlt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • UntilDawn Spieler am 03.10.2015 20:59 Report Diesen Beitrag melden

    Until Dawn Josh!

    Wer kennt Rami auch als Josh aus Until Dawn? :)

    einklappen einklappen
  • P. Eichert am 03.10.2015 21:05 Report Diesen Beitrag melden

    Mal gutes TV

    Das erste mal das TV Hacker nicht einfach nur peinlich sind. Fesselnd von der ersten Folge an.

  • Bruno am 04.10.2015 11:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    empfehlenswert

    diese serie kann ich wirklich nur empfehlen! das schauspiel von rami: grandios! geschichte: packend. zum glück ist noch keine deutsche version produziert. auf english aber definitiv empfehlenswert

Die neusten Leser-Kommentare

  • Xiaomi78 am 04.10.2015 15:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Slater...wuergh

    Ich habe diese Serie echt gemocht.... bis Christian Slater auftauchte da musste ich einfach abschallten.Ausser "True Romance" hat der nur Schei.. Filme gemacht und ist in meinen Augen einer der meist ueberbewerteter Schauspieler schlecht hin.Aber Rami Malek ist ein toller Jungschauspieler.Ich hoffe wir sehen noch mehr von ihm

  • SimSalaBim am 04.10.2015 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Serie!

    Die Serie ist wirklich unglaublich gut! Ich kann die Serie nur weiterempfehlen :)

  • Bruno am 04.10.2015 11:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    empfehlenswert

    diese serie kann ich wirklich nur empfehlen! das schauspiel von rami: grandios! geschichte: packend. zum glück ist noch keine deutsche version produziert. auf english aber definitiv empfehlenswert

  • ss am 04.10.2015 00:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Horrorgame

    egal was Rami Malek macht, ich bin ein Fan von ihm wegen dem Spiel Until Dawn :D

  • Many Maurer am 03.10.2015 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rami - Until Dawn

    Rami Melek spielt in einer der Hauptchraktere im Fantasy-Game "Until Dawn". Daraus sollte man definitiv einen Thriller-Film machen!!!