So tickt SNTM-Gewinnerin Gaby

25. November 2019 12:41; Akt: 25.11.2019 13:46 Print

«Neymar war schon immer mein Crush»

Seit Freitag ist Gaby Switzerland's next Topmodel. Wie tickt die frisch gekürte Gewinnerin? 12 Facts zur Luzernerin.

SNTM-Gewinnerin Gaby erzählt, wie sie den Moment der Entscheidung erlebt hat.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ihre Prinzipien

Gaby hat die Leute mit ihrer positiven Art gewonnen. Sie sagt über sich selbst, dass nie hässig werde, aber kurzen Prozess macht, wenn Menschen lügen oder sie hintergehen: «Da bin ich total strikt. Wenn mich jemand unfair behandelt, gebe ich selten zweite Chancen.»

Umfrage
War Gaby deine Favoritin bei SNTM?

Ihr liebstes Fashion-Item

«Eine Sonnenbrille gehört für mich immer dazu. Ich laufe selten ohne rum.» Auch zum Interview mit 20 Minuten kam sie am bewölkten Sonntag mit Sonnenbrille.

Sie hört auf ihren Körper

Ballett, Gym, Reiten, Boxen, Joggen – die 23-Jährige liebt es, sich auszupowern und hat schon vieles ausprobiert. Momentan geht sie es aber easy an: «Ich zwinge mich zu nichts und höre extrem auf meinen Körper. Momentan sagt er, dass er eine Pause braucht.» Was sie aber seit zwei Jahren jeden Morgen macht: Yoga und Meditieren.

Keine Scham

Auf die Frage hin, ob sie ein Guilty Pleasure habe, fällt Gaby nichts ein: «Ich glaube, weil ich mir nichts verbiete und mich für nichts schäme.»

Ihre Wurzeln

Der volle Name der SNTM-Gewinnerin lautet Gabriela Acquaviva Gisler. Ihren brasilianischen Nachnamen hat sie von ihrer Mutter: «Seit ich klein bin, rede ich mit meinem Mami portugiesisch und einmal im Jahr besuche ich meine Familie in Brasilien. Ich fühle mich sehr verbunden mit der Kultur. Mein Temperament kommt wohl auch von dort.»

Verstecktes Talent

Die Luzernerin singt hobbymässig. In der SNTM-Villa hatten sie sogar gemeinsame Jam-Sessions: «Dave ist ein Talent am Klavier. Wir haben teils stundenlang musiziert. Das war nach den anstrengenden Tagen dort wie eine Therapie.»

Sie verrät: «In meinen Insta-Storys wird man mich sicher mal singen hören.»

Ihr Traumjob

Für einen ihrer Lieblingsdesigner – Yves Saint Laurent, Céline, Givenchy – über den Catwalk zu laufen. «Ich würde ausflippen!»

Ihr Celebrity Crush

«Was lustig ist: Mein Crush seit eh und je ist der Fussballer Neymar. Er stammt aus der gleichen Stadt in Brasilien wie ich. Ich durfte ihn auch schon kennenlernen. Er ist mega sympathisch und am Boden geblieben.»

Anders sein

Gaby bezeichnet sich gern als Alien. Weshalb eigentlich? «Ich bin extrem aufgestellt und immer ein wenig lauter als andere – etwa wenn ich meine Meinung sage, lache oder Leute darin motiviere, auch happy zu sein. Ich tanze überall, ich singe überall. Etwa auf offener Strasse mit meiner besten Freundin. Mir ist nichts peinlich.»

Sich selbst finden

Dass die 23-Jährige so bestimmt und selbstsicher ist, hat sie unter anderem dem harten Model-Leben zu verdanken: «Man ist oft alleine in einem fremden Land, ohne Familie oder Freunde. Das hat mir sehr dabei geholfen mich und meine Stärken kennenzulernen. Als Model musst du standhaft sein und deinen Wert kennen. Sonst kommst du mit den vielen Absagen nicht klar.»

Ihre Anfänge

Gaby war die erfahrenste SNTM-Kandidatin der zweiten Staffel. Sie arbeitet seit 2017 hauptberuflich als Model. Entdeckt wurde sie bereits mit zwölf Jahren in einem Shoppingcenter in Brasilien.

Damals fanden ihre Eltern aber: Sie soll in der Schweiz bleiben und zuerst eine Ausbildung abschliessen. Das hat die gelernte Detailhandelsfachfrau dann auch getan.

Ihre Pläne

«Total durchstarten!» Als nächstes will sie wieder ins Ausland. Während sie zuvor viel im asiatischen Raum unterwegs war, wird sie sich jetzt auf Europa konzentrieren.

Klar ist, dass sie sich nicht auf ihrem Sieg ausruhen wird: «Ich bin von Sternzeichen Löwe. Ich nehme mir, was mir gehört.»


Taschentuch hervor! Hier sind nochmal die finalen Minuten der Entscheidung der zweiten Staffel von «Switzerland's next Topmodel».

(zen)