«Parasite»-Regisseur Bong Joon-ho

10. Februar 2020 18:29; Akt: 10.02.2020 18:37 Print

Vom Oscar-Abräumer gibt es zwei Filme auf Netflix

Bong Joon-ho hat an den Oscars mit «Parasite» den Preis für den besten Film gewonnen. Auch frühere Filme des Regisseurs lohnen sich – und können gestreamt werden.

Mit «Okja» hat Oscar-Preisträger Bong Joon-ho 2017 einen von Kritikern gelobten Film erschaffen. Ein Mädchen versucht ihr nilpferdartiges Superschwein vor dem Schlachten zu retten. (Video: Netflix)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Regisseur Bong Joon-ho (50) schreibt Oscar-Geschichte: Mit «Parasite» wurde am Montag zum ersten Mal ein nicht englischsprachiges Werk mit dem Academy Award für den besten Film ausgezeichnet. Doch schon bevor der südkoreanische Thriller in der Königskategorie gewann, wirkte der Regisseur längst eigenwillig und erfolgreich.

Umfrage
Hast du Filme von Bong Joon-ho gesehen?

Das Gute daran: Zwei seiner früheren Filme sind auch auf Netflix zu finden und einer auf Amazon Prime. Deinen Bong-Joon-ho-Binge-Marathon kannst du also bequem auf dem Sofa beginnen.

«Okja», der Film über ein kleines Mädchen (Ahn Seo-hyun, 16), das versucht sein riesiges, genmanipuliertes Schwein vor dem Schlachthof zu retten, wurde 2017 auf Netflix veröffentlicht. Tierschutz, Kapitalismus und Wissenschaftsethik sind Themen mit denen Bong Joon-ho in «Okja» jongliert. Im Cast sind auch die A-List-Stars Tilda Swinton (59) und Jake Gyllenhaal (39) – sie machen «Okja» erst recht zum einem sehr sehenswerten Netflix-Filme.

«Snowpiercer» ist 2013 erschienen, ein epischer Science-Fiction-Film und Bong Joon-hos erster englischsprachiger Film – mit «Captain America»-Darsteller Chris Evans (38) in der Hauptrolle. Nach einem gescheiterten Klimawandel-Experiment fahren die wenigen Überlebenden mit einem Zug um die ganze Welt. Die nächste Katastrophe scheint nur eine Station weiter zu warten. Der Film basiert auf dem französischen Comic «Le Transperceneige».


Der Trailer zu «Snowpiercer». (Video: Ascot Elite)

In «The Host», einer Mischung aus Horror und Sci-Fi, versucht ein Kiosk-Besitzer seine Enkelin vor einer aus Giftabfällen entstanden Kreatur zu retten, die in einem Fluss in Seoul ihr Unwesen treibt. «The Host» ist mit 13 Millionen Kino-Zuschauern der besucherstärkste südkoreanische Film aller Zeiten – und auch auf Amazon Prime zu finden.


Der Trailer zu «The Host» (Video: The Shudder via Youtube)

(kro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Elkie am 10.02.2020 19:44 Report Diesen Beitrag melden

    zur Richtigstellung

    Host ist vor allem und in erster Linie eine Horror Komödie und hat null und gar nichts mit Sci-Fi zu tun! Wer schreibt diese Berichte? Auch Schreibfehlertechnisch sollte man hier nochmal über die Bücher gehen. Zum Thema: Bong Joon Ho ist eine der aufstrebenden Talente die die Südkoreanische Filmszene hervorbringt und noch manche Film Perlen erschaffen werden. Wie auch Park Chan Wook (Old Boy, der absolute Top Film aus Korea!!!) sind nahezu sämtliche Machwerke uneingeschränkt zu empfehlen.

  • Sarina am 10.02.2020 19:48 Report Diesen Beitrag melden

    Snowpiercer

    Ist genial. Besonders die Schulszene

  • BRUMMPÄNGLI am 10.02.2020 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage?

    Hmm die Umfrage passt nicht. Parasite hab ich als einzigen nicht gesehen. Riesen Fan bin ich aber auch nicht. Snowpiercer lohnt sich auf jedenfall

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sir Buttler am 11.02.2020 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts für zarte Gemüter

    Parasite ist nicht für alle Zuschauer geeignet. Rohe Gewalt und bösartiges Verhalten gehören nicht unbedingt in die Kategorie "Unterhaltung".

  • OdinRagnar am 10.02.2020 22:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur immer alles schön reden

    Netflix 24 Nominierungen und nur 2 gewonnenen sagt doch alles.

    • Udo Jürgens am 11.02.2020 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @OdinRagnar

      Die Oscars sind nicht wirklich aussagekräftig. Dazu kommt, dass viele Jurymitglieder Netflix nicht als Filmstudio amerkennen (weil ihre Filme nur sehr begrenzt in Kinos laufen) und auch deshalb nicht für sie stimmen. Mit der Qualität hat das nur begrenzt zu tun. Des weiteren sind 24 Nominationen an sich schon hervorragend.

    • OdinRagnar am 11.02.2020 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Udo Jürgens

      Alles gut, ein wenig Spass darf doch sein. Es können doch alle das schauen was ihnen gefällt. Wäre ja noch schöner wenn wir diese Freiheit nicht hätten.

    einklappen einklappen
  • Paul am 10.02.2020 20:34 Report Diesen Beitrag melden

    Antwort fehlt:

    Nein, werde ich auch nicht.

  • Sarina am 10.02.2020 19:48 Report Diesen Beitrag melden

    Snowpiercer

    Ist genial. Besonders die Schulszene

  • Elkie am 10.02.2020 19:44 Report Diesen Beitrag melden

    zur Richtigstellung

    Host ist vor allem und in erster Linie eine Horror Komödie und hat null und gar nichts mit Sci-Fi zu tun! Wer schreibt diese Berichte? Auch Schreibfehlertechnisch sollte man hier nochmal über die Bücher gehen. Zum Thema: Bong Joon Ho ist eine der aufstrebenden Talente die die Südkoreanische Filmszene hervorbringt und noch manche Film Perlen erschaffen werden. Wie auch Park Chan Wook (Old Boy, der absolute Top Film aus Korea!!!) sind nahezu sämtliche Machwerke uneingeschränkt zu empfehlen.