«Tatort»-Ermittlerinnen im Interview

23. Mai 2019 04:48; Akt: 23.05.2019 05:07 Print

«Das Geschlecht sollte keine Rolle spielen»

Der «Tatort» kommt im Herbst 2020 nach Zürich – und mit ihm ein neues Ermittlerinnen-Duo. Carol Schuler und Anna Pieri Zuercher sprechen über ihre neuen TV-Polizei-Jobs.

Was Carol Schuler und Anna Pieri Zuercher über ihre neuen Ermittlerinnen-Rollen sagen und wie ihr perfektes Verbrechen aussehen würde, erfährst du hier. (Video: 20 Minuten/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach zwölf Folgen aus Bern und 17 Folgen aus Luzern ist Zürich die neue Kulisse des Schweizer «Tatort». Und mit dem Umzug in die Limmatstadt bekommt die Kult-Krimi-Reihe auch zwei neue Kommissarinnen: Anna Pieri Zuercher (40) und Carol Schuler (32) gehen ab Herbst 2020 als Ermittlerinnen Isabelle Grandjean und Tessa Ott auf Verbrecherjagd.

Umfrage
Das Schweizer «Tatort»-Team besteht neu aus zwei Frauen – deine Meinung dazu?

Neben den Fällen soll der Fokus in den kommenden Folgen auch auf den Persönlichkeiten der Beamtinnen liegen – und das könnte bei dem ungleichen Paar spannend werden.

Zwei Frauen ermitteln neu für den Zürcher «Tatort»


Unterschiedliches Team

Isabelle Grandjean (Pieri Zuercher) ist nämlich Juristin, die in einer Arbeiterfamilie in La-Chaux-de Fonds aufgewachsen ist. Nach ihrer Arbeit am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag ermittelt sie nun seit fünf Jahren in Zürich.

Ihr zur Seite gestellt wird die unkonventionelle Fallanalytikerin Tessa Ott (Schuler) aus einer wohlhabenden Familie vom Zürichberg. Sie tritt ihre erste Stelle als Ermittlerin an.

Auch die neue Location bietet interessante Kriminalfälle. «Genug Themen gibt es in Zürich auf jeden Fall – Banken, die Fifa, Google, die dreckigen Machenschaften», versichert Schuler im Interview mit 20 Minuten.

Oben im Video verraten die beiden neuen «Tatort»-Schauspielerinnen, wie die Vorbereitungen zu den neuen Folgen laufen und wie ihr perfektes Verbrechen aussehen würde.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • FA am 23.05.2019 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spielt keine Rolle?

    Es sollte wirklich keine Rolle spielen! Manchmal habe ich aber das Gefühl, dass um zu gefallen und mit dem Mainstream zu gehen etwas zwanghaft versucht wird Frauen in solchen Rollen zu bevorzugen. Vielleicht täusche ich mich.

  • ueli am 23.05.2019 07:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gleichberechtigung???

    Als Mann fühle ich mich benachteiligt! Überall wird von Frauenquoten gesprochen und es wird Gleichberechtigung gefordet. Fair wäre es gewesen, hier eine Rolle mit einem Mann zu besetzen. Gleichberechtigung muss für beide Seiten gelten!

    einklappen einklappen
  • Nilly am 23.05.2019 06:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lasst es doch wie's ist

    Warum kann man es nicht einfach so lassen wie es ist? Wann kommen den die Transgender-Ermittler?

Die neusten Leser-Kommentare

  • busa am 23.05.2019 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hübsch

    Schön das das Geschlecht keine Rolle spielt. Aber hübsch sehen sie aus.

  • justus am 23.05.2019 09:03 Report Diesen Beitrag melden

    Schlafmittel.

    Wenn die Frauen so ermitteln wie auto fahren dann ist das einschlafen vor der glotze sicher. Fur das wird billag geld verbraucht.

  • L. Uzerner am 23.05.2019 09:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Als eingefleischter Tatort Fan...

    ... freue ich mich auf das neue Ermittlerteam, als Luzerner finde ich es natürlich ein wenig schade das es nicht mehr in Luzern spielt aber ist schon ok, hoffe und freue mich auf viele spannende Folgen und die beiden Ermittlerinnen ! Für alle die, die bereits im Vorfeld nur negatives sehen hätte ich den Typ, einfach nicht schauen, man kann es niemals allen recht machen und es gibt genug andere Sender/Programme, so mache ich das zumindest wenn mir etwas nicht passt !

  • Buntspecht am 23.05.2019 08:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlechter Einheitsbrei seit Jahren

    Schon wieder - Frauenquote und bestimmt spielen beide Schauspielerinnen geschiedene oder alleinerziehende gefrustete Frauen, die neben den "Ermittlungen" ihr Privatleben breit beleuchten. Hier könnten verschiedene Serien aufgezählt werden, die inzwischen auf dieser Schiene produziert werden. Ich habe es so satt, immer wieder diese Psychokisten zu sehen. Und überhaupt ist Tatort inzwischen derart schlecht geworden, dass ich keine Zeit mehr dafür verwende. Da schalte ich lieber ab und lese ein interessantes Buch.

  • PS;L am 23.05.2019 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Na, vielen Dank

    Wirklich - noch eine Tatort-Sendung. Meine armen armen Gebühren, es schmerzt mir das Herz - Hauptsache die Rentner haben Ihre Bedürfnisse abgedeckt - die die es bezahlen, interessieren selten.