«DSDS»

06. Mai 2010 10:41; Akt: 06.05.2010 10:58 Print

Überholt Menowin Mehrzad?

Trotz seiner Niederlage beim «DSDS»-Finale könnte er bald mehr verdienen als sein Rivale Mehrzad: Menowin hat seinen ersten grossen Vertrag unterzeichnet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nicht etwa Pop-Titan Dieter Bohlen, sondern Baulöwe Richard Lugner hat Menowin einen Vertrag in Höhe von 200 000 Euro, also 287 000 Franken, verschafft. «Wir haben schon zwanzig Auftritte bis Ende Juni vereinbart. Den Kontakt zu Menowin hat der Freund meiner Tochter, Helmut Werner, hergestellt», so Lugner gegenüber der «Bild»-Zeitung. «Der hat ein gutes Näschen für besondere Künstler».

Wie das Blatt ausserdem berichtete, habe der ehemalige «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidat den Vertrag unterzeichnet, ohne Bohlen oder Manager Volker Neumüller zu informieren. «Ich lasse mich nicht mehr vertrösten. Ich will, ja ich muss Geld verdienen. Ich hörte immer nur 'abwarten, später, kommt noch'. Aber meine Fans wollen mich sehen», so Menowin zu seiner Verteidigung.

«Herr Lugner hat bestimmt sehr viel Ahnung vom Musikgeschäft»

Und was sagt Papa Dieter zum Vertrag seines ehemaligen Schützlings? «Glückwunsch an Menowin! Herr Lugner hat bestimmt sehr viel Ahnung vom Musikgeschäft», so Bohlen ironisch. Dass Menowin letzten Endes mehr verdienen könnte als «DSDS»-Gewinner Mehrzad, glaubt der 56-Jährige aber nicht: «Meiner Kenntnis nach hat Mehrzad Angebote für Auftritte, Werbung – da liegt das Volumen bei einer Million Euro.»

Mehrzads Musikvideo zu seiner ersten Single «Don't Believe». Video: YouTube