Premiere an der Superbowl

04. Februar 2019 10:33; Akt: 04.02.2019 17:26 Print

In der Halbzeit-Show lief Schweizer Musik

Die Fans hofften bis zuletzt auf einen Auftritt von Spongebob Squarepants in der Superbowl-Pause. Mit dem Gig von Travis Scott war zum ersten Mal auch Musik eines Schweizers zu hören.

Maroon 5 und die Produzenten der Halbzeit-Show ignorierten die Spongebob-Fans nicht – aber sie gaben ihnen auch nicht wirklich, was sie wollten. (Video: Twitter/ESPN)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehr als das Spiel selbst (die Patriots haben die Rams übrigens 13 zu 3 gebodigt) gab an der Superbowl in der Nacht auf Montag die Halbzeitshow des Football-Spektakels zu reden. Hier sind die fünf wichtigsten Punkte dazu – abgesehen von der Häme, die Maroon 5 für ihre Performance kassierten, weil damit könnte man bereits jetzt drei Bücher füllen.

Umfrage
Wie fandest du Spongebobs Superbowl-Auftritt?

1. Spongebobs Auftritt war zu kurz

Über 1,2 Millionen Fans haben im Vorfeld der Superbowl eine Change.org-Petition unterschrieben, mit der die NFL gebeten wurde, den Song «Sweet Victory» aus der «Spongebob Squarepants»-Folge in die Halbzeitshow einzubinden.

Die Pausen-Produzenten reagierten und bauten den gelben Schwamm ein – allerdings nur das Intro des Lieds, danach übernahmen Maroon 5, wie du oben im Video siehst. 13 Sekunden Spongebob war den meisten Fans aber zu wenig und sie taten ihre Enttäuschung auf Twitter kund – natürlich mit Szenen aus dem Cartoon:


2. Travis Scott wurde zensiert

«He said, ‹Keep that on lock› / I say, ‹You know this shit, it's stife› yeah», lauten zwei Zeilen aus «Sicko Mode», den Travis Scott in der Halbzeit performte. Gehört haben die TV-Zuschauer aber nur: «He said, ‹Keep that on lock› / I say, ‹You [Stille, einfach Stille]› yeah.» Das Wort «shit» war den Machern der US-Show – natürlich – zu vulgär (aber dann Adam Levines Nippel zeigen, hä).


(Quelle: Metro.co.uk)

3. Travis Scott bringt Schweizer Musik in die Halftime-Show

Zu den Songwritern und vor allem Produzenten von Travis Scotts Hit «Sicko Mode» gehört der Zürcher Ozan Yildirim alias OZ, der die Show mitverfolgte – allerdings vom Studio aus, wie dieser Instagram-Post vermuten lässt:


«Das ist ein grosser Moment für mich», sagt OZ zu 20 Minuten – schliesslich wird nicht jeden Tag ein Schweizer Beitrag auf so einer Weltbühne präsentiert.

4. Travis Scotts Tochter Stormi feierte vor dem TV mit

Ebenfalls nicht im Mercedes-Benz-Stadium in Atlanta zugegen war Stormi, die Tochter des Rappers, die am Freitag ihren ersten Geburtstag feierte. Den Auftritt des Papas verpasste sie dank der TV-Liveübertragung trotzdem nicht – und Mama Kylie Jenner sorgte dafür, dass jede Sekunde von Stormis vergnügter Reaktion auf Social Media verewigt wird:

5. Die Avengers bilden eine Superhelden-Selbsthilfegruppe

Fast noch wichtiger als die Halbzeitshow (und sowieso als das Spiel, oder?) sind bei der Superbowl die unglaublich teuren, unglaublich gut produzierten und mit unglaublichen Stars gespickten Werbespots. Dazu gehören auch exklusive Filmtrailer.

Unter diesen sorgte der neue 30-Sekunden-Clip zu «Avengers: Endgame» (Deutschschweizer Kinostart am 25. April), der andeutet, wie die überlebenden Superhelden mit dem Umstand umgehen, dass am Ende von «Infinity War» die Hälfte aller Lebewesen im Universum ausgelöscht wurde: Iron Man schweisst, Black Widow schiesst und Captain America nimmt supertraurig an einer «Wohin gehen wir, nachdem die anderen gegangen sind?»-Selbsthilfegruppe teil:


(Video: Marvel Studios/Walt Disney)


Hier siehst du noch Reaktionen auf die Show. (Video: Glomex/Tamedia)

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • CH Musik = Ländlermusik etc. am 04.02.2019 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Beat = Musik? Nö

    Schweizer Musik wäre es wenn Travis Scott Schweizer wär und nicht Amerikaner, da er der Künstler ist!!! Nur weil der Beat eines schweizer Produzenten stammt, heisst es noch lange nicht das es schweizer Musik ist!! Vorallem der Beat ist sowas von Mainstream und hört sich wie zur Zeit fast jeder Beat der U.S Charts an!! Keine Qualität Zudem schweizer Musik ist doch Ländlermusik, Jodeln, Chöre etc. Sonst nichts! Alles andere ist Culture Vultures Oder man schreibe schweizer (Hip-Hop) Chart Beats das wäre eher passend

  • Tell's Lady am 04.02.2019 11:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Langweilig!

    Diese 13 Sekunden waren das Beste am ganzen langweiligen M5-Auftritt.

  • Mr_Daywalker1995 am 04.02.2019 10:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die paar Sekunden

    Waren ehrlich gesagt das Highlight des Spiels.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Likoo am 04.02.2019 16:08 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlos

    Wieso muss das jetz zwanghaft als schweizer musik angesehen werden, um unbedingt eine verbindung zum super bowl herzustellen??

  • CaliTaco am 04.02.2019 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    Schnarch

    Die Half Time Show war so langweilig wie das ganze Spiel. Abschreiben!

  • Y.p am 04.02.2019 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Schweizer Musik

    Ich fühle mich beleidigt wenn man so eine Musik in verbindung bringt mit der Schweiz.

  • MadChengi am 04.02.2019 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Game Over Rams

    Mann waren das noch Zeiten, Halftime Show mit The Rolling Stones, The Who, Tom Petty & the Heartbreakers, Bruce Springsteen, Aerosmith. 2019 - man wartet bis endlich die 2te Halbzeit losgeht, eine Halftime Show zum vergessen, wie das Spiel leider auch!

  • MadChengi am 04.02.2019 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Was für eine lahme Vorstellung

    Zum ersten mal sehnte ich mich nach dem Ende dieser Halftime Flopshow!