Anzeige gegen Comedian

12. September 2019 12:56; Akt: 12.09.2019 12:56 Print

Mockridge erklärt endlich «Fernsehgarten»-Auftritt

Lange hüllte sich Luke Mockridge in Schweigen, was es mit seinem umstrittenen Auftritt im «ZDF Fernsehgarten» auf sich hatte. Nun lüftet er das Geheimnis.

Hier Lukes erster Kommentar zum «Fernsehgarten»-Skandal. (Video: Glomex/Tamedia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mitte August sorgte Luke Mockridge für schockierte Gesichter. Bei seinem Auftritt im «ZDF Fernsehgarten» telefonierte er nämlich mit einer Banane, hüpfte wie ein Affe herum und machte sich über alte Leute lustig. Die Zuschauer waren entsetzt, reagierten mit Buhrufen.

Umfrage
Was denkst du über den Auftritt von Luke Mockridge?

Auch die Moderatorin der Sendung, Andrea Kiewel (45), liess kein gutes Haar am 30-Jährigen. Sie kritisierte Mockridge und beschrieb sein Verhalten als unkollegial. Was der Grund für seine beleidigenden Witze war, verriet er aber nicht. Bis jetzt.

Kinder schrieben seine Witze

«Ich dachte mir: Wenn der ‹Fernsehgarten› ruft, dann machst etwas Besonderes», sagte Mockridge während der Aufzeichnung seiner «Greatnightshow» am Mittwoch in Köln.

Und deshalb habe er sechs Kinder im Primarschulalter (drei Mädchen und drei Jungs) gefragt, ob sie ihm die Gags für die Show liefern würden. Diese habe er dann auch exakt so während der Liveshow präsentiert.

«Meine Eltern haben Hassbriefe erhalten»

Dass die Reaktion auf seinen Auftritt eine solche Hasslawine auslösen würde, hätte er nicht gedacht. Sogar seine Familie habe den Shitstorm zu spüren bekommen.

«Meine Eltern haben anonyme Hassbriefe erhalten – in meiner Heimatstadt Köln konnte ich in kein Restaurant mehr gehen, ohne dass sofort getuschelt wurde.»

Anzeige gegen Luke

Es ging sogar noch weiter: Einige Zuschauer nahmen ihm die Performance so übel, dass der Comedian eine Anzeige wegen Beleidigung erhalten hat, die ihm vergangenen Montag von der Polizei Mainz an seine Kölner Privatanschrift zugestellt wurde.

«Ich werde persönlich die Dienststelle aufsuchen, um den Sachverhalt zu klären», so Luke weiter.

Entschuldigung an ZDF und Kiewel

Mit seiner Kollegin und dem Sender ZDF möchte er ebenfalls Frieden schliessen und hat dafür Andrea Kiewel in seine Show geladen. «Liebe Kiwi, du bist jederzeit eingeladen – ich hoffe, wir können unser kollegiales Verhältnis wiederherstellen
und eine Brücke zwischen Sat 1 und dem ZDF bauen. Hier ist meine Hand.»

Ob die «Fernsehgarten»-Moderatorin und der Sender die Entschuldigung tatsächlich annehmen werden, wird sich spätestens in den kommenden sieben Folgen der «Greatnightshow», die am Freitag startet, zeigen.


Lukes Auftritt im Fernsehgarten. (Quelle: Youtube/Šhãmøńå DË)

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gitan am 12.09.2019 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    Passt

    Der fügt sich nahtlos ein in die Reihe anderer Schwachköpfe, die sich Comedian nennen. Wird bestimmt nicht der Letzte sein.

  • Marco am 12.09.2019 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    normal

    Es wird immer infantiler und die Eigenwerbungs-Aktionen peinlicher als peinlich. Aber ist Zeitgeist und dieser "Comedian" ein typisches Zeitgeist-Produkt. Alles unterirdisch und ohne Niveau, aber irgendwo normal momentan.

  • pantoufle am 12.09.2019 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Comedian

    Wenn jemand die Vorschläge von Schulkindern braucht um Gags zu produzieren hat er den falschen Beruf und sollte als "Comedian" abdanken. Da ist punkto erwachsen sein, Respekt gegenüber anderen Menschen, Anstand und Verstand noch viel Luft nach oben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Flokile am 13.09.2019 15:39 Report Diesen Beitrag melden

    Luke

    Nur schade, dass man den renomierten Grimm-Preis an diesen talentlosen Komiker verschwendet hat.

  • J. D am 13.09.2019 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Der zurechtweiser

    Wenn du auch nur einen Hauch von seiner Karriere verfolgt hättest wpsstest du, dass er wegen zusammenarbeit mit Kindern berühmt wurde also sei mal leise

  • Fausto F. am 13.09.2019 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Kunstperformance

    Das ist ganz hohe Kunst. Ich kannte diesen Comedian vorher noch gar nicht und finde aber, dass seine Performance, auch ohne zu wissen was das Konzept dahinter war, hervorragend ist. Sie hat mich zum Schmunzeln und zum Nachdenken gebracht. Unsere Existenz hat keinen Sinn, alles was wir tun ist belanglos, wir sind ein Haufen Bakterien, die auf einem Mistball leben, mitten im Nichts. Sein Affe und der darauf folgende Elefant waren perfekt. Ich habe geweint vor Glück.

  • Miguel85 am 13.09.2019 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    Na ja...

    fand ihn noch nie witzig...

  • Alex S. am 13.09.2019 09:18 Report Diesen Beitrag melden

    Schwein

    Sind wir ehrlich - ein cleveres Kerlchen. Vor dem Auftritt kannte ihn kein Schwein. Nun sprechen doch ein paar Hundert Leute über ihn - Ziel erreicht. Was mich aber beruhigt - in 1 Jahr kennt ihn wiederum kein Schwein mehr.