Bittere Niederlage

16. Januar 2011 11:21; Akt: 17.01.2011 08:34 Print

Dem Raabinator geht die Puste aus

Zum zweiten Mal in Folge wurde Stefan Raab in seiner Show «Schlag den Raab» bezwungen. Haushoch unterlag der Entertainer Sportstudent Deaon Maxwell.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schon wieder wurde der Raab geschlagen. Sportstudent Deaon Maxwell entschied die aktuelle Ausgabe der grossen Samstagabend-Show für sich und heimste die 500 000 Euro Preisgeld ein. Der 32-Jährige ist bereits der zweite Herausforderer in Folge, dem Raab unterlag. Erst im Dezember hatte der Show-Master die letzte Blamage kassiert und seine bisher schlimmste Niederlage nach Punkten hinnehmen müssen.

Die Revanche lässt auf sich warten: Selbst in seiner Paradedisziplin, den Wissensspielen, konnte der Raabinator, der sich im Dezember einen Bruch an der Hand zugezogen hatte, seine körperliche Unterlegenheit nicht ausgleichen. Raab fand nicht ins Spiel. So tollpatschig und mutlos kannte man Raab bislang nicht, urteilt «Die Welt». Am Ende stand es 17:61 gegen Raab. Ein neuer Minusrekord – und die zweite bittere Niederlage in Folge.

(sei)