Empörung in Mexiko

04. Februar 2011 14:57; Akt: 07.02.2011 12:24 Print

Der flatulente Flitzer

Wo hört der Humor auf und fängt die Beleidigung an? Für Mexiko ist die Antwort eindeutig: bei «Top Gear».

In der Sendung am 31. Januar gaben die Moderatoren ihren britischen Humor zum besten - sie päsentierten ein mexikanisches Rennauto namens «Tortilla». (Quelle: Top Gear/YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wolltest du nicht schon immer einen mexikanischen Sportwagen?», fragte «Top Gear»-Moderator James May seinen Kollegen Jeremy Clarkson. «Hier ist die Maschine. Sie heisst 'die Tortilla'!» Und schon ging die Klischee-Wälzerei los. Sechs Millionen Zuschauer konnten am 31. Januar mitverfolgen, wie das Moderatoren-Trio das lateinamerikanische Sportauto Mastretta MXT in Grund und Boden kritisierte.

Man könne Autos ja gemeinhin mit den nationalen Eigenschaften eines Landes vergleichen, meinte etwa Richard Hammond. Deutsche Autos etwa gelten als gründlich gebaut und stabil, italienische als auffällig und schnell.

«Ein mexikanisches Auto wäre demnach ein fauler, nutzloser, flatulenter Depp mit einem Schnauz, der sich zum Schlafen gegen einen Zaun lehnt, einen Kaktus anstarrt während er eine Bettdecke mit einem Loch in der Mitte als Mantel trägt», so Hammond. Das Publikum grölt und Jeremy Clarkson doppelt nach: Es sei «grossartig», Mexikaner zu sein, denn so könne man den ganzen Tag schlafen. Zudem müssten sie keine Beschwerden vom mexikanischen Botschafter befürchten, da dieser schon längstens vor dem Fernsehen eingeschlafen sei.

Britischer Humor könnte der BBC teuer zu stehen kommen

Falsch, Herr Clarkson! Die mexikanische Botschaft meldete sich daraufhin mit einer Beschwerde beim britischen Sender. Der Inhalt des Top-Gear-Berichts sei «xenophob» und «beleidigend». Man erwarte eine offizielle Entschuldigung seitens der BBC.

Doch dabei blieb es nicht: Die mexikanische Schmuckdesign-Studentin Iris de la Torre ist der Meinung, der Sender habe «rassistische Aussagen» benutzt, um die Einschaltquoten anzukurbeln. Die 30-Jährige will eine Klage gegen den Nachrichtenkonzern über 1,5 Millionen Franken einreichen.

«Ich war schockiert, dass die BBC etwas derart Beleidigendes ausgestrahlt hat», sagte sie gegenüber der britischen Zeitung «The Guardian». «Ich kann nicht verstehen, wieso solch ignorante Leute solche gut besetzte Positionen haben.» Sollte ihre Klage vor Gericht zugelassen werden, wäre es allerdings die erste seit der Einführung des «Equality Act» im September 2010.

(kle/obi)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roland Bärber am 04.02.2011 20:28 Report Diesen Beitrag melden

    Sprüche

    Silvester Stallone war in Rio um einen Film zu drehen und er machte eine Bemerkung. In einer Favela sagte er zu seinem Filmpartner: "Ich könnte Dir hier voll die Fresse einschlagen und mir würde überhaupt nichts in diesem Land passieren!" Er meinte damit, dass man in Brasilien tun und lassen kann was man will, ohne bestraft zu werden. Das kam 1 Woche lang in allen Medien die sich über seinen Spruch aufregten. Ich will damit sagen, dass diese Länder sich einmal überlegen sollten, warum wir Europäer oder Amerikaner so über deren Land denken. Vielleicht steckt ja auch ein bisschen Wahrheit darin.

    einklappen einklappen
  • Energy am 04.02.2011 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    Andere Probleme

    Die Mexikaner sollten sich zuerst mit den wichtigen Problemen des eigenen Landes auseinandersetzen (z.B.Drogenkrieg - mehr als 10'000 Tote) anstatt sich über Britischen Humor zu beklagen !!!!

    einklappen einklappen
  • ANONYMOUS am 04.02.2011 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    LOL

    hahaha ich schmeiss mich weg! Rassismus hin oder her - die Sprüche sind komisch!=)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rolly Hess Mexico am 05.02.2011 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    Auch Humor hat seine Grenzen

    Meiner Meinung nach hat auch Humor irgend wo seine Grenzen, aber dazu sollte man wissen, das nach dieser Fernsehsendung die Bestellungen am Stand von der Mexicanischen Automarke "Mastretta"um 50% gestiegen sind. - Also, Nichts ist so schlecht, das es nicht für etwas anderes gut ist.

  • Peter am 05.02.2011 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Darum werden sie nie mehr Fussball-Weltmeister :-)

    Da hat der Jahrhunderte lange Inzest auf der Insel aber auch einige Spuren hinterlassen, oder würdet ihr sagen, dass englische Menschen besonders attraktiv sind? Oder mögt ihr es, wenn man sagt, dass Schweizer Männer allesamt Weicheier sind, die zu geizig sind bei einem Rendez-Vous ein Getränk zu offerieren? Ist ja auch ein bisschen wahr oder? (...wenn Chlichés zu Wahrheiten werden) Aber neee, das ist ja bloss humor. Lachen wir doch über alle gleich, wenn das so gut gemeint ist...ha ha ha

  • Andy am 05.02.2011 10:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts neues

    Das ist nunmal das Konzept von Top Gear, die beleidigen ja auch England und sich selbst und die ganze Zeit. Es vergeht keine Staffel ohne das irgendeine Minderheit protestiert. Letztes Jahr waren es die Muslime, ein Jahr davor die Lastwagenfahrer welche Clarkson als Prostituiertenmörder bezeichnete. Ich dachte die Mexikaner hätten wenigstens Humor, aber das haben sie ja offensichtlich auch nicht...

  • Josh am 05.02.2011 09:35 Report Diesen Beitrag melden

    mal wieder sowas von übertrieben...

    Wie kann man sich bloss über sowas aufregen? Das ist doch völlig normale Comedy, da kriegt jeder mal sein Fett weg und diesmal waren es halt ein paar Sprüche gegen Mexiko, na und?! Es ist schon beinahe krankhaft wie der Mensch im allgemeinen immer aus jeder Mücke einen Elefanten machen muss, wie man immer wieder überall Probleme regelrecht sucht. Das als rassistisch zu bezeichnen ist einfach nur lächerlich...

  • Top Gear Fan am 05.02.2011 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Top Gear und Beleidigungen

    Es gibt eine Episode die gleich nach einem Lagerhausbrand statt fand. Dort wurde die Inneneinrichtung der Sendung zerstört. Darauf debatierten die Moderatoren, wer es gewesein sein könnte (oder wer alles von ihnen beleidigt wurde): jeder in Wales, Birmingham, USA, die Küstenwache. Für die, die es nochmals ansehen wollen S10E01. Sowieso: die Drei sind für bissige Sprüche bekannt :-)