DGST

21. März 2011 10:17; Akt: 21.03.2011 10:26 Print

Die grössten Schweizer Nachahmer

Nicht genug damit, dass eine Kopie von Susan Boyle DGST gewonnen hat. Der Beitrag des Tänzers Nicolas Fischer war eins zu eins von «Britain's Got Talent» abgekupfert.

Niolas hüpft etwas mehr mit dem Springseil, George bringt etwas mehr Streetdance-Moves - doch die Acts gleichen sich aufs Haar.(Video: SF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vom «Singing in the Rain»-Thema, übers Outfit bis hin zur Einlage unter der Regendusche – der Auftritt der Startnummer 4 beim Finale von «Die grössten Schweizer Talente», Nicolas Fischer, glich haargenau dem Beitrag von George Sampson, dem Gewinner der zweiten Staffel von «Britain's Got Talent» anno 2008. Skeptisch? Bitte sehr – urteilen Sie selbst:

(obi)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DieWahrheit am 21.03.2011 13:25 Report Diesen Beitrag melden

    Maximum Respect?

    Ist Maximum Respect das das höchste, dass man erreichen kann? :D DGST ist einfach nur billig.

  • rico 3110 am 21.03.2011 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich vorbei

    Wenigstens haben wir jetzt eine Super Schweizerin. Dann kann ja wieder ein vernünfgtiges Programm gesendet werden und nicht so eine schlechte Kopie.Wird aber leider nicht lange dauern, dann kommt sicher schon die zweite Staffel. Ertragen wirs mit Gelassenheit man kann ja zappen.

  • Roger am 21.03.2011 11:36 Report Diesen Beitrag melden

    Haargenau sieht aber anders aus

    Haargenau sieht anders aus .... Wisst ihr was Haargenau ist? Das ganze DGST-Format. Und natürlich muss wieder eine Opern-Sängerin gewinnen. Ist das jetzt auch Haargenau das gleiche wie Paul Potz? Die gute Frau wird sowieso nach jedem Lied das heulen anfangen. Ein Wunder, dass sie nicht gleich auf der Bühne zusammengebrochen ist, als sie als Siegerin verkündet wurde.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • miva am 24.03.2011 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    alles schon mal gesehen

    Habt ihr denn wirklich erwartet in der Schweiz ein einzigartiges Talent zu finden? Wir müssen ja auch jede Sendung kopieren und da ist klar dass man alles schon einmal gesehen hat. DGST kann man doch nicht ernst nehmen besonders nicht mit 3 Menschen in der Jury die am wenigsten Talent haben.

    • Andrej am 24.03.2011 13:49 Report Diesen Beitrag melden

      Geiler Komentar

      Das ist mal etwas ... einfach ein Geiler Komentar :D

    einklappen einklappen
  • reader am 21.03.2011 22:58 Report Diesen Beitrag melden

    ...macht es erst einmal nach, ...

    ...macht es erst einmal nach, bevor Ihr negative Kritik ausübt...!! Kommerz hin oder her, dieser Junge hat's drauf und eine riesen Show gezeigt - Bewunderung ist angesagt, alles Andere ist Neid...!

    • Thomas Gfeller am 22.03.2011 12:04 Report Diesen Beitrag melden

      Peinlich

      Trotzdem ist es nur eine lahme Nachmache. Einfach lächerlich.

    • Schpi am 22.03.2011 21:12 Report Diesen Beitrag melden

      ...Singin' in the Rain (1952) ....

      Lahm ist Gfellers Kommentar. Top Leistung von Nicolas, eigene Interpretation und eigene Umsetzung des Themas. Sänger müssen ja ihre Songs auch nicht selber geschrieben haben und Nicolas hat schliesslich nicht als Choreograph sondern als vielseitiger, akrobatischer Seiligumper teilgenommen und verdammt gut unterhalten!

    einklappen einklappen
  • jean-claude am 21.03.2011 21:03 Report Diesen Beitrag melden

    musik ist auch die gleiche

    musik ist auch die selbe, naja ist wohl auch eine sendung im franchise system

  • ristretto am 21.03.2011 19:34 Report Diesen Beitrag melden

    gute show, nicolas der beste

    na und? Nicolas war trotzdem der beste!praktisch alles was wir im tv anschauen und im radio hören ist kopie. auch maya wirz, und die kids haben rock auch nicht erfunden.@Henry: was schauen sie denn an? es ist ALLES kommerz.muss ja alles bezahlt werden.was stört sie denn daran?

  • harushli am 21.03.2011 18:25 Report Diesen Beitrag melden

    Schweizer TV= Todlangweilig!

    Für mich existiert das Schweizer Fernsehen gar nicht. Eigentlich müssten wir unsere Gebühren den Deutschen zahlen. Ohne die, wären wir doch alle an Langeweile gestorben! Ist doch peinlich, wenn wir nichts besseres als Roman Kilchsperger als Juroren zu bieten haben!