Menowin-Effekt?

21. Februar 2011 18:27; Akt: 22.02.2011 14:02 Print

Eklat um «DSDS»-Ardian

In der ersten Live-Show führte RTL «DSDS»-Macho Ardian Bujupi vor Millionen von Zuschauern vor. Sein Fauxpas: Er soll Nina und Nicole fies beschimpft haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der «DSDS»-Villa brennts unterm Dach – in Ardian Bujupi (19) hat RTL den ersten Buhmann der achten Staffel gefunden. Stein des Anstosses: Der 19-Jährige soll nebst Ausfallschritten auch Ausfälligkeiten tiptop beherrschen. Er soll seine Konkurrentinnen Nina und Nicole als «Schlampen» und «Huren» bezeichnet haben. Streitpunkt war eine Fernbedienung. Und RTL servierte das Drama in drei Akten zur besten Sendezeit vor mehr als acht Millionen Zuschauern.

Bevor RTL den Kandidaten vorführte, zeigte dieser stolz sein Auto. Und mauserte sich im kurzen Einspieler vom charmanten Herzensbrecher zum aalglatten Macho: «Bei heissen Frauen und geilen Autos löst das in uns Männern was aus. Wie geil ist das denn», flötet er erst. Dann beweist er Frauenverstand: «Ein Motor ist für mich wie ein Orgasmus von einer Frau.» Richtig dicke kams nach Ardians Performance. Noch ein Einspieler, der Ardian in noch schlechteres Licht rückt. Jetzt ziehen Ardians «Opfer» vom Leder, stempeln den Nachwuchs-Casanova zum intriganten Miststück ab. Von Mobbing, Respektlosigkeit und einem «Obermacker mit Star-Allüren» ist die Rede. «DSDS»-Moderator Marco Schreyl setzt noch eins drauf: «Warum schikanierst du die kleinen Mädels?» Ardian: «Das war ein kleiner Streit.» Es habe so viele Sachen gegeben, es sei nicht fair, jetzt nur seine zu zeigen.

Das sieht Dieter Bohlen anders: «Wenn du jetzt schon austickst und auf dicken Macker machst, garantier’ ich dir, du gewinnst das hier nicht.» Fürchtet sich der Pop-Titan vor dem Menowin-Effekt? Der letztjährige «DSDS»-Zweite zog alle Register, zickte, stritt, hob ab – und landete in der Gosse. Er sitzt jetzt wieder im Gefängnis. Doch Menowins Skandale jagten die Einschaltquoten in schwindelerregende Höhen. Das freut. Ob Ardian wohl in seine Fussstapfen tritt? Der Prügelknabe wehrt sich: «RTL hat mich blamiert motzte er gegenüber «express.de». «RTL hat das so dargestellt, weil sie einen bösen Macho brauchten. Deshalb wurde ich in dieses Licht gerückt.»

(bbe)