«1 gegen 100»

21. Juli 2016 13:21; Akt: 21.07.2016 14:39 Print

Gehen dem SRF die Frauen aus?

Männer-Überdruss beim SRF: In einem Facebook-Post ruft die Produktionsfirma der Quizshow «1 gegen 100» explizit Frauen dazu auf, sich zu bewerben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Frauen aufgepasst! Für die wöchentliche Quizsendung ‹1 gegen 100› im Schweizer Radio und Fernsehen suchen wir Teilnehmerinnen ... », ruft «B&B Endemol Shine» via Facebook auf. Gemeint ist die Gameshow von Susanne Kunz, in der sich die Kandidaten jeweils gegen ihre 100 Gegner durchsetzen müssen, um den erspielten Geldbetrag mit nach Hause nehmen zu dürfen.

Umfrage
Würden Sie bei «1 gegen 100» mitmachen?
13 %
5 %
15 %
6 %
4 %
57 %
Insgesamt 1431 Teilnehmer

Warum aber ruft die Produktionsfirma von «1 gegen 100» explizit und ausschliesslich Frauen zur Teilnahme auf? Scheint, als würden dem SRF die Frauen davonlaufen. «Bei ‹1 gegen 100› sind zwei Drittel der Personen, welche sich für die Sendung bewerben, Männer», erklärt Sibylle Marti, Redaktionsleiterin Quiz bei SRF, gegenüber 20 Minuten. Da der Sender aber darauf bedacht sei, dass im Studio das Geschlechterverhältnis bei den 100 Gegnern möglichst ausgewogen ist, würden die Verantwortlichen derzeit gezielt weibliche Bewerberinnen suchen, erklärt Marti weiter. Das Problem kenne das SRF übrigens seit Start der Sendung 2008.

Kilchsperger bekommt mehr Frauen ab

Doch nicht nur bei besagter Quizzsendung fehlt das Interesse weiblicher Zielpersonen laut Marti: «Seit es Quiz-Sendungen gibt, werden immer wieder mal spezifisch weibliche Kandidatinnen gesucht, da sich oft mehr Männer als Frauen als Einzelkandidaten bewerben.» Das TV-Magazin «Tele» jedoch widerspricht. Laut einem Bericht von Ende März diesen Jahres, kämpfte Kunz schon damals um mehr Frauen. Bei Roman Kilchspergers «Top Secret» hingegen, so das Branchenblatt, könne keine Rede von Frauenmangel sein.

Damals verwies Marti aufs Spielkonzept. Während sich die Teilnehmer bei Kunz mit nur einer falschen Antwort ins Aus befördern, passiert das bei Kilchsperger nicht. Ist das der Grund? Was denken Sie? Diskutieren Sie mit!


(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • A.W. am 21.07.2016 13:32 Report Diesen Beitrag melden

    Gleichberechtigung...

    Würden explizit nur Männer gesucht hätten diverse Frauenorganisationen schon lange ein Riesentheater von wegen Gleichberechtigung gemacht...

    einklappen einklappen
  • Trouble Shooter am 21.07.2016 13:36 Report Diesen Beitrag melden

    Problemlösung

    Sendung einstellen. Würde niemand merken.

    einklappen einklappen
  • Sabrina P. am 21.07.2016 13:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kunz

    Ich würde mich gerne für die Sendung bewerben, mag aber die Susanne Kunz nicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • fabio am 29.07.2016 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    wenns euch stört, dann tut was

    Liebe Frauen, falls euch die hohe Männerquote bei 1 gegen 100 stört, macht dem SRF doch einfach Vorschläge, was an der Show verbessert werden könnte damit mehr Frauen sich bewerben. Fragt aber bloss nicht nach Einschaltquoten, das wird konsequent ignoriert ;)

  • Seher am 22.07.2016 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    Too much

    Also bei 1: 100 gibt es meiner Meinung sogar eine Frau zuviel.

  • Frau am 22.07.2016 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Das Beschämende ist ja, dass Frauen nicht bis ins Pensionsalter vor der Kamera stehen dürfen, die Herren aber schon. Verlassen wir schon mal den Jugendwahn, dann haben auch andere eine Chance. Kein Wunder, verlassen (oder müssen??) die meisten Frauen mit ca. 50/55 den Bildschirm. Traurig

    • ein_böser_mann am 26.07.2016 07:56 Report Diesen Beitrag melden

      @frau

      ich wünsche dir trotzdem einen wunderschönen Tag und eine kleine Priese Objektivität!

    • Martial Kohler am 01.08.2016 17:53 Report Diesen Beitrag melden

      @Frau

      Sie glauben aber nicht, dass der Zuschauer 70-jährige Oldies anschauen möchte ? Wenn schon es braucht Pepp, Dynamik, Charme gutes Aussehen. Ein Vermutstropfen für die abzockende Billag !!

    einklappen einklappen
  • T.B. am 22.07.2016 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    es geht doch nicht um Susanne Kunz...

    Bei Roman Kilchbergers Sendung Top Secret spielt pro Sendung auch nur ein Kandidat, bei 1gegen100 sind es im besten Fall 50 Frauen pro Sendung. Klar herrscht bei Top Secret kein Frauenmangel.. Ich finde die Sendung toll und man kann mit Wissen und ein bisschen Glück ganz viel Geld gewinnen. Es geht ja um den Geldgewinn und nicht um 4 Wochen Ferien mit Susanne Kunz auf einer einsamen Insel! Ich könnte mir vorstellen, dass es ganz viel Spass macht dort neue Leute kennenzulernen und sich mit ihnen zu messen. Ich glaube ich bewerbe mich, mal schauen was dabei raus kommt :-)

    • C.D. am 22.07.2016 15:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @T.B.

      Mach das... Du hast nichts zu verlieren, kannst nur gewinnen... Ich drücke dir die Daumen

    einklappen einklappen
  • Sven E. am 22.07.2016 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    Viel schlimmer als dass SRF die Frauen

    ausgehen ist, dass SRF vor etwa 10 Jahren die Ideen fuer interessante Sendungen ausgingen.

    • Seraina am 22.07.2016 11:45 Report Diesen Beitrag melden

      Sendungen abgekupfert

      Sven E - und der grösste Teil jener Sendungen, die SRF noch hat, sind irgendwo abgekupfert worden. Schade, Vielleicht mal bei den Unterkünften sparen, wenn sie unterwegs sind!!

    einklappen einklappen