«GNTM»-Gerda

21. März 2018 15:26; Akt: 21.03.2018 15:26 Print

«Ich war in einem Mädchen-Kloster»

«Germany's Next Topmodel»-Kandidatin Gerda hat jetzt einen eigenen Youtube-Kanal. In ihrem ersten Video erzählt sie von Schönheitsoperationen und ihrer Jugendzeit.

Bildstrecke im Grossformat »
«GNTM»-Kandidatin Gerda (25) plaudert in ihrem ersten Youtube-Video aus dem Nähkästchen und verrät einige Dinge – sie nennt sie Geheimnisse – über ihr Leben. Als Teenager habe sie «viel Scheisse gebaut» und die falschen Freunde gehabt. «Deswegen hat mich meine Mutter in ein Internat geschickt», erzählt sie. Ein weiterer Grund, wieso sie als Teenie zwei Jahre im Mädchen-Kloster verbringen musste, war das Rauchen. «Ich habe mit 12 damit angefangen», so Gerda. Mit 18 habe sie das Laster jedoch wieder aufgegeben. Ohnehin hatte Gerda eine schwierige Jugend. «Ich wurde von Mädchen verprügelt», gesteht das Model. Mit 15 Jahren sei sie nicht sehr beliebt gewesen und so zum Opfer von älteren und stärkeren Mädchen geworden: «Sie haben einfach einen Schwächeren gesucht. Ich habe nichts falsch gemacht.» Schon zwei Schönheitseingriffe hat Gerda machen lassen. Mit 21 wurden ihre Brüste vergrössert, das erzählte sie bereits bei «GNTM». In ihrem Youtube-Video gesteht sie nun, dass sie sich auch schon einmal die Lippen hat aufspritzen lassen. «Ich habe mal ein Praktikum bei einem Schönheitschirurgen gemacht», sagt Gerda. Als dieses zu Ende war, habe ihr der Arzt die Behandlung, die einen temporären Effekt erzielt, geschenkt. Ihren Bodybuilder-Freund Tobias zeigt Gerda häufig auf Instagram. Im Video gesteht sie, dass der 24-Jährige ihr erster richtiger Freund ist. «Wir sind seit fast einem Jahr zusammen», sagt die Kölnerin. Die Narbe auf ihrer Wange, verrät Gerda, stammt von einer Verletzung im Kindesalter: «Ich wurde mit sechs Jahren von einem Hund ins Gesicht gebissen.» Die Wunde musste damals sogar genäht werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In ihrem ersten Youtube-Video verrät Gerda einige Geheimnisse, welche die Fans von «Germany's Next Topmodel» in der TV-Show bis anhin noch nicht erfahren haben.

Umfrage
Denkst du, Gerda schafft es ins Finale von «GNTM»?

Die gebürtige Litauerin erzählt, dass ihre Jugend nicht immer leicht war: «Ich habe viel Scheisse gebaut und hatte die falschen Freunde.» Mit 12 hat sie ausserdem angefangen zu rauchen. Ihre Mutter hat sie deswegen in ein Internat in Bayern gesteckt – in diesem Mädchen-Kloster hat Gerda zwei Jahre lang gelebt.

Gewollte und ungewollte Narben

Dass sie sich die Brüste hat vergrössern lassen, hat Gerda bereits bei «Germany's Next Topmodel» bestätigt. Nun verrät die 25-Jährige, dass sie auch bei ihren Lippen schon nachgeholfen hat. Sie habe bei einem Schönheitschirurgen ein Praktikum gemacht. Die temporäre Lippenvergrösserung gab es da vom Arzt als Abschiedsgeschenk.

Im Gesicht trägt Gerda jedoch auch eine Narbe, die ihr kein Chirurg verpasst hat. «Ich wurde mit sechs Jahren von einem Hund gebissen», sagt die Kölnerin. Die Narbe auf ihrer Wange erinnert Gerda bis heute an das Erlebnis.

Ihr erster fester Freund

Auf Instagram präsentiert sich Gerda gerne mit ihrem Freund Tobias. Der 24-jährige Bodybuilder und die «GNTM»-Kandidatin sind seit bald einem Jahr ein Paar, erzählt sie im Video. Sie gesteht ausserdem: «Ich hatte vorher noch nie eine richtige Beziehung.»

Weitere Facts zu Gerdas Leben siehst du in der Bildstrecke oben und im Video unten:

(Quelle: Youtube/Gerdajlewis)

(anh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • gross mutter am 21.03.2018 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja

    es gibt kein mädchenkloster. gemeint ist wohl eine klosterschule.

  • Robert am 21.03.2018 15:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schöne Frau

    Hübsch ist sie auf jeden Fall :)

    einklappen einklappen
  • Ciro am 21.03.2018 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    schöne Frau Part II

    Da muss ich Robert recht geben, sieht gut aus, gesunde Figur, nicht zu mager, hübsches, feines Gesicht, schöne Haare. Und jetzt die Daumen runter von den neidischen Frauen. lol

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roman am 21.03.2018 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wo genau

    Auf welchem Foto ist ein Bodybuilder Freund zu sehen?

  • Waterpolo1s am 21.03.2018 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    im Kloster nix gelernt?!!! . schade

    Hhmm hat scheinbar im Kloster nicht gelernt, dass die inneren Werte mehr zählen !!! .. schade

  • Ciro am 21.03.2018 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    schöne Frau Part II

    Da muss ich Robert recht geben, sieht gut aus, gesunde Figur, nicht zu mager, hübsches, feines Gesicht, schöne Haare. Und jetzt die Daumen runter von den neidischen Frauen. lol

  • gross mutter am 21.03.2018 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja

    es gibt kein mädchenkloster. gemeint ist wohl eine klosterschule.

  • Robert am 21.03.2018 15:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schöne Frau

    Hübsch ist sie auf jeden Fall :)

    • Bernd am 21.03.2018 16:22 Report Diesen Beitrag melden

      Sorry

      Aber ungeschminkt kann ich die kaum anschauen (letztes Bild).

    • Linda am 21.03.2018 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Robert

      Hübsch ja - aber optisch sehr langweilig.

    • Jenni1973 am 21.03.2018 19:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bernd

      Eben sogar ungeschminkt hübsch. Schönheit ist zum Glück sowieso Geschmacksache

    einklappen einklappen