ESC-Hoffnung

08. März 2020 14:32; Akt: 08.03.2020 14:32 Print

«Gjon, die Schweiz steht stolz hinter dir»

Mit seinem Song «Répondez-moi» tritt der Freiburger Gjon's Tears am Eurovision Song Contest an. Den Fans gibt er Hoffnung auf einen Schweizer Sieg.

Gjon's Tears wird mit dem Song «Répondez-moi» die Schweiz am Eurovision Song Contest 2020 vertreten. 20 Minuten hat den 21-Jährigen zum Interview getroffen. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In dieser Woche wurde bekannt gegeben, dass der Freiburger Musiker Gjon's Tears mit «Répondez-moi» am diesjährigen Eurovision Song Contest teilnehmen wird. Mittlerweile hat der Schweizer ESC-Beitrag auf Youtube schon über eine halbe Million Klicks verzeichnet – weitaus mehr, als die meisten Songs der anderen Länder bislang geholt haben.

Umfrage
Bist du ESC-Fan?

Seit mehreren Tagen hält sich der Song auch auf den ersten Rängen der Schweizer Trend-Statistik der Plattform. Es zeigt sich: Gjon's Tears hat mit «Répondez-moi» einen starken Start in die ESC-Saison hingelegt.

Was lieben die Fans an ihm?

Es ist das erste Mal seit zehn Jahren, dass die Schweiz einen Song ins Rennen schickt, der in einer der vier Landessprachen gesungen wird. Das freut viele: «Interessante und überraschende Wahl», heisst es in einem Kommentar auf Youtube, «ich habe mich in ihn verliebt.»


Der Clip zu «Répondez-moi» von Gjon's Tears. (Video: Youtube)

Ein anderer User kann sich fast nicht mehr halten. «Ich könnte heulen, so schön ist das Lied. Der Song gibt mir ernsthaften Gewinner-Alarm! OMG, wenn er live genauso gut singen kann, wird das die beeindruckendste Eurovision-Performance aller Zeiten».

Was ist das für ein Song?

Gjon's Tears wird am Eurovision Song Contest, der im Mai in Rotterdam stattfinden wird, eine Ballade singen. Und obwohl es in diesem Jahr am ESC Balladen regnen wird, ist «Répondez-moi» gemäss vielen Stimmen etwas Besonderes.

Ein Kommentator auf Youtube ist überzeugt: «Viele werden wegen des Anfangs des Songs wegklicken, weil er schon wieder eine Ballade ist. Damit werden sie aber den Fakt ignorieren, dass das Lied in diesem Jahr eines der besten ist.»

Diese Userin schreibt auf Twitter, dass es der erste Song seit langem sei, mit dem sie sich wirklich identifizieren könne.

Was ist die Message?

«Warum bin ich ein Fremder hier und ein Fremder dort drüben?», singt Gjon's Tears in der zweiten Strophe. Laut dem 21-Jährigen geht es im Song darum, sich immer wieder Fragen zu stellen, die einen weiterbringen, und zu verstehen, was die eigene Identität ausmacht.

Im Interview mit 20 Minuten erzählt er, dass er mit dem Song die Frage der Herkunft thematisieren wollte. «Viele Leute bauen ihre Identität auf ihrer Herkunft auf. Meiner Meinung nach definiert sie einen Menschen nicht.» Zu dieser Sicht auf die Welt bekommt der Musiker auf Social Media viel Applaus. «Ich bin so glücklich über diesen Song! Gjon, die Schweiz steht stolz hinter dir», heisst es in einem Youtube-Kommentar.

Was sieht man im Video?

Das Musikvideo ist in schwarz-weiss gedreht und zeigt Gjon, wie er auf einem Bett sitzt. Es regnet. Im dreiminütigen Clip geht er durch verschiedene Szenen und trifft Menschen, die er zunächst hinter sich lässt, um sich am Ende aber wieder mit allen zu versammeln.

Diese Userin hat das Musikvideo tief berührt.

Auf Youtube teilt eine Userin ihre Gedanken zum Video: «Das Lied handelt von Orientierungslosigkeit in der westlichen Gesellschaft. Jede der Szenen zeigt einen Verlust. Verlust der Energie, einer Beziehung und Verlust der Moral in unserer modernen Gesellschaft. Die Suche nach dem Sinn des Lebens und auch die Erkenntnis, das alle um einen herum mit den gleichen Fragen zu kämpfen haben.»

Gibt es kritische Stimmen?

Auf Social Media gibt es tatsächlich nur wenige negative Kommentare zum Lied. Auf Instagram findet sich ein User, der die Wahl der französischen Sprache kritisiert: «Wenn man in einem internationalen Wettbewerb gewinnen möchte, hat man mit Englisch die besten Chancen.» Das sei einfach offensichtlich.

Dieser User hat hingegen einfach genug davon, dass der Eurovision Song Contest von Balladen dominiert wird.

(kro)