Übersicht

10. Februar 2020 05:09; Akt: 10.02.2020 09:24 Print

Hier gibts die wichtigsten Oscar-Preisträger

Zum 92. Mal sind in Los Angeles die Academy Awards verliehen worden. Hier gibts die Übersicht über die wichtigsten Gewinnerinnen und Gewinner des Abends.

Bildstrecke im Grossformat »
Renée Zellweger ist für ihre Rolle als Judy Garland im Biopic «Judy» als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet worden. Es ist ihr zweiter Schauspiel-Oscar, ihr erster für eine Hauptrolle. Laura Dern wird für ihre Rolle als kämpferische Scheidungsanwältin im Netflix-Drama «Marriage Story» geehrt. Joaquin Phoenix (45) war der Favorit für den Preis als bester Hauptdarsteller – und hat die Trophäe auch bekommen. Bei seiner Dankesrede verdrückte der Joker-Darsteller ein paar Tränen. Brad Pitt erhält einen Oscar als bester Nebendarsteller in «Once Upon a Time in Hollywood». Es ist sein erster Academy Award. So sehen Sieger aus: Bong Joon-ho (rechts) und Han Jin-won erhalten für das Drehbuch von «Parasite» einen Oscar. Der südkoreanische Filmemacher wird auch als bester Regisseur und für den besten Film ausgezeichnet. Hier scheint der grosse Gewinner des Abends auf der Bühne des Dolby Theatres gerade zu realisieren, was er erreicht hat. James Corden (links) und Rebel Wilson präsentieren als «Cats»-Figuren verkleidet den Oscar für die besten Effekte, der an «1917» geht. Quentin Tarantino war mit seinem Film «Once Upon a Time in Hollywood» zehnfach nominiert, holte aber nur zwei Trophäen. Von Leonardo DiCaprio gibts auf dem roten Teppich ein zurückhaltendes Lächeln. Im Saal nahm er dann mit seiner Schauspielerinnen-Freundin Camila Morrone Platz. Eminem überraschte mit einem unangekündigten Auftritt. Der Rapstar performte seinen Hit «Lose Yourself». Billie Eilish war ebenfalls als Musikgast geladen und kam im Signature-Look. Sie interpretierte mit ihrem Bruder Finneas O'Connell den Beatles-Song «Yesterday» – in Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Academy-Members.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Film

«Parasite» des Südkoreaners Bong Joon-ho (50) wurde als bester Film ausgezeichnet. Der gesellschaftskritische Horror-Comedy-Hybrid ist der erste nicht englischsprachige Film, der in dieser Kategorie gewinnt.

Umfrage
Wie fandest du die Oscars?

Joon-ho wurde ebenfalls als bester Regisseur gekürt und fürs beste Original-Drehbuch geehrt. Der Preis fürs beste adaptierte Drehbuch geht an Taika Waititi (44) für die Nazi-Komödie «Jojo Rabbit».

Schauspielerinnen

Laura Dern (53) holte den ersten Acting-Award des Abends ab: Sie wurde für ihre Rolle als toughe Anwältin in «Marriage Story» ausgezeichnet.

Renée Zellweger (50) ist die beste Hauptdarstellerin – sie gewann mit ihrer Darstellung von Hollywood-Ikone Judy Garland in «Judy». Es ist ihr zweiter Oscar, zuvor wurde sie für «Cold Mountain» zur beste Nebendarstellerin gewählt.

Schauspieler

Die Favoriten räumten bei den Männern ab: Brad Pitt (56) ist mit seiner Rolle in «Once Upon a Time in Hollywood» der beste Nebendarsteller, Joaquin Phoenix (45) wird mit seinem Joker als bester Haupdarsteller geehrt.


Die grössten Momente der Oscar-Nacht in Bewegtbild gibts hier. (Video: ABC/Tamedia)

(fim)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John J. am 10.02.2020 07:44 Report Diesen Beitrag melden

    gähn...

    Hollywood feiert sich selbst, während die Zuschauer vor den TVs einschlafen.

    einklappen einklappen
  • resy am 10.02.2020 07:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Inzest

    Die in Hollywood wollen die Guten sein, Weltverbesserer. Schieben sich gegenseitig Rollen und Preise zu. Was mich am meisten stört ist, dass man meine könnte nach Weinstein sei alles bestens. Aber es ist nur ein weiter so. Pfui.

    einklappen einklappen
  • The Observer am 10.02.2020 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stell' Dir vor... es ist Oscar-Night...

    ...und niemand geht hin! Ich weiss zwar nicht, warum, aber diese Selbstbeweihräucherung Hollywoods wird von Jahr zu Jahr uninteressanter!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ehrlich sich Freuender am 10.02.2020 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    Renée Zellweger, Halbschweizerin! Bravo!

    Typisch Schweizer! Die vielen, vielen negativen Kommentare beweisen wieder einmal mehr, dass man's hier nicht schafft, sich für eine, wenn auch nur "halbe" Schweizerin für ihren Erfolg ehrlich zu freuen, und ja, auch einwenig stolz zu sein!

  • Altschweizer am 10.02.2020 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Mü auch "unser" Oscar!

    Toll, freue mich nicht nur für Renée Zellweger ganz toll, freue mich auch, weil sie eine "halbe" Schweizerin ist! Zeigt doch, wer weltoffen, optimistisch und mutig ist, erreicht eben auch im weiten Ausland was!

  • Gordon Gecko am 10.02.2020 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Ach so ...

    Hab vorher grad ein Kuchenblech voll Fasnachtschüechli aus dem Ofen genommen. Die sind schön und knusprig geworden, werde die nachher mit einem prima Käffchen probieren . lecker, und nachher noch ein bisschen aus nem Buch lesen ...cheers

    • Perroni am 10.02.2020 15:24 Report Diesen Beitrag melden

      @ Gordon

      Haben Sie etwa Ferien oder warum sind Sie nicht bei der Arbeit?

    • Gordon Gecko am 11.02.2020 08:44 Report Diesen Beitrag melden

      @Perroni

      Hallo Perroni . wieso Arbeit ? Es gibt zum Gück auch noch Leute welche das finanziell nicht mehr nötig haben.

    einklappen einklappen
  • Tempête am 10.02.2020 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Tempête de prix

    On s'en fiche de cette tempête de prix, on doit affronter la nôtre...

  • Brad am 10.02.2020 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    @Renee

    Oh la la....