Zu brutal

29. März 2011 22:45; Akt: 29.03.2011 20:36 Print

Joiz: Problem mit dem Jugendschutz

Kaum eine Stunde auf Sendung und schon hat Joiz den Jugendschutz am Hals. Am Dienstag kurz vor 18 Uhr strahlte der Sender einen Clip aus, der zeigt, wie Steven Seagal Dutzende Menschen auf brutale Weise misshandelt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Stiftung Kinderschutz Schweiz ist man nicht erfreut: «Vom Gesetz her müsste man diesen Clip kennzeichnen, aber einen Beitrag in dieser Brutalitätsstufe sollte man ohnehin nicht um diese Zeit senden», so Geschäftsleiterin Kathie Wiederkehr zu 20 Minuten. Ausserdem zeige «dieses Beispiel, wie wichtig es ist, dass der Sender den Jugendmedienschutz ernst nimmt und dass Eltern möglichst frühzeitig in der Medienerziehung ihrer Kinder unterstützt werden». Bei Joiz ist man sich der Problematik bewusst: «Wir müssen in Zukunft besser überwachen, was wir zeigen. Aufgrund technischer Probleme haben wir es nicht geschafft, alles gegenzuchecken», so Programmchefin Elif Erisik zu 20 Minuten.

(nik)