Marquard in der «Höhle der Löwen»

18. Dezember 2018 08:09; Akt: 18.12.2018 09:42 Print

Die Schweizer TV-Löwen sind bekannt

TV24 holt das Erfolgs-Format «Die Höhle der Löwen» in die Schweiz. Jetzt steht fest, wer auf den Investorensesseln Platz nimmt.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Schweizer TV-Löwen stehen fest: Tobias Reichmuth, Bettina Hein, Roland Brack, Anja Graf und Jürg Marquard (von links). Mit seiner Marquard Media Gruppe hat der Verleger ein internationales Medienunternehmen aufgebaut. Angefangen hat er als knapp 20-Jähriger mit einem Jugendmagazin. Neben seiner verlegerischen Tätigkeit wurde Marquard in den 70er Jahren als Hitparaden-Moderator bekannt, später lancierte er mit SRF als Co-Produzent und Protagonist das TV-Format «Traumjob» als Schweizer Version der Donald-Trump-Show «The Apprentice». Die Winterthurerin, die inzwischen in Warschau lebt, bietet mit ihrem Unternehmen Visionapartments Geschäftsreisenden möblierten Wohnraum an. 1999 gelang der damals 21-Jährigen der Einstieg in die Serviced-Apartments-Branche, heute hat Graf mit ihrem Unternehmen allein in Zürich über 600 Wohnungen – europaweit sind es mehr als 1800 Wohnungen, weltweit über 130'000. Sein erstes Unternehmen führte er während seines Studiums an der Universität St. Gallen. 2009 gründete er mit SUSI Partners dann eine Firma, die sich auf Investments im Bereich nachhaltige Energie spezialisiert und über eine Milliarde Schweizer Franken investiert hat. Reichmuth lebt in St. Moritz sowie auf einem Bauernhof nahe Zug und hat mit seiner Holding unterdessen in 16 Start-ups in der Schweiz und Deutschland investiert. Der Aargauer hat mit brack.ch den grössten unabhängigen Online-Händler der Schweiz aufgebaut. Er gründete das Unternehmen während seines Elektrotechnik-Studiums im Dachstock des Elternhauses und baute es durch diverse Übernahmen weiter aus. Brack zählt in seiner Unternehmensgruppe heute rund 650 Angestellte und macht einen Jahresumsatz von mehr als 700 Millionen Franken. Sie lebt in St. Gallen und ist Gründerin mehrerer Unternehmen in der Softwarebranche. Ihr jüngste Firma ist das Web-3.0-Technologie-Start-up HelloYellow. Ausserdem ist sie Gründerin der Softwarefirma «Pixability», die ihren Sitz in den USA hat und Mitgründerin von SVOX, einem Schweizer Sprachtechnologie-Unternehmen, das für 125 Millionen US-Dollar verkauft wurde. Bettina Hein ist Young Global Leader am World Economic Forum und wurde als «Immigrant Entrepreneur of the Year 2018» in Boston ausgezeichnet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Idee ist simpel: Jungunternehmer stellen während kurzen Pitches ihre Geschäftsidee vor und buhlen um die Gunst der «Löwen» – erfolgreiche Unternehmer, die in die Start-ups investieren. Kommt das Produkt oder die Dienstleistung an, bekommen die Kandidaten Kapital für ihr Business.

Umfrage
Die erste Staffel von «Die Höhle der Löwen Schweiz» startet demnächst – bist du dabei?

Was in Deutschland und weiteren 34 Ländern schon seit einiger Zeit erfolgreich funktioniert, kommt nun auch in die Schweiz: Im Mai 2019 startet TV24 eine erste Staffel «Die Höhle der Löwen Schweiz» mit sechs Episoden.

Fünfköpfige Löwen-Jury

20 Minuten hat schon im Sommer georakelt, wer auf den Investorensesseln Platz nehmen könnte. Jetzt steht fest: Unternehmer-Gattin Irina Beller oder oder Rundfunk-Pionier Roger Schawinski sind nicht dabei.

Stattdessen bilden Onlinehandel-Experte Roland Brack, Business-Apartment-Pionierin Anja Graf, Technologieunternehmerin Bettina Hein, Nachhaltigkeitsunternehmer Tobias Reichmuth und Verleger-Mogul Jürg Marquard das Löwen-Ensemble. Das geben die Showmacher am Dienstagmorgen in einer Medienmitteilung bekannt.

«Schon viele Entscheidungen getroffen»

Roland Brack von brack.ch findet es wichtig, das Unternehmertum in der Schweiz zu fördern. «Wir liefern heute schon täglich tausende Pakete aus einem Sortiment von mehr als 200'000 verschiedenen Artikeln ab unserem eigenen Lager aus. Wir freuen uns darauf, Start-ups mit spannenden Produkten zu unterstützen», wird er in der Mitteilung zitiert.

Jürg Marquard, der 2005 schon in der Reality-Serie «Traumjob» TV-Erfahrung sammelte, baut auf sein Netzwerk und seine Erfahrung. «Ich habe in meinem Leben schon viele Investment-Entscheidungen getroffen», sagt er, «die erfolgreichsten waren in der Regel die, bei denen ich mich weitgehend auf mein Bauchgefühl verlassen habe. Mal sehen, ob dies in der ‹Höhle der Löwen› auch der Fall sein wird.»

Jungunternehmer können sich noch bis am 31. Dezember via TV24-Website fürs laufende Casting bewerben.

Was hältst du von den fünf Löwen? Sind sie die Richtigen für den Job? Und freust du dich auf den Schweizer Ableger? Wir freuen uns auf deine Meinung in den Kommentaren und der Umfrage!

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christoph am 18.12.2018 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Hintergrund

    Kompliment Frau Graf. Jedoch darf man nicht vergessen, dass damals mit 21 Jahren ihre Eltern ihr 1 Million Franken, sowie die Bank (dies auch nur dank Garantie der Eltern) weitere Millionen vorgestreckt haben, damit sie sich eine Immobilie kaufen und umbauen konnte. Zudem ihr Vater bereits im Immobiliengeschäft sich einen Namen gemacht hat und sicherlich ihr sehr viel mitgeben konnte. Ohne diesen Hintergrund wäre sie niemals in dieser Situation.

    einklappen einklappen
  • m.b. am 18.12.2018 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die schweizer tv-löwen sind bekannt

    In Deutschland ist das ja eine super Sendung.Aber warum muss man in der Schweiz alles nachmachen.Supertalent,Superstahr,Bauer ledig sucht,Mini Beiz Dini Beiz.Alles Formate von Deutschland die hier Kopiert werden.Und niemals eine Chance haben..

    einklappen einklappen
  • W. Vogl am 18.12.2018 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Schweizer Erfindergeist

    Bin ja gespannt, was für Ideen da kommen. Selbstdrehende Fondue-Gäbeli? Eine App, mit der Siri auch Walliserdeutsch versteht? Ich freu mich drauf!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klaus07 am 18.12.2018 16:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Private TV Stationen- Nein Danke

    Mir können all die privaten TV Sender gestohlen bleiben! Denen haben wir Unterbrecherwerbung und sehr viele Niveaulose Sendungen zu verdanken!

  • Phil am 18.12.2018 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Marquard und Brack

    Ich finde die Idee gut, aber das Fernsehformat schlecht. Und die Löwen..., naja, da hat es ein paar Herren dabei die mir gestohlen bleiben können! Ich hoffe sie schiessen sich mit Ihrer Art selber ins Knie. Eigenwerbung kann im Übermass auch nach hinten los gehen.

  • Mani am 18.12.2018 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ideen sammeln?!

    Warum müssen wir eigentlich alles kopieren und sogar noch unter dem selben Namen? Finde Shark Tank definitiv am besten. Und wir sollten endlich eigene Sendungen einführen und nicht alles übernehmen.

  • Dr. kenner am 18.12.2018 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Ami > Deutsche > Schweizer

    DIe sendung kam zuerst in USA und die Deutschen haben es kopiert und die Schweizer kopieren es weiter. Wäre mal interessant selber auf eine originelle Idee zu kommen, immer das gleiche macht keinen Spass.

  • Petruschka am 18.12.2018 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Passt nicht her

    Ein weiteres deutsches Format, das in der Schweoz floppen wird.

    • Roman Bleuler am 18.12.2018 16:38 Report Diesen Beitrag melden

      Falsch

      Das Format kommt aus Japan

    • Flavio Francoli am 18.12.2018 18:05 Report Diesen Beitrag melden

      Kein deutsches Format

      Natürlich, deutsches Format...Nur weil es Deutschland vor der Schweiz bringt, ist es kein deutsches Format.

    • Petrus am 18.12.2018 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Petruschka

      Das kommt nicht von DE sondern von, wie schon vieles, aus den USA.

    einklappen einklappen