«American Idol»-Drama

25. Februar 2011 11:09; Akt: 25.02.2011 11:24 Print

Krokodilstränen für die Quote

Jennifer Lopez ist eben doch eine brillante Schauspielerin: Als die Jurorin Schicksalskandidat Chris aus «American Idol» rausschmeissen musste, brach sie in Tränen aus.

Quelle: YouTube.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor einigen Wochen sorgte Chris Medina mit seinem emotionalen Auftritt bei «American Idol» für Schlagzeilen: Der Bewerber überzeugte nicht nur durch seine Interpretation des Songs «Breakeven», sondern berührte die Juroren auch mit seiner tragischen Geschichte.

Sein Leben änderte sich im Jahr 2009 schlagartig, nachdem seine Verlobte Juliana einen Unfall gehabt hatte und seitdem behindert im Rollstuhl sitzen muss. «Alles veränderte sich. Und wir sind noch immer nicht verheiratet», verriet der Sänger in der Casting-Show damals vor einem Millionenpublikum (20 Minuten Online berichtete).

Dank seiner grandiosen Stimme und seiner herzzerreissenden Vergangenheit durfte Medina auch in der nächsten Runde wieder antreten. Inzwischen musste der Kandidat die US-Reality-Show verlassen – seine gesangliche Leistung reichte nicht aus. Als Jennifer Lopez die traurige Nachricht überbringen musste, brach sie in Tränen aus. Auch die anderen Juroren zeigten sich vom Abschied des talentierten Mannes betroffen - Aerosmith-Rocker Steven Tyler zog sogar seine berühmte Schnute. Aber im Fernsehen wird ja gerne mal übertrieben.

Die ganze Szene sehen Sie im obigen Video.

Medinas und Julianas Auftritt vor einigen Wochen: Video: YouTube

(sim)