Carol Schuler und Anna Pieri Zuercher

22. Mai 2019 14:14; Akt: 22.05.2019 15:43 Print

Zwei Frauen ermitteln neu für den Zürcher «Tatort»

Zwei Frauen ermitteln neu für die Schweiz: Anna Pieri Zuercher und Carol Schuler sind die Zürcher «Tatort»-Kommissarinnen.

Die Medienkonferenz des SRF zu den beiden neuen «Tatort»-Kommissarinnen. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Schweizer «Tatort» bekommt mit Anna Pieri Zuercher (40) und Carol Schuler (32) zwei neue Gesichter. Die beiden Schauspielerinnen bilden das neue Kommissarinnen-Team Isabelle Grandjean und Tessa Ott, das ab 2020 in Zürich ermitteln wird.

Umfrage
Das Schweizer «Tatort»-Team besteht neu aus zwei Frauen – deine Meinung dazu?

Der erste Fall der beiden Ermittlerinnen wird ab Ende 2019 produziert und im Herbst 2020 ausgestrahlt. Bis dahin wird die 17. und letzte «Tatort»-Episode des Luzerner Teams Ritschard (Delia Mayer) und Flückiger (Stefan Gubser) ausgestrahlt sein.

Zwei Frauen ermitteln neu für den Zürcher «Tatort»

Zürich steht für Vielfalt

An der «Tatort»-Medienkonferenz des SRF am Mittwochnachmittag erklärten die Macher, dass sie nicht von Anfang an ein weibliches Duo angedacht hätten. Die Figuren, welche die Autoren entwickelt haben, hätten sich dann aber als Frauen herauskristallisiert.

Auch der Handlungsort Zürich sei nicht von Beginn weg klar gewesen, sondern durch die Storys bestimmt worden. Die Wahl fiel auf die Limmatstadt, weil diese für ihre Vielfalt bekannt sei. Vielfalt in Politik, Wirtschaft und Kultur. Das sei ein spannendes Feld für Kriminalfälle.

Polizei hat keinen Einfluss auf die Storys

Die Kantonspolizei Zürich sei in den Produktionsprozess eingebunden. Das sei für die Logistik und Organisation enorm wichtig, heisst es weiter vonseiten SRF. Auch die Autoren würden von der Polizei unterstützt.

Bei den Geschichten hätten die Gesetzeshüter allerdings kein Mitspracherecht. Und die Schreiber haben dementsprechend alle Freiheiten.

Zum Liveticker im Popup

(shy/kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Realist am 22.05.2019 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Unrealistisch

    Delia Mayer und Stefan Gubser waren ein gutes und glaubwürdiges Team. Zwei Frauen als Ermittlerinnen wird zwar den Feministinnen gerecht, entspricht aber überhaupt nicht der Realität!

    einklappen einklappen
  • asdf am 22.05.2019 14:19 Report Diesen Beitrag melden

    einfach Geschlechter tauschen taugt nix

    war z.B. auch bei den Ghostbusterinnen so oder bei den Ocean's 8innen. Keiner will Frauen in Rollen sehen die eigentlich auf Männer zugeschnitten sind, in denen sie sich dann verhalten wie typische Männer, wirkt erzwungen, unrealistisch und hölzern.

    einklappen einklappen
  • N.Schelm am 22.05.2019 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Los gehts

    Quotenfrauen jetzt auch beim Tatort.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Triathlet am 23.05.2019 07:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mhhhhhhhh....

    Hoffe mal, dass die Folgen besser werden als dieses miserable Interview auf maximal Schulniveau.....

  • Abia am 23.05.2019 00:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Renner mehr

    Weniger mühsam, langweilige und links, als ihre Vorgänger werden sie hoffentlich sein. Aber Tatort ist eben auch kein Renner mehr.

  • March n April am 22.05.2019 23:39 Report Diesen Beitrag melden

    Die Quote wird die Wahrheit

    3x CH-Tatort dann dividiert durch die Quote. Dazu die Presse (abzüglich Redakteurinnen-Bonus) und die SocMedias und die Meinung auf der Strasse. Dann gekippt oder gehypt.

    • asdf am 23.05.2019 07:33 Report Diesen Beitrag melden

      öffentlich rechtliche

      müssen sich weniger um die Quote scheren, denn per Zwangsgebühr kommt das Geld ja sowieso rein.

    einklappen einklappen
  • Team Weimar am 22.05.2019 23:29 Report Diesen Beitrag melden

    Dorn und Lessing

    Nora Tschirner und Christian Ulmen. Faber oder der St. Pauli typ mit seinem Pahtologen sind die besten.

  • Heinz Dreier am 22.05.2019 22:00 Report Diesen Beitrag melden

    IMMER gegen Männer HETZEN

    Das ist heute Kult ! Weiter so Bravo !