Rückblick

27. August 2019 10:40; Akt: 27.08.2019 11:20 Print

5 Momente, die bei den MTV VMAs zu reden gaben

Ladies-Night bei den MTV VMA 2019: Taylor Swift und Billie Eilish sahnten die wichtigsten Trophäen ab, Missy Elliot tanzte mit alten Bekannten und Miley war auf Kuschelkurs.

Im Video siehst du die Höhepunkte der diesjährigen MTV Video Music Awards. (Video: MTV via AP)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In Newark im US-Bundesstaat New Jersey trat in der Nacht auf Dienstag wieder das Who is Who der internationalen Musikbranche auf. Die MTV Video Music Awards wurden verliehen – und dabei hatten dieses Jahr definitiv die Künstlerinnen die musikalische Nase vorne.

Umfrage
Welche Performance hat dir besonders gefallen?

Ariana Grande (26) wurde etwa mit dem Moonman als Künstlerin des Jahres ausgezeichnet. Kollegin Taylor Swift (29) nahm für ihren Song «You Need to Calm Down» die Trophäe für das Video des Jahres entgegen (ohne von Kanye West dafür kritisiert zu werden).

In den Sparten «Beste neue Künstlerin», «Push-Künstlerin des Jahres» und für den Videoschnitt zu ihrem Hit-Song «Bad Guy» gewann Billie Eilish (17) die Awards.

Welche fünf Momente von der knapp dreistündigen Show in Erinnerung bleiben, seht ihr hier:

Miley Cyrus und ihre Promo-Trennung

Einen Award für die öffentlichste Trennung des Jahres hätte wohl Miley Cyrus (26) verdient. Die Sängerin sang ihren neuen Song «Slide Away», der das Ehe-Aus mit Liam Hemsworth (29) thematisiert, drei Wochen nach der Break-up-News das erste Mal live. Backstage gab ihr Neu-Liebe Kaitlynn Carter (30) emotionalen Support.

Das Promi-Portal «People» will zudem ein neues Tattoo auf Cyrus' linkem Arm entdeckt haben. Da steht: «Mein Kopf hatte Angst, mein Herz fühlte sich frei.»

Tana Mongeau in tierischer Begleitung

Youtube-Star Tana Mongeau (21) kam zwar ohne Ehemann Jake Paul (22), dafür aber mit Mikro-Sonnenbrille und einer lebenden (!) Schlange.

Eine offensichtliche Hommage an Britney Spears (37), die 2001 mit einer Schlange auf ihren Schultern auf der VMA-Bühne performte.

Shawn Mendes und Camila Cabello zeigen ihre Liebe auf der Bühne

Nachdem sie sich durch den Sommer geküsst und gekuschelt haben, traten Shawn Mendes (21) und Camila Cabello (22) erstmals gemeinsam auf die Bühne. Die Musiker sangen ihren Hit «Señorita» – und dabei wurde es im Saal ganz schön heiss.

Die beiden haben dem Publikum ziemlich deutlich gezeigt, wo sie in ihrer Beziehung gerade stehen – nämlich ganz weit oben auf Wolke sieben. Gemäss «Us Weekly»-Quellen sollen Shawn und Camila vor ihrem Auftritt sehr nervös gewesen sein. Das Paar habe «jeden Tag stundenlang» geprobt.

Missy Elliott holt Kinderstar zurück ins Rampenlicht

Die 48-jährige Rapperin Missy Elliott durfte sich über den Michael Jackson Video Vanguard Award freuen – ein Preis, den aussergewöhnliche Künstler für ihr Lebenswerk erhalten.

Als Dankeschön gabs für die Fans ein Medley der Superlative aus Songs wie «Throw It Back», «Get Ur Freak On» und «Pass That Dutch». Damit machte Missy der jungen Generation klar, wer hier tatsächlich die Queen des Hip-Hops ist.

Besonders cool: In ihrer Tanzcrew befand sich ein bekanntes Gesicht. Die heute 26-jährige Alyson Stoner, die als Kind in einer Reihe von Elliotts frühen Musikvideos zu sehen war – allen voran in «Work It» –, tanzte in einem leuchtend gelben Trainingsanzug mit ihrem Namen auf den Rücken.

Lizzo bringt das Publikum in Stimmung

Nach einem glanzlosen Eröffnungsmonolog von Sebastian Maniscalco (46) brachte Lizzo (31) die nötige Energie in den Saal zurück – mit ihren Songs «Truth Hurt» und «Good as Hell», einem grossen aufblasbaren Hintern und einem Gospelchor als Backup. Grosse Show!

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Realist am 27.08.2019 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Wenn man sich MTV anschaut könnte man denken Musik ist tot und es gäbe keine echte Künstler mehr. Zum Glück gibt es die aber noch abseits vom Mainstream

  • Toni Maccaroni am 27.08.2019 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Money 4 Nothing

    MTV ist zu dem geworden, was Dire Straits 1985 darüber gesungen haben...

    einklappen einklappen
  • glein am 27.08.2019 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    MTV?

    Die 90er sind übrigens seit 20 Jahren vorbei.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ramletamble am 28.08.2019 07:35 Report Diesen Beitrag melden

    lasst uns glotzen

    Wurde nun dieser Bericht endlich in die Rubrik TV verschoben, dort gehört er auch hin. Seichte Unterhaltung für Hocker vor der Glotze. Mit Musik hat das ja nichts zu tun.

  • Torero21 am 28.08.2019 01:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rosalía

    Ist die neue Madonna (und wird sie noch übertreffen)! Rosalía!

  • jf am 27.08.2019 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gnr

    1992 gab es noch epische musik die live performt wurde, wie zb. november rain von Guns and Roses und ja dieser Auftritt war genial. Nicht so schrott wie heute.

  • Basler08 am 27.08.2019 16:37 Report Diesen Beitrag melden

    die falschen bekommen den VMA

    Was ich bei den VMA nie begreife, warum die Musiker die Preise bekommen. Z.B. Billie Eilish für den besten Schnitt des Videos. Ich bin überzeugt, dass nicht sie das geschnitten hat. Dazu gibt es noch mehr Beispiele für technische Kategorien

  • Stefan am 27.08.2019 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wer schaut sich sowas an?

    Nie im Leben würde ich so eine Freakshow ansehen.