Brasilien

10. Januar 2020 05:13; Akt: 10.01.2020 05:49 Print

Netflix darf «schwulen Jesus» nun doch zeigen

Das Verbot einer Jesus-Parodie auf Netflix wurde vom Obersten Gerichtshof Brasiliens aufgehoben.

storybild

Netflix gewinnt in Brasilien: Die Parodie der Satire-Gruppe Porta dos Fundos darf wieder gezeigt werden. (Bild: Netflix)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Oberste Gerichtshof in Brasilien hat am Donnerstag das Verbot einer Jesus-Parodie nach nur einem Tag wieder aufgehoben. Am Vortag hatte ein Gericht in Rio de Janeiro den Streamingdienst Netflix angewiesen, den Film «A Primeira Tentação de Cristo» (Die erste Versuchung Christi) von der Satire-Gruppe Porta dos Fundos aus dem Programm nehmen.

«Es ist nicht davon auszugehen, dass eine Satire die Macht hat, die Werte des christlichen Glaubens zu untergraben, die mehr als 2000 Jahre alt und in der Überzeugung der Mehrheit der Brasilianer verwurzelt sind», schrieb Gerichtspräsident José Antonio Dias Toffoli am Donnerstag in seiner Begründung.

Das Gericht in Rio hatte am Mittwoch dem Antrag einer christlichen Gruppe auf eine einstweilige Verfügung statt, die durch den Film ihren Glauben geschmäht sah. Netflix legte daraufhin Beschwerde gegen das Urteil ein.

In dem Weihnachtsspezial wird Jesus unter anderem als schwul dargestellt. Politiker und Geistliche kritisierten den Film als Angriff auf den christlichen Glauben. Im Dezember war ein Brandanschlag auf die Büroräume von Porta dos Fundos verübt worden. Ein Mitglied einer rechten Gruppe bekannte sich zu der Tat und setzte sich Medienberichten zufolge später nach Russland ab.

(chk/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bear1 am 10.01.2020 05:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mal schauen...

    ...ob Netflix jetzt auch all die Mohamed-Parodien zeigt. Oder ob man wieder vor dem Islam kuscht.

    einklappen einklappen
  • Gusti Brösmeli am 10.01.2020 07:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Si nicht

    Könnt ihr euch vorstellen wie gross das Geschrei (nebst Mord-Drohungen) es gebe würde, wenn ein Film über den Schwulen Mohamed gezeigt würde? Solche Filme sind nur Mist und die Produzenten zu dimm um anständige Filme zu produzieren!

    einklappen einklappen
  • John Ramm am 10.01.2020 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Christenverspottung

    Für die Homosexuellen braucht es einen einen neuen Paragraphen um sie zu schützen, Christen darf man jedoch nach Lust und Laune in den Dreck ziehen. Wieso verspottet man Jesus so? Ich sehe diese Abneigung weder gegen Allah, Buddha oder sonst einen Gott nicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Menschenfreund am 10.01.2020 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für alles gibt es eine Quittung...

    Jeder, auch diejenigen die jetzt spotten, müssen einmal bei Jesus antreten, ob sie wollen oder nicht. Da kommt keiner drum herum. Ob sie dann noch der gleichen Meinung sind?

  • KasK4 am 10.01.2020 18:37 Report Diesen Beitrag melden

    Wenns dich gibt, vergib ihnen nicht

    Bin zwar Atheist, aber das geht unter jede Gürtellinie. Während hier für totale Minderheiten neue Gesetze eingeführt werden, darf man die totale Mehrheit verspotten. Warum spielt man mit den menschlichen Nerven?

  • Marionette am 10.01.2020 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Bravo an das oberste Gericht, hätte ich nicht gedacht das sie denn Mumm dazu haben. Religion ist Privatsache, ihr müsst mit dem klar kommen das sich Leute darüber lustig machen, nicht ich muss rücksicht nehmen.

  • Marcel K. am 10.01.2020 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    kommt mal runter

    Wenn ihr wüsstet was es sonst noch alles gibt... den schwulen Mohamed gab es schon mehrmals. übrigens, warum sollte das eine Beleidigung sein wenn Jesus schwul wäre? Seid ihr so Homophob das schwul sein etwas schlimmes ist? Ich glaube zwar nicht an die Geschichte Jesus, aber wenn das alles stimmen sollte hätte Jesus garantiert nichts gegen das schwul sein, denn er liebt alle Menschen gleich

  • Mira am 10.01.2020 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurige Gesellschaft

    Wieso muss man über eine Religion lästern oder sich darüber lustig machen? Egal ob Christ, Moslem, Hindu etc.. Die einzige Antwort darauf kann nur sein, dass niemand sich dies anschaut! Dann hört das von selbst auf. Ich bin als Christ aufgewachsen, kenne nichts anderes aber es würde mir nicht im entferntesten in den Sinn kommen mich über Moslems lustig zu machen! Das hat mit Respekt und Achtung zu tun!