«Tä-dämm!»

05. Februar 2019 18:19; Akt: 05.02.2019 18:19 Print

Netflix hat zwei Jahre am neuen Intro getüftelt

Der Sound ist – zum Glück – derselbe, optisch unterscheiden sich die alte und neue Logo-Animation von Netflix aber wie Tag und Nacht.

Hier ist das neue Intro von Netflix-Originalproduktionen – zusammen mit dem alten, damit du vergleichen kannst. (Video: Netflix/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vielleicht ist es dir schon aufgefallen. Vielleicht hast du nicht darauf geachtet oder vielleicht hast du im Leben einfach andere Prioritäten (Was stimmt mit dir nicht? Willst du darüber reden?),
aber: Nach fünf Jahren hat Netflix seit diesem Wochenende ein neues Intro, das vor Originalproduktionen gezeigt wird.

Umfrage
Welches Netflix-Intro gefällt dir besser?

Du weisst schon, der Clip eben, bei dem das Logo animiert wird und das «Tä-dämm!» aus den Boxen hämmert, damit du rechtzeitig zur nächsten Serienfolge aufwachst und einen kurzen Herzinfarkt erleidest, nachdem du in der Hälfte der vorherigen Episode eingepennt warst.

Lange Entwicklungszeit

Bei der neuen Animation fliegt das Logo-N in deine Richtung und explodiert in unzählige farbige Streifen. «Sie ist inspiriert von der Bandbreite an Geschichten, Gefühlen, Sprachen, Fans und Schöpfern, die uns als Marke ausmachen», heisst es in einem Blogpost des Unternehmens.

Gegenüber FastCompany.com verriet ein Netflix-Sprecher, dass das firmeneigene Design-Team zusammen mit einer unabhängigen Agentur zwei Jahre lang am neuen Intro gearbeitet hat.

Die einem Strichcode ähnelnde Animation sei von der bislang nicht umgesetzten Idee inspiriert, die Netflix-Mediathek nicht mehr wie bekannt mit breiten Bildchen, sondern so ähnlich wie im Regal eingeordnete Videokasetten/DVDs/Blu-rays darzustellen.

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jason am 05.02.2019 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die News des Tages werden immer besser

    Ich habe heute gepupst und ihr so?

    einklappen einklappen
  • Markus Mächler am 05.02.2019 18:32 Report Diesen Beitrag melden

    Zwei Jahre Arbeit?!

    Ich hoffe, die waren nicht ausschliesslich damit beschäftigt. Immerhin ist nach zwei Jahren was schönes rausgekommen :-)

  • Grafiker am 05.02.2019 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ok

    Das neue logo gefällt mir recht gut aber das intro finde ich nicht sehr ansprechend.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nico Nicorosso am 06.02.2019 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Flix, aber nicht nett

    Sowohl der alte als auch der neue Clip sind keine Meisterleistung. Viel zu kurz, absolut nichtssagend.

    • DRam am 06.02.2019 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nico Nicorosso

      Geschmacksache, finde ich nicht zu kurz, im Gegenteil möchte auf keinen Fall längere Intros.

    • Pablo am 06.02.2019 16:10 Report Diesen Beitrag melden

      @Nico

      Nichtssagen? Das Logo geht auf in Spektrallinien. Was einerseits einfach die Farben sind welche wir auf dem TV sehen oder eben sogar mit Spekktrallinien auf die Atomare ebene runter geht. Damit ist das wohl eine Ansage.

    einklappen einklappen
  • Seppetoni am 06.02.2019 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    viel Arbeit

    2 Jahre und irgendwie hat man dabei ein De ja Vu....

  • Aua Aua am 06.02.2019 10:11 Report Diesen Beitrag melden

    Tädämm...

    ... Genau diesen Sound hätten sie besser geändert, oder zumindest leiser machen sollen... Kriege mit Kopfhörern irgendwann einen Ohren-schaden davon... Ist praktisch immer zu laut im Vergleich zur Serie oder zum Film...

  • Thomas F. Meier am 06.02.2019 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    NIE wechseln

    Ich würde ein Logo, welches einige Jahre in die Köpfer meiner Kundinnen und Kunden "gehämmert" wurde, gar nie wechseln. Denn so verliert das Unternehmen den Wiedererkennungseffekt des Logos. Kleines Beispiel: Coca Cola: Seit 100 Jahren das gleiche Logo. Jeder und jede auf unserem Planeten kennt es. So werden Erfolge gemacht. Wer das Logo wechselt, beginnt wieder bei Null.

    • Artemis am 06.02.2019 11:40 Report Diesen Beitrag melden

      @Thomas F. Meier

      Coca-Cola hat das Logo mehrere Male geändert, nur Mal so zur Info :)

    einklappen einklappen
  • Aurorina am 06.02.2019 08:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Autotüre

    der Sound erinnert mich ans Autotüre zuschletzen.