Dschungelcamp 2016

07. Januar 2016 23:08; Akt: 07.01.2016 23:08 Print

Noch härter, noch ungemütlicher

Kurz vor Start der zehnten Staffel gibt es laut «Bild» neue Regeln für die Dschungelcamper. Klar ist: Bequemer wird es diesmal nicht.

Bildstrecke im Grossformat »
Das Moderatorenduo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich präsentieren das Dschungelcamp täglich live aus dem australischen Urwald. Während Zietlow und Hartwich mit einem Gläschen Champagner anstossen, packen die zehn Kandidaten schon mal ihre Koffer für den Busch: Mit dabei: . Sie hat sich im Sommer bei «Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein» ihr zweites Ticket nach Australien erkämpft. ist Schauspieler und mehr oder minder bekannt aus der Sendung «Köln 50667». Er hat viele Muskeln und ist damit der Schönling 2016. Wenn man bereits etwa 100-mal bei «DSDS» sein Glück versucht hat, ist eine Teilnahme beim Dschungelcamp wohl die logische Konsequenz. Das dachte sich wohl auch . Herzlich willkommen, Ex-Kandidat! hat offensichtlich keine Berührungsängste mit wilden Tieren. Vielleicht ist der Schauspieler und Musiker auch nur altersmilde? Da wäre er, der alljährliche Teilnehmer des älteren Semesters. Kennen Sie sie nicht? Müssen Sie auch nicht. Das ist . Die Dame war einst Teilnehmerin bei «Germany's Next Topmodel» und soll im Camp den Altersdurchschnitt senken. Die Unbekannte unter den Campern. Der Country- und Schlagersänger soll angeblich für seine Teilnahme die Rekordgage von 300'000 Euro kassieren. Och, noch ein Herr Kennt-Ihr-mich-noch! machts wohl für weniger. Sexbombe, Ex-Kandidatin oder doch Unbekannte? Wir können uns nicht entscheiden ... Ex-Fussballprofi war sich schon für «Das grosse Pro Sieben Promiboxen 2014» nicht zu schade. Uff, eine neue Kategorie, der Proll? ist sonst eigentlich als «Anwältin der Armen» tätig. Für RTL, versteht sich. Och, die gute Frau Fürst. Noch eine alte TV-Bekannte mischt den Dschungel auf. war tatsächlich noch nie im Dschungelcamp. Dann ist es jetzt allerhöchste Eisenbahn! Da hätten wir Madame verrückt 2016. Oder belehrt uns Frau Elvers eines Besseren? Wir sind gespannt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bald steckt das deutsche Fernsehen wieder C-Promis zum Kakerlaken-Knabbern im Busch von Australien. Ab dem 15. Januar startet die 10. Staffel des Dschungelcamps von RTL. Ausgerechnet zum Jubiläum gibt es für die Kandidaten vorab noch unbequeme Neuigkeiten. Hatten die bisherigen Dschungel-Teilnehmer noch ein paar Tage Luxus zugute, geht es jetzt laut «Bild» auf die harte Tour in den Dschungel. Wichtigste Neuerung für die Kandidaten: Eine Kontakt-Sperre bis alle im Grünen sitzen.

Und das ändert sich konkret:

1. Keine Übernachtung im Palazzo Versace
Bis anhin gab es noch vier Tage Urlaub für die baldigen Dschungelbewohner. Direkt am Meer bei Queensland, im Luxushotel «Palazzo Versace», residierten die Kandidaten vergangener Staffeln. Damit ist jetzt Schluss. So soll vermieden werden, dass sich die Camper vorher absprechen können oder gar untereinander Freundschaften schliessen. Immerhin soll es später im Camp ja keine Wohlfühlparty geben.

2. Keine Hinreise mit dem Business-Class-Flug
Schon auf dem Hinflug, so die Erfahrung aus der Vergangenheit, gingen die Teilnehmer miteinander auf Tuchfühlung: Gegenseitiges Beschnuppern während die Champagnerkorken durch die Business-Class knallen, das gehörte für die Kandidatinnen und Kandidaten bis anhin zum Courant normal. Auch hier macht laut dem Bericht von «Bild» RTL den C-Promis aber einen Strich durch die Rechnung: Denn dieses Mal gibt es keine Business-Class für Brigitte Nielsen und Co.

3. Kontaktsperre bis zum Lagerfeuer
Bis zum Einzug ins Camp wohnen die Kandidaten strikt getrennt voneinander. Telefonate untereinander sind ebenfalls streng verboten. Einer Verbrüderung unter den Teilnehmern soll damit vorgebeugt werden. Schliesslich gilt im Dschungelcamp die eiserne Regel: Lästern bis die Läuse purzeln, aber erst, wenn die Kakerlaken auch serviert werden.

(hau)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Xosparaco am 07.01.2016 23:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dschungel 2016

    Alle Jahre wieder :) Ich freue mich drauf und binn wie immer auf diese 2 Wochen Dschungelfieber gespannt. Klar, eigentlich eine völlig sinnlose Sendung, aber es macht Spass sie zu sehen.

  • Fab am 08.01.2016 00:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freue mich

    Juhui endlich! Jedes jahr amüsant zum zuschauen.

  • Walter Spahni am 08.01.2016 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist wie mit dem Rauchen!

    Man kann kaum aufhören!

Die neusten Leser-Kommentare

  • clclcl am 08.01.2016 15:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brot und Spiele

    Wie sagten schon die alten Römer: Brot und Spiele.

  • Chnubali am 08.01.2016 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    IQ null 

    Unterhaltung oder besser Ablenkung für das einfache Volk. Mehr ist nicht hinzuzufügen.

  • Christian am 08.01.2016 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Alle Jahre wieder!!!

    Wir freuen uns darauf. Eine jährliche Tradition. Aber bitte mehr Spiele und weniger Ekel Essens-Prüfungen.

    • clclcl am 08.01.2016 15:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Christian

      Bin ich dafür. Das eklige Essen muss nicht sein. Gute Spiele wären besser!

    einklappen einklappen
  • Zölli am 08.01.2016 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Mega langweilig 2015

    Hoffe es wird nicht wieder sooooooo langweilig wie letztes Jahr!

  • Mr. Lombardi am 08.01.2016 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Skepsis

    Nun, ich glaube, dass Lästern eher funktioniert, wenn sich die Leute im voraus kennenlernen und sich Grüppchen bilden. Ist schon seit der Primar so. Man läster ja nur mit Personen über andere, wenn man jener vertraut.