Neues Vorabendprogramm

29. Januar 2012 19:39; Akt: 29.01.2012 19:39 Print

SF setzt die Simpsons ab

von Niklaus Riegg - Das Schweizer Fernsehen setzt im neuen Vorabendprogramm auf eingekaufte Doku-Soaps und Eigenproduktionen. Leidtragende sind die Simpsons-Fans.

Bildstrecke im Grossformat »
«Du kommst da net rein!» muss sich in einer neuen Folge von «The Simpsons» anhören lassen. Die Episode wird am 12. Mai 2013 im amerikanischen TV ausgestrahlt. Und weitere Promis in Springfield: Schon einmal war kurz in der Serie zu sehen - sie blieb dabei aber ungewohnt stumm. In welchem Kleid sie sich in der neuen Folge präsentiert, ist allerdings noch geheim. In der selben Folge war auch zu sehen - frisch aus der Rehab entlassen. Ein anderer Promi-Besucher bei den Simpsons heisst . Die Schauspielerin lieh quasi sich selbst die Stimme. Auch hatte einen Gastauftritt und spielte die Psychologin. Lisa Simpson und die : Lea Michele (links), Cory Monteith (Mitte) und Amber Riley (rechts). Lisa Simpson und die «Glee»-Stars: Lea Michele (links), Cory Monteith (Mitte) und Amber Riley (rechts). haben einen Gastauftritt bei den Simpsons. Sie sind aber längst nicht die einzigen Promis, wie Sie gleich sehen werden. Physiker war auch schon bei den gelben Männchen zu sehen. Sogar Staatschefs sind sich nicht zu schade in «The Simpsons» aufzutreten. Für seinen Kurzauftritt in der US-Zeichentrickserie stellte der britische Premierminister allerdings Bedingungen. So durfte er z.B. die touristischen Sehenswürdigkeiten Grossbritanniens anpreisen. Hier ein Bild des "Rock'n'Roll-Camps" (von links nach rechts): Elvis Costello, Tom Petty, Keith Richards, Homer Simpson, Mick Jagger, Lenny Kravitz und Brian Setzer. Teenie-Star Britney Spears. Die Williams-Schwestern Venus und Serena. U2 prosten sich zu. Der Tiger aus Wales: Tom Jones. Sting. Beatles-Drummer Ringo Starr. Red Hot Chili Peppers. Unverkennbar: The Ramones. Die Boyband N'Sync. Talkmaster Larry King. So sah der falsche Michael Jackson aus, als er die Simpsons besuchte. Mel Gibson. Paul und Linda McCartney preisen die Vorzüge vegetarischen Lebenswandels. Luke Perry. Kommt Ihnen der bekannt vor? Genau, Leonard Nimoy: Bekannt als Mr. Spock aus "Star Trek". Kim Basinger. Sex-Machine James Brown. Cyndi Lauper singt die Nationalhymne. Bart Simpson zu Gast in der Conan O'Brien Show. Bette Midler. Aerosmith: Steven Tyler, Joe Perry, Brad Whitford, Tom Hamilton und Joey Kramer. Barry White, «The Walrus of Love». Country-Kiffer Willie Nelson. Rapper 50 Cent.

Die Familie Simpson ist so berühmt, dass sie sogar von Prominenz besucht wird.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit den Simpsons oder «Rules of Engagement» konnte SF2 kaum mehr Zuschauer anziehen: Die Quote lag in den letzten Wochen zwischen eins und drei Prozent. Jetzt zieht das Schweizer Fernsehen die Reissleine: Ab Ende Februar wird das komplette Vorabendprogramm beim Schweizer Fernsehen umgestellt – dazu müssen die Simpsons über die Klinge springen. Dafür setzt SRF auf der einen Seite auf die eingekaufte US-Doku-Soap «Pawn Stars», die in Deutschland bereits unter dem Namen «Die drei vom Pfandhaus» läuft. Ausserdem soll eine populärwissenschaftliche Serie eingekauft werden, die laut Andrea Hemmi, Leiterin der SRF-Unternehmenskommunikation, «eine Mischung aus Einstein und Galileo» ist.

Umfrage
Haben die Simpsons wirklich ausgedient?
11 %
48 %
41 %
Insgesamt 2590 Teilnehmer

Laut der «NZZ am Sonntag» wird ausserdem an jedem Wochentag eine rund 30-minütige Eigenproduktion ausgestrahlt: montags die Talkshow «Fokus», dienstags eine Reportagereihe, mittwochs das Kinomagazin «Box Office». Am Donnertag wird jeweils eine Talkshow mit jungen Moderatoren ausgestrahlt und Freitags schliesslich eine Musiksendung. «Diese kostengünstigen Formate werden von Ende Februar bis zum Start der Fussball-Europameisterschaft ausprobiert», so Hemmi gestern zu 20 Minuten.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • michel am 30.01.2012 09:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Lob an SF..

    Super hat SF das gemacht..:-)

  • Und jetzt am 30.01.2012 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    SF2?

    War das nicht der Sender, den man nur wegen Simpsons einschaltete?

    einklappen einklappen
  • ruby am 29.01.2012 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mal was zum überlegen.

    was denkt ihr? wieviel % des eigenen täglichen konsums schauen die macher von SF selber das programm von SF? i glaub die schauen auch lieber pro7 und rtl2 als das eigene program.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jan meier am 19.02.2012 22:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schade

    da muss ich mir woh einen anderen kanal suchen

  • Ste Ste Ste am 31.01.2012 20:32 Report Diesen Beitrag melden

    Tägliche Englischlektion

    Nach dem Sport die zweitbeste Sache auf SF. Leider hat die Konkurrenz wie Pro7 und ORF kein Originalton auf Englisch. Was jetzt? Meine tägliche Englischlektion geht verloren.

  • Sarah am 30.01.2012 17:13 Report Diesen Beitrag melden

    Juhuuui

    Jaa endlich keine Simpsons mehr!! Bin gespannt auf die neue Abendunterhaltung.

  • danix am 30.01.2012 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    D'Oh

    Natürlich haben die einen tiefen Anteil, von den 2 täglich gezeigten Folgen war ja immer eine eine Wiederholung (war nervig) :-/

  • Hans Koller am 30.01.2012 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlecht, schlechter, am schlechtesten SF

    D'oh.... Wenn ein Unternehmen keine lust mehr au Erfolg hatt, SF zeigt vorbildlich wie man Kunden regelrecht vertreibt... In solchen momenten wäre man doch lieber Österreicher (orf). Das nächst mal warte ich mit meinen Bilaggebühren halt bis zur dritten Mahnung, als nur bis zur zweiten ;)

    • Thomas am 31.01.2012 15:42 Report Diesen Beitrag melden

      Gebühren

      Lol, dann werden die Billag Gebühren einfach erhöht. Und Kunde wirst du neu dann bald zwangsläufig. Wart nur. Dann zwingen Sie dich zum Zahlen und dann ist es ihnen noch mehr egal was du letztendlich konsumierst.

    einklappen einklappen