Das sind die Kandidaten

20. September 2018 15:16; Akt: 21.09.2018 10:50 Print

Wird Karim «Switzerland's next Topmodel»?

Ab 19. Oktober geht Chefjurorin Manuela Frey auf die Suche nach der Schweizerin oder dem Schweizer mit dem grössten Model-Potenzial. Hier sind die 24 Kandidaten.

Bildstrecke im Grossformat »
Aita (24) Graubünden Die Junior Project Managerin schraubt in ihrer Freizeit gerne an Autos und Motorrädern rum. Zudem beschreibt sie sich selbst als «Angreiferin»: Unangenehmen Situationen geht sie nämlich nicht aus dem Weg. Alisa (23) Wil Alisa beschreibt sich selbst als Kämpferin: Mit zwölf Jahren hatte sie einen Darminfekt und lag drei Monate im künstlichen Koma. Nun möchte die Verkäuferin im Aussendienst das nächste Schweizer Topmodel werden. Anna (23) Zürich Die 23-Jährige mit karibischen Wurzeln arbeitet als selbstständige Mediengestalterin und sucht regelmässig nach dem Adrenalin-Kick. Ihre Mutter und ihre Schwester leben in der Schweiz, ihr Vater in England. Ariana (23) Luzern Die Studentin der Rechtswissenschaften ist auf dem Land aufgewachsen, nun möchte Ariana aber in die Welt der Topmodels. Erste Modelluft schnupperte die 23-Jährige bereits bei der Miss-Earth-Schweiz-Wahl 2017. Carla (20) Glarus Das Modeln wurde der Polefitness-Lehrerin in die Wiege gelegt, denn bereits ihre Mutter arbeitete in dieser Branche. Sollte auf die Nachwuchsmodels eine Tanz-Challenge zukommen, kann die 20-Jährige mit Erfahrung glänzen. Seit 13 Jahren gehört das Tanzen zu ihrer grossen Leidenschaft. Diana (17) Zürich Die halb aus Portugal und halb aus Sri Lanka stammende 17-Jährige hat bisher keine Erfahrungen in der Modelbranche. Doch auf Social Media ist Diana, die derzeit eine Ausbildung zur Hotelfachfrau macht, mit Beiträgen zum Thema «Indian Fashion» bereits erfolgreich unterwegs. Elena (20) Zürich Ihre Leidenschaft zum Modeln hat Elena durch ihren Cousin entdeckt, der professionell als Schneider arbeitet. Ihr grosses Vorbild ist ihre Grosi, zu der sie eine starke Verbindung hat. Elizabeta (23) Zürich Mit ihrer starken Persönlichkeit und dem südländischen Temperament wird Elizabeta für mächtig Wirbel in der Sendung sorgen. Doch das Model mit kroatischen Wurzeln hat auch eine sensible Seite, sie glaubt an Gott und geniesst lange Abende auf der Couch vor dem Fernseher. Jérômie (18) Basel Die Baslerin war lange Zeit professionelle Eiskunstläuferin und war sogar im Schweizer Olympia-Kader. Etliche Medaillen konnte die 18-Jährige gewinnen. Nun beweist die Studentin, die aufgrund eines Verkehrsunfalls ihre Sport-Karriere aufgeben musste, ihren Kampfgeist und Ausdauer bei «Switzerland's next Topmodel». Jocelyne (23) Zürich Eigentlich macht Jocelyne gerade eine Ausbildung im Finanzbereich, doch nun zieht es die ehemalige Cheerleaderin erneut ins Rampenlicht. Die Zürcherin braucht viel Ruhe und Raum für ihre persönliche Entfaltung – ob sie sich die nötige Auszeit auch bei SNTM nehmen kann? Karim (23) Liechtenstein Der Junior Supply Planner beschreibt sich selbst als «Fashion Victim» und bringt schon Erfahrung im Modelbusiness mit. Sein Herz schlägt für Metropolen wie London und New York, doch sein Ruhepol sind Orte wie Museen und Ausstellungen. Livio (22) Solothurn/Berlin Livio arbeitet bereits als Model und konnte mit kleineren Shootings und Laufstegjobs Erfahrungen sammeln. Die Casting-Show möchte der Schweizer mit brasilianischen Wurzeln nutzen, um richtig Fuss in der Branche zu fassen und seinen Bekanntheitsgrad zu steigern. Lorenzo (21) Berlin Ursprünglich stammt Lorenzo aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Venedig. Mittlerweile lebt er aber mit seinem Freund zusammen in Berlin-Steglitz. Unter seinen Bekannten ist er bekannt als «Diva», da er das Kontroverse liebt. Sein Motto: «Le freak, c'est chic!» Marion (23) Aargau Ursprünglich kommt Marion aus Sierra Leone und ist erst vor kurzem zum Modeln gekommen – und zwar mit Erfolg. Bei ihrem ersten Model-Contest konnte die 23-Jährige bereits gewinnen. Gute Voraussetzungen für die Teilnahme bei SNTM. Maalavan (18) Zürich Für den Schweizer mit srilankischen Wurzeln ist Modeln ein Kindheitstraum. Das Leben mit vielen Menschen ist er gewohnt. Der 1,81 Meter grosse Maalavan ist mit drei älteren Brüdern aufgewachsen. Mauritius (22) Basel Schon jetzt verdient der 22-Jährige, der hauptsächlich in Asien lebt, seinen Lebensunterhalt mit Modeln. Mauritius würde aber auch als Tänzer eine gute Figur machen: Hip-Hop und Streetdance zählt er zu seinen grossen Leidenschaften, sein Können geweist er regelmässig auf seinen Social-Media-Kanälen. Mehmet (17) Glarus Der gebürtige Mazedonier ist ein Familienmensch und will mit seiner SNTM-Teilnahme seine Eltern stolz machen. Mehmets Stärke ist gleichzeitig auch seine Schwäche: Der 17-Jährige ist von sich sehr überzeugt, gleichzeitig anfangs schüchtern. Nic (22) Zürich Der Grafiker hat nicht gerade die besten Voraussetzung für SNTM: Nic steht nicht gerne im Mittelpunkt. Mit seinen vielen Tattoos sticht der Zürcher aber dennoch aus der Topmodel-Masse. Sein Lebensmotto: «Stay true – sei du selbst!» Rayane (25) Zürich Schon mit 15 hatte die in Brasilien geborene Sprachbüro-Kauffrau den Traum, Model zu werden. Bei einer Fashion-Show zu laufen ist für Rayane das absolut Grösste. «Das Adrenalin, das Gefühl Backstage zu stehen und dann der Moment, den Laufsteg zu betreten und jeder blickt dich an», schwärmt sie. Sandro (26) Luzern Sandro fällt durch seinen einzigartigen Look auf. Viele seiner zahlreichen Tattoos hat er selbst entworfen. Seinen Rücken ziert beispielsweise ein riesiges Totenkopf-Motiv, sogar Kopf und Handinnenflächen sind verziert. Sandro hat schon einige Modelerfahrung gesammelt und ist bereits auf der New York Fashion Week sowie Shows in Mailand und Miami gelaufen. Saviour (18) Biel An erster Stelle stehen für Saviour Spass und «keine Limits». Menschen, die das tun, was sie für richtig halten, sind seine Vorbilder. Momentan arbeitet er als Informatiker in einem Krankenhaus, doch wenn es mit dem Modeln nicht klappt, möchte er sich in den Bereich Design umorientieren. Valon (21) Biel Der 21-Jährige besitzt bereits eine eigene Boutique und das Modelabel «NoLav». Teile aus dem Unternehmenserlös lässt er Charity-Zwecken in Afrika zukommen. Seine Haare sind Valon besonders wichtig. Vanessa (22) Bern Die 22-Jährige beschreibt selbst als kleiner Tollpatsch, sie sei aber auch «ein sehr euphorischer und emotionaler Mensch». In der Schule wurde Vanessa wegen ihres Äusseren gemobbt, nun möchte sie es allen zeigen. Laufstegerfahrung bringt sie bereits mit. Vivienne (17) Zürich Innerhalb einer Gruppe sieht sich Vivienne oft als «versteckte Anführerin», wie ProSieben Schweiz schreibt. Ob das bei SNTM auch der Fall sein wird, wird sich zeigen. Zumindest bringt die 17-Jährige schon Modelerfahrung mit und ist für Jobs «viel und gerne unterwegs». Welche Kandidatin oder welcher Kandidat sich am Ende «Switzerland's next Topmodel» nennen darf, entscheidet die Jury. Neben Host und Chefjurorin Manuela Frey (21, Mitte) sitzen auch das bekannte Male-Model Papis Loveday (41, rechts) sowie die deutschen Modeblogger David Kurt Karl Roth (34, links) und Carl Jakob Haupt (32, 2.v.l.) von Dandy Diary in der Topmodel-Jury.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie klingt «Ich habe heute leider kein Foto für dich» auf Schweizerdeutsch? Ab dem 19. Oktober wissen wir es, dann nämlich feiert «Switzerland's next Topmodel» um 20.15 Uhr auf ProSieben Schweiz TV-Premiere.

Umfrage
Wirst du «Switzerland's next Topmodel» schauen?

24 Models – sowohl Mädels als auch Jungs – werden sich sechs Wochen lang immer freitags bei spektakulären Fotoshootings und Catwalks in der Schweiz und in Italien beweisen, um am Ende hoffentlich vor der vierköpfigen Fachjury um Host Manuela Frey zu bestehen.

Das letzte Wort hat Manuela Frey

«Ich war sechs Jahre in New York und weiss, worauf es ankommt und was gefragt ist», sagt Frey zu 20 Minuten. «Am Ende liegen alle Entscheidungen bei mir.» Tipps für ihren neuen Jury-Job hat sich das international erfolgreiche Model von den anderen «Topmodel»-Formaten geholt.

«Ich habe mir Videos von ‹America's next Topmodel›, ‹Austria's next Topmodel› und ‹Germany's next Topmodel› angesehen und darauf geachtet, wie die Haltung von Heidi Klum und Tyra Banks ist. Ich musste lernen, einfach mal still zu sitzen», gesteht die 21-Jährige. Sie wolle aber dennoch ihre eigene Version der Casting-Show zeigen.

Zwei Teamleader, zwei Teams

Neben Chefjurorin Frey sitzen auch das bekannte Male-Model Papis Loveday (41) sowie die deutschen Modeblogger David Kurt Karl Roth (34) und Carl Jakob Haupt (32) von Dandy Diary in der Topmodel-Jury.

Wie in der deutschen Ausgabe der Castingshow bilden Loveday und Dandy Diary zwei Teams und kämpfen mit ihren gewählten Kandidatinnen und Kandidaten gegeneinander. Dabei stehen die Teamleader den Models mit ihren Erfahrungen mit Catwalks, Shootings, Castings und Jobs zur Seite.

Vorfreude bei der Jury

«Die Schweizer können gespannt und stolz sein, dass so eine weltbekannte Show jetzt zu ihnen kommt. Ich verspreche Glamour und Kampfgeist für mein Team. Lasst die Spiele beginnen – es wird fabulous», gibt sich Loveday in der offiziellen Medienmitteilung kämpferisch.

Auch die deutschen Fashionblogger freuen sich auf die neue Herausforderung: «Wir sind schon ganz aufgeregt! Die Juryteilnahme ist sicherlich der späte Höhepunkt unserer kurzen Karriere als brutalstmögliche Modekritiker in mehr oder weniger deutscher Sprache.»

Grosses Live-Final in Zürich

Wer schlussendlich auf dem Model-Thron sitzen und sich «Switzerland's next Topmodel 2018» nennen darf, wird sich am 23. November im grossen Live-Final in Zürich zeigen.

Moderiert wird die Show von der Schweizer Moderatorin Alexandra Maurer. «Es wird mega! Ich freue mich riesig, dabei sein zu dürfen», sagt die 36-Jährige.

Sie sind jung, haben grosse Träume und wollen alle eins: Das erste Schweizer «Topmodel» werden. Oben in der Bildstrecke stellen wir alle 24 Kandidaten der ersten Staffel vor.

20 Minuten ist Medienpartner von «Switzerland's next Topmodel».

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Post it am 20.09.2018 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Noch mehr D Promis

    Hört mal auf alle Superstars sein zu wollen und genügt euch mit dem Mensch sein. Das macht glücklicher. ;)

    einklappen einklappen
  • Post it am 20.09.2018 15:31 Report Diesen Beitrag melden

    Vorschlag

    Warum gibts eigentlich keine Show wo man KV Angstellte sucht? :D Eine Seuche diese Shows.

  • Sininho De Suza am 20.09.2018 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nie model

    Alle nichts besonderes, macht lieber euren normalen job weiter..

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kein Fan am 21.09.2018 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    Duckface

    Einfach nicht Elizabeta - auf jedem Foto werden wir folgendes sehen: DUCKFACE!!

  • Karin am 21.09.2018 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Kitsch Shows

    Kann nichts anfangen mit diesen Kitsch Shows.Kenne persönlich ein solches Modell.Alle wollen Superstars werden.Nur wenige schaffen das.

  • Claudia am 20.09.2018 19:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super gecasted - vielfältig

    Wow, tolle Kandidaten und Kandidatinnen freue mich auf die SHOW!!!!:)

  • RL am 20.09.2018 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chance auf Erfolg

    Ist doch eine Chance durch Äusserlichkeiten und Oberflächlichkeit Erfolg zu haben, wenn intellektuelle Fähigkeiten ungenügend sind!

  • Teo Bergmann am 20.09.2018 19:33 Report Diesen Beitrag melden

    Gähn!

    Irgendwie sehen alle gleich ausetwas langweilig das Ganze