«Ausstrahlung nicht möglich»

09. Oktober 2018 07:36; Akt: 09.10.2018 10:27 Print

Zweite Störung legte Wetterkanal lahm

Mehrere SRF-Sendungen wurden am Montagabend in verkürzter Version ausgestrahlt. Auch am Dienstagmorgen kam es zu Störungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Schweizer Fernsehen kämpft zum Wochenbeginn mit technischen Problemen. Statt der Sendung «Meteo» flimmern auf SRF 1 am Dienstagmorgen bunte Farbstreifen über den Bildschirm. «Die Ausstrahlung der geplanten Sendung ist zurzeit nicht möglich. Wir bemühen uns, den Fehler so rasch wie möglich zu beheben und bitten Sie um Entschuldigung», heisst es wenig später.

Umfrage
Schaust du regelmässig SRF?

Wie das SRF auf Anfrage von 20 Minuten klarstellt, hängt die Störung vom Dienstag nicht mit dem Sendeausfall vom Montag zusammen. «Der Wetterkanal auf SRF 1 wird von einer externen Firma zugeliefert. Diese Firma hat in der Nacht
auf Dienstag Wartungsarbeiten ausgeführt, die nicht rechtzeitig beendet waren», heisst es.


Beim Schweizer Radio und Fernsehen können gewisse Sendungen nicht gezeigt werden. (Video: SRF)

Am Montagabend sorgte eine Störung beim Fernsehen für Sendeausfälle. Die Sendung «Schweiz aktuell» wurde nur in einer verkürzten Version ausgestrahlt. Und auch die «Tagesschau» konnte um 18 Uhr nicht wie geplant auf Sendung gehen. Eine Störung in einer zentralen Datenbank hat «das Abspielen von News-Beiträgen verunmöglicht», wie es auf Anfrage beim SRF heisst. Auch die Börse musste gestrichen werden.

«Vom gleichen Problem betroffen war auch Glanz&Gloria, auch diese Sendungsbeiträge konnten nicht abgespielt werden.» Es sei daher die Sendung vom Freitag wiederholt worden. «Wir sind mit Hochdruck daran, das Problem zu lösen», heisst es in der Stellungnahme weiter.

«Schweiz aktuell», die «Tagesschau»-Hauptausgabe um 19.30 Uhr und «10vor10» konnten verkürzt und mit Beeinträchtigungen live gesendet werden.


Die Störung konnte aber auch bis kurz vor Mitternacht nicht vollständig behoben werden. Wie das SRF mitteilte, ist die «Tagesschau Nacht» um 23.35 Uhr ganz entfallen und durch einen Newsflash ersetzt worden. Das News-Videoschnittsystem habe am späten Montagabend wieder gestartet werden können.

(20M)