«Wetten, dass ..?»

07. Dezember 2010 15:12; Akt: 07.12.2010 16:46 Print

Samuel wird wohl nie wieder gehen können

Der bei einer riskanten Wette am Samstag schwer verunfallte Samuel Koch ist aus dem Koma erwacht. Doch die Ärzte sprechen von «schweren Lähmungen».

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der schwer verunglückte «Wetten, dass ..?»-Kandidat Samuel Koch ist aus dem künstlichen Koma erwacht. Nach zwei Tagen sei der 23-Jährige wieder bei vollem Bewusstsein und ansprechbar, sagte der Ärztliche Direktor des Uniklinikums Düsseldorf, Wolfgang Raab, am 7. Dezember an einer Pressekonferenz in Düsseldorf. Er habe allerdings «schwere Lähmungen».

«Er ist wach und orientiert. In der Nacht haben wir ihn erneut operiert, um das verletzte Rückenmark vom Druck zu entlasten», sagten die Doktoren. Die Lähmungen betreffen nicht nur die Beine, sondern auch «mindestens auch ein Teil der Arme», zitieren deutsche Medien die Mediziner. Der Patient bleibe vorerst auf der Intensivstation der Neurochirurgischen Klinik und stehe nun unter Schmerzmitteln: Er ist ansprechbar, könne aber wegen eines Luftröhrenschnitts nicht sprechen, zeige sich aber laut den Ärzten kooperativ und kämpferisch. Erinnern kann er sich an den Unfall nicht: «Er kann keine detaillierten Auskünfte über den Unfall geben.»

«Im bestmöglichen Fall kann er sich erholen – teilweise oder vollständig – über die nächsten Monate», sagte der Neurochirurg Professor Hans-Jakob Steiger laut «Bild». Zugute kommt Samuel sein Training: Weil der 23-Jährige so fit ist, könnte er schon in zwei Wochen mit der Rehabilitation beginnen. Doch auch wenn eine endgültige Diagnose noch nicht gestellt werden könnte, gebe es wenig Hoffnung auf Heilung. «Ich kann ausschliessen, dass er die Klinik zu Fuss verlassen kann. Eine vollständige Erholung ist unserer Ansicht nach unwahrscheinlich», sagte Steiger.


(phi/ap)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maria Bernasconi am 05.12.2010 12:02 Report Diesen Beitrag melden

    Erstaunlich...

    ... wie viele Kommentatoren hier Bescheid über alles wissen... wo doch dies gemäss der Presse (inkl. 20Minuten) keine S.. mehr zuschaut? Vergessen wir nicht... die meisten Unfälle passieren in den eigenen 4 Wänden :-o Und wenn da in der Samstagspresse unser Kurtli Felix-Paola-National noch über die Sendung herziehen muss... na dann kann ich nur sagen, die Cervelat-Prominenz der Kategorie C muss wieder mal was von sich geben, wenn auch nur warme Luft. "Seine" Sendung 'Verstehen sie Spass' hat ja die gleiche Zielgruppe wie Wetten dass, die Quoten sind auch die selben.

  • Rolf Lämmli am 05.12.2010 12:04 Report Diesen Beitrag melden

    Licht?

    Nun ich bin kein Fachmann, aber was intressant ist, ist dass die Sprünge von einer Seite funktioniert haben, jedoch von der unglückssite misslangen. Hat da vielleicht ein Lichteinfall geblendet, dass er für einen kurzen Moment geblendet war, oder vielleicht sogar der Fahrer selbst? Sicherlich ist es zufrüh Mutmassungen zu tätigen, aber dies muss auch berücksichtigt werden, man kann jetzt nicht nur sagen es sei Schuld von einem Einzigen, wie es in vielen Kommentaren dargestellt wird. da kamen viele unglückliche zustände zu einer Sekunde zusammen was tragisch geendet hat, wünsche ihm gute Besser

  • Sabrina am 05.12.2010 21:56 Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Ein grässlicher Unfall und man kann nur hoffen, dass der Junge wieder ganz gesund wird und keine bleibenden Schäden, insbesondere natürlich Lähmung, davonträgt. Schuld hat allerdings niemand, ganz bestimmt aber nicht Gottschalk oder die Show - der junge Mann wusste, worauf er sich da einlässt, gezwungen wird keiner zu so was. Es ist falsch, überhaupt die Frage nach der Schuld zu stellen und sie den Falschen zu geben ist erst recht unfair.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Phil Binder am 01.01.2012 01:05 Report Diesen Beitrag melden

    Falsch reagiert!

    Die Retter haben falsch reagiert. Man legt keinen Verletzten mit Verdacht auf Halswirbelverletzungen auf die Seite!!!!

  • Joschi am 08.12.2010 15:28 Report Diesen Beitrag melden

    viel kraft

    ich wünsche samuel und seiner familie viel kraft für die kommende zeit und vielleicht auch ein wunder.....

  • Eveline S. am 08.12.2010 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Schockierend!

    Ich habe die Sendung selbst an diesem Tag mitverfolgt und somit habe ich auch gesehen wie er stürzte. Ich war völlig schockiert und hab natürlich für ihn gehofft dass es nicht allzu schlimme Schäden hinterlassen würde. Ehrlich gesagt habe ich auch nicht gedacht dass es etwas ernstes sein wird, doch nun bin ich wirklich sehr schockiert !!! Es ist wirklich bedauernswert dass ein so junger und Energiegeladener Mann solches Erleiden muss. Aber man muss auch bedenken wie es dem Vater wohl jetzt ergeht... Immerhin sass er am Steuer. Ich wünsche dem Samuel schnelle und gute Erholung!!!

  • Jigsaw am 08.12.2010 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Spiel spielen

    Er wollte ein Spiel spielen...

  • BItte Titel anpassen am 08.12.2010 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte Titel anpassen

    Wieso immer so negativ gesprochen wird verstehe ich bei bestem Willen nicht. Was er jetzt braucht ist glauben und Kraft. Man erntet was man säht. Ich für mich bin davon überzeugt das er im Sommer der alte sein wird.