«Mindhunter»

19. August 2019 11:13; Akt: 19.08.2019 11:13 Print

Warum faszinieren uns Serienmörder so?

In der neuen Staffel der Netflix-Serie «Mindhunter» befasst sich das FBI weiterhin mit dem personifizierten Bösen: Serienmördern. Deren Geschichten packen uns immer wieder aufs Neue.

In Staffel zwei von «Mindhunter» hat Sektenführer Charles Manson einen grossen Auftritt. Quelle: Netflix
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sind Serienmörder eine Erscheinung der neueren Zeit?

Nein. Seit Jahrhunderten gibt es dokumentierte Fälle von Serienmorden. So soll Franzose Gilles de Rais um 1432 nicht weniger als hundert Kinder zu Tode gefoltert haben. Doch erst Mitte der 1970er Jahre bekam das Phänomen einen Namen. Und Serienkiller wurden vom FBI eingehend studiert und klassifiziert.

Umfrage
Interessieren Sie sich für Serienkiller?

Worum gehts in «Mindhunter»?

Diese neue Herangehensweise an Triebtaten inspirierte David Fincher zu seiner Serie «Mindhunter», die aktuell in der zweiten Staffel läuft. In der Netflix-Show werden unter anderem die Fälle der Serienmörder David Berkowitz (auch bekannt als Son of Sam) und Dennis Rader (auch bekannt als BTK-Blind, Torture oder Kill) beleuchtet, die in den 1970ern mehrere Morde verübten.

Was macht Hollywood?

Film-Projekte über Serienmörder gibt es gerade mehrere. Dieses Frühjahr kam in den USA ein Spielfilm über Ted Bundy ins Kino, der in den 1970er Jahren dreissig Menschen tötete.

Auch ein Kinoprojekt über Charles Manson war im Mai auf der grossen Leinwand zu sehen. Der Sektenführer hat zwar selbst niemanden umgebracht, aber Ende der 1960er Jahre seine Anhänger zu neunfachem Mord angestiftet.

Sein Bann ist ungebrochen: In Quentin Tarantinos neuem Film «Once Upon a Time in Hollywood» spielt er eine zentrale Rolle. Ebenso in «Mindhunter».

Werden Serienmörder in der Popkultur richtig dargestellt?

Meistens nicht. Kino-Serienmörder wie Hannibal Lecter («Hannibal», «Red Dragon», «Das Schweigen der Lämmer») werden zu charmanten Genies hochstilisiert. Das entspricht aber nicht der Wahrheit. Es gibt zwar einige wenige Serientäter mit hohem IQ – etwa Edmund Kemper, der zehn Menschen ermordet hat. Im Durchschnitt allerdings liegt der Intelligenzquotient der erfassten Serientäter unterhalb dessen der Gesamtbevölkerung.

Warum faszinieren uns Serienmörder so?

Menschen mit einem normal ausgeprägten Respekt vor dem Leben anderer können nicht nachvollziehen, weshalb manche Täter so brutale Verbrechen an Wildfremden begehen können. Das macht den Reiz der Geschichten aus. «Morbide Neugier» ist laut Forschung das Schlagwort. So wie manche bei Autounfällen nicht wegsehen können, gilt das selbe für brutale Morde: True-Crime-Storys sind so etwas wie Geistergeschichten für Erwachsene.

Besonders Frauen scheinen sich für Serienmörder zu interessieren. Laut Psychiater Borwin Bandelow, der sich seit Jahren mit dem Thema beschäftigt, hängt das mit dem «Rotkäppchen-Syndrom» zusammen: Manche Frauen empfinden eine überhöhte Faszination für das Animalische.

(cat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mers am 19.08.2019 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mindhunter Serie

    Also die Serie ist wirklich sehr gut gelungen. Ähm zu den Kommentaren, schaut ihr in diesem Fall nur Filme über die Natur? Oder doch mal einen Aktion Film in dem geballert wird? Soll jeder schauen was er will und gut finden was ihm gefällt :-) nur weil uns Mindhunter gefällt, heisst es nicht das wir Serienkiller toll finden!

    einklappen einklappen
  • Tamara am 19.08.2019 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist tatsächlich faszinierend

    Charles Manson spielte keine zentrale Rolle in der zweiten Staffel. Vielleicht sollte man es zuerst gucken und dann schreiben. Und ja mich faszinieren Serienmörder sehr, ich finde es sehr interessant wie jemand überhaupt dazu fähig ist sowas zu tun und was alles dahinter steckt, die Psyche, die Vergangenheit etc. Das heisst aber nicht dass man diese Taten toll findet, sondern einfach nur das diese Psyche interessant ist. Dasselbe gilt ja auch für die Mütter mit Müchnhausen by Proxy Syndrom, ebenfalls sehr faszinierend

  • beat fehr am 19.08.2019 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    Einer von uns...

    Wenn ich etwas nicht nachvollziehen kann, setzte ich mich damit auseinander. Für das Unerklärliche eine plausible Antwort zu finden, ist das Ziel. Bis heute fand ich keine Antwort auf die Tat von Rupperswil. Wie kann ein 0815 Typ vier gefesselten Mitmenschen die Kehle aufschneiden. Was ging im Täter vor, als er ....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • sam am 19.08.2019 23:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie bitte?

    Mich fasziniert sowas überhaupt nicht. Was soll fieses gequatsche.

  • Sugus am 19.08.2019 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    John Douglas

    Hab die ersten 2 Folgen gesehen, liest die Bücher von John Douglas, dann wisst ihr, von wo die die Ideen für diese Serie haben, für wen es interessiert.

  • Serien Junkie am 19.08.2019 15:54 Report Diesen Beitrag melden

    Könnt Ihr mir helfen?

    Könnt Ihr mir gute Serien / Filme vorschlagen, die Ihr selbst sehr gerne schaut oder die euch faszinieren? Mag gute Krimi / Thriller / Mysterie Serien :) Merci im voraus

    • nova am 19.08.2019 16:07 Report Diesen Beitrag melden

      Klar

      Ich kann dir die Brücke empfehlen. Tolle Krimi Serie mit spannenden Folgen :)

    • simba am 19.08.2019 16:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Serien Junkie

      Mindhunter, Narcos, Making a murder, ozark, haus des geldes... :-)

    • Anazazi am 19.08.2019 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Serien Junkie

      How to get away with murder, leverage, black list, magnum (alte version), miami vice (serie). Bücher: lennard malmkvist, die flüsse von london (1. buch aus buchreihe), mord im gurkenbeet (1. buch aus buchreihe), assassin's creed buchreihe (achtung die von ubisoft), mankell fälle, simon beckett, agatha christie, kathy reichs, wolfgang hohlbein. Von krimi bis fantasie alles dabei, mal so für den anfang ;)

    einklappen einklappen
  • kurt am 19.08.2019 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Serie

    Hab sie grad komplett am Tag des Erscheinens geschaut. Hoffe auf eine 3. Staffel.

    • Verflixt am 19.08.2019 21:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @kurt

      Müsste geplant sein. Den der BTK Fall wird in der 2. Staffel erst angeschnitten und die Probleme mit dem Sohn des Profiler sind auch noch offen im Ausgang.

    einklappen einklappen
  • Sugus am 19.08.2019 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Profiler

    Ich finde John Douglas, Robert Ressler..ecc. faszinierend, diese Personen, die sich in der Phsyche dieser Psychopathen hinein versetzen, das sind Menschen, mit denen ich gerne mal reden möchte, nicht mit dem Serienkiller, der interessiert mich nur rein psychologisch!