«The Voice of Germany»-Benjamin

07. Dezember 2018 16:34; Akt: 07.12.2018 16:34 Print

«Du hast eine unglaubliche Stimme»

Am Donnerstag kämpften die Kandidaten von «The Voice of Germany» um den Einzug ins Halbfinal. Von drei Schweizern haben es zwei geschafft.

Für ihre Performance von «Lady Marmalade» von Patti LaBelle erhielt Bernarda Brunovic Standing Ovations. (Video: Tamedia/Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es geht auf die Zielgerade zu: Zwölf Kandidaten von «The Voice of Germany» konnten sich am Donnerstag im Sing-off einen Platz im Halbfinal der Show sichern. Auf der Bühne kämpften auch die Schweizer Kandidaten Benjamin Dolic (21), Bernarda Brunovic (25) und Flavio Baltermia (42) um einen der begehrten Plätze.

Umfrage
Siehst du dir «The Voice of Germany» an?

Für Letzteren reichte es allerdings nicht für den Einzug ins Halbfinal: Flavio sang «I'm All Over It» von Jamie Cullum (39) und begleitete sich selbst am Klavier, doch die Konkurrenz war stärker. Der Berner schied auf dem Hot Seat aus.

«Du hast eine unglaubliche Stimme»

Geschafft haben es hingegen Benjamin aus Zuchwil SO und Bernarda aus Dietikon ZH. Insbesondere die blinde Kandidatin aus Michael Patrick Kellys (40) Team konnte die Jury von sich überzeugen. «Wenn Paddy mit dir nicht vom Halbfinale ins Finale geht, dann weiss ich auch nicht», prophezeite Juror Mark Forster für die kommende Folge.


Benjamin Dolic singt «Stay» von Rihanna. (Video: Tamedia/Glomex)

Lob gab es auch für Benjamin. Er trat mit dem Song «Stay» von Rihanna (30) auf, den er seiner Exfreundin widmete. «Du hast eine unglaubliche Stimme. Ich denke, du könntest vielleicht The Voice of Germany werden», hiess es von Kelly.

Bernarda Brunovics Performance von «Lady Marmalade» siehst du im Video oben.

(Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro 7/Sat 1.)

(anh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.