TV-Show

17. Oktober 2019 11:05; Akt: 17.10.2019 11:05 Print

Vegi werden – oder das geliebte Haustier essen

Radikales Format von Channel 4: Familien bekommen ein Tier nach Hause – und müssen es nach drei Wochen essen, wenn sie nicht Vegetarier werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es geht nicht mehr um Sex oder Drogen. Fleisch wird das nächste Tabu», sagte TV-Expertin Virginia Mouseler an der Unterhaltungsmesse Mipcom in Cannes, wo «Meat the Family» präsentiert wurde. «Es ist das Format, das dieses Jahr am stärksten Grenzen überschreitet.»

Umfrage
Essen Sie Fleisch?

Das Konzept: Vier britische Familien – alle intensive Fleischesser – bekommen je eines der Tiere nach Hause, dessen Fleisch am meisten bei ihnen auf dem Teller landet. Drei Wochen lang müssen sie ihr Säuli, Kalb, Lamm oder Huhn pflegen und wie ein Familienmitglied behandeln.

«Warum essen wir Lamm aber nicht den Hund?»

Dann kommt die Stunde der Wahrheit: Schaffen sie es, künftig auf Fleisch zu verzichten – oder lassen sie den neuen Freund schlachten und essen ihn auf?

Laut Channel 4 sollen die je drei einstündigen Sendungen «die Realität eines Tieres vom Feld bis auf den Teller» aufzeigen. Auch Verhalten und Intelligenz der Tiere sowie Fragen der Tierhaltung und Einfluss des Fleischkonsums auf die Umwelt sollen thematisiert werden.

«Warum finden wir es akzeptabel, ein Lamm zu essen, aber nicht den Haushund? Kann man zurück zum Fleischkonsum, wenn das Essen ein Gesicht und einen Namen hat?», so Daniela Neumann vom Produktionsteam. Sie ist sicher, dass die Show international Furore machen wird.

(trx)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • VielGlück! am 17.10.2019 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man keine Ideen mehr hat

    gibt es immer noch den Weg eine Niveau-Stufe weiter nach unten zu gehen.

    einklappen einklappen
  • Agasul am 17.10.2019 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    Hochkonjunktur

    Die Klimafanatikern und Kampfveganer habe derzeitig Hochkonjunktur. Praktisch wöchentlich erhalten sie dermassen viel Aufmerksamkeit.

    einklappen einklappen
  • Omnivor am 17.10.2019 11:14 Report Diesen Beitrag melden

    Lecker Hühnchen!

    Immer nur her damit.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • martin herzog am 18.10.2019 14:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    echt

    makaber!!

  • MadCheng am 18.10.2019 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Gesund und Gaga

    Die Neue Kraft durch Freude Bewegung!

  • Stöffu am 18.10.2019 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nichts ist nachhaltiger

    Wer seine Tiere liebt, verzerrt sie (Würste, Fleischwaren, etc.) und fertigt aus dem Leder und den Knochen Gegenstände des täglichen Lebens.

  • enGuete am 18.10.2019 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    Allesfresser

    Was, wenn die Antwort des Experimentes ist zukünftig auch Hunde und Katzen essen...?

  • Pete G am 17.10.2019 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Frage...

    Wie genau wird kontrolliert/ sicher gestellt, ob die Kandidaten welche ihr Tier nicht essen, tatsächlich für den Rest des Lebens kein Fleisch mehr essen....?