«Die Bachelorette»-Stylistin klärt auf

29. April 2019 04:49; Akt: 29.04.2019 04:49 Print

Wer sucht eigentlich diese Anzüge aus?

Auch die «Bachelorette»-Kandidaten von 2019 zeigen sich in crazy Anzügen. Die Stylistin des Formats erklärt, worauf sie beim Anziehen der Jungs achtet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei «Die Bachelorette» ging es noch nie um Tiefgang. Umso dicker tragen die Beteiligten äusserlich auf: Mit Muskeln – und bei den Abendoutfits. Das ist auch in der ersten Folge der Andrina-Staffel, die heute Abend auf 3+ ausgestrahlt wird, nicht anders.

Umfrage
Was machst du heute Abend?

Doch wer bestimmt eigentlich, was die Herren da tragen? 3+ setzt seit mehreren Staffeln auf die Dienste einer Stylistin. Neben ihren «Bachelor/ette»-Jobs arbeitet sie «für diverse grosse deutsche Show-Formate sowie Werbe- und Modeproduktionen», wie der Sender auf Anfrage erklärt. Sie will hier nicht namentlich erwähnt werden, gibt uns aber Einblicke in ihre Arbeit.

Woher kommen die Anzüge?

Die extravaganten Modelle kommen nicht von einem bestimmten Modepartner, sondern von verschiedenen Händlern, erklärt die Stylistin. «Von Modeketten bis zum Designer ist alles dabei.»

Während die meisten Kandidaten auch eigene Modelle mitbringen, hätten manche nicht mal einen einzigen Anzug im Schrank, bevor sie ins TV-Dating-Abenteuer aufbrechen.

Wie viele Outfits werden für die ganze Staffel bestellt?

«Mit der Bachelorette und den Kandidaten gemeinsam sind zwischen 130 bis 150 Outfits», sagt die Stylistin.

Bestimmt die Stylistin, wer was anzieht?

Jein. Die Jungs können bei der Kleiderwahl mitreden. «Es gibt mit jedem Kandidaten wie auch mit der Bachelorette vorher ein Gespräch», sagt die Mode-Verantwortliche. So findet sie heraus, «wie sich die Kandidaten selbst am liebsten sehen und worauf sie besonders Wert legen».

Einige hätten ihren eigenen Stil schon gefunden und halten an ihren Lieblingsteilen fest – was zu Diskussionen führen kann. «Sie wollen dann unbedingt beim Dreh ein bestimmtes Hemd anziehen. Manchmal geht das aber nicht, weil etwa das Muster in der Kamera flimmert.»

Was müssen die Kandidaten selber mitnehmen?

Die Teilnehmer der Show erhalten vom Sender eine Packliste. Für die wochenlangen Dreharbeiten muss einiges mit: Freizeit- und Sportkleider, Badehosen, Anzüge, Schuhe, Accessoires wie Sonnenbrillen, Uhren, Gürtel und «alles, was sie gerne vor der Kamera anziehen möchten» müssen sie selber mitbringen, erklärt die 3+-Stylistin.


Kandidat Massimo zeigt, wie er packt. (Video: 3+)

Welche Sonderwünsche haben die Kandidaten?

«Viele wollen modisch und sexy gestylt sein», sagt die Expertin. «Sie hoffen auf Tipps und Tricks.»

Was geschieht nach dem Dreh mit den Anzügen?

Da die «Bachelorette»-Formate immer in telegenen, aber sehr heissen Gegenden gedreht werden, müssen die getragenen Exemplare zuerst mal gereinigt werden. «Danach kommen sie grösstenteils in ein Kleiderlager.»

«Die Bachelorette» startet heute um 20.15 Uhr auf 3+. Das People-Team von 20 Minuten begleitet das grosse Kennenlernen und tickert live mit.

(fim)