Nach Zickenkrieg mit Bohlen

13. Februar 2011 10:34; Akt: 13.02.2011 10:42 Print

Zazou punktet, Linai fliegt raus

Bei «DSDS» gibt es eine ungeschriebene Regel für die Kandidaten: «Leg dich nicht mit Bohlen an». Die Schweizerin Linai hat es trotzdem getan – und musste ihre Koffer packen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Bei einigen waren die Leistungen eben so scheisse, dass es heute zu Ende ist», verkündete Dieter Bohlen nach den Darbietungen der Kandidaten. Unter diesen Bewerbern war auch die Zürcherin Linai Tardivo, die während dem Casting und beim Recall noch als Favoritin galt.

Ihr Auftritt mit Kelly Clarksons Song «To make you feel my Love» war so schlecht, dass ihre Darbietung nach wenigen Sekunden abgebrochen wurde. Auf ihre Frage, ob sie noch einmal anfangen könnte, reagierte der Pop-Titan mit einem schroffen «Nein!». «Ich will aber», konterte die 20-Jährige noch einmal. Diesen Aufstand liess sich die knallharte Jury natürlich nicht gefallen: Linai musste ihre Koffer packen.

Auch für drei weitere Kandidaten war der gestrige Tag auf den Malediven der letzte: Ricardo, Dominik und Katharina wurden ebenfalls rausgewählt. Und: Bohlens ehemaliger Liebling Nils hatte sich entschieden, das Paradies und «Deutschland sucht den Superstar» freiwillig zu verlassen.

Während Linai also ihre Chance auf den DSDS-Titel verspielte, punkteten ihre Schweizer Mitkandidatinnen Zazou Mall und Albresha Iljazi umso mehr und dürfen auch in der nächsten Challenge wieder antanzen.

(sim)