TalentScreen-Gewinner Sirio

15. September 2019 19:40; Akt: 15.09.2019 19:40 Print

«Der Applaus entschied über meinen Sieg»

Erstmals wurde am Samstag bei den TalentScreen-Awards die Kategorie «Social Hero» prämiert. Sieger Sirio Solida erwartet nun ein eigenes Web-Video-Format bei 20 Minuten.

#Streik, #Lauch und #Heimat: Diese drei Begriffe mussten die Bewerber der «Social Hero»-Kategorie in ein kurzes Video verpacken. (Video: S. Solida)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Anders als im letzten Jahr gab es bei den TalentScreen-Awards 2019 nicht nur in den Bereichen «Short Movie» und «Acting» Preise zu gewinnen, sondern neu auch in der Kategorie «Social Hero». Bewerber mussten innert 60 Stunden ein Video produzieren – rund um die Begriffe #Streik #Lauch und #Heimat.

Umfrage
Siehst du dir gerne Comedy-Videos an?

Die von einer Jury ausgewählten Finalisten traten am Samstag im Zürcher Volkshaus gegeneinander an. Am Ende holte sich der 19-jährige Sirio Solida den Hauptpreis: Ein eigenes Web-Video-Format bei 20 Minuten. Der Rheinfelder im Gespräch.

Wie hast du die drei Begriffe in deinem Video umgesetzt?
Ich hatte zunächst Schwierigkeiten, eine gute Idee zu finden. Meine Familie hat mir dann geholfen: Die Idee, eine Strassenumfrage zu machen, kam von meiner Schwester. Ich habe die Begriffe mit der Stadt Basel in Verbindung gebracht und die Leute dazu befragt.

Fällt es dir leicht, auf der Strasse Fremde anzusprechen?
Für meinen Youtube-Kanal habe ich das schon ein paar Mal gemacht, darum bin ich es gewohnt. Aber am Anfang musste ich mich schon überwinden, weil ich schüchtern war. Heute habe ich Spass daran, vor der Kamera Quatsch zu machen.

Wie hast du deine Chancen gegenüber der Konkurrenz eingeschätzt?
Ich dachte nicht, dass ich gewinnen werde. Die Lautstärke des Publikums entschied über den Sieg. Beim Duo, gegen das ich unter anderem angetreten bin, wurden 104 Dezibel gemessen. Ich rechnete mir keine grossen Chancen aus. Mit 106 Dezibel hat es dann aber knapp gereicht.

Was bedeutet dir der Sieg?
Ich freue mich sehr. Als ich vor etwa drei Jahren mit Youtube angefangen habe, bekam ich viel Hate. Mein Sieg zeigt mir, dass es sich gelohnt hat, nicht aufzugeben.


Die Highlights von der Preisverleihung. (Video: TalentScreen)

Was erwartest du dir von der Zeit, die jetzt kommt?
Ich freue mich auf das Projekt mit 20 Minuten und hoffe, dass die Videos gut ankommen werden. Auch meinen Youtube-Kanal will ich weiter betreiben.

Was machst du hauptberuflich?
Ich mache eine Lehre als Büroassistent und bin jetzt im letzten Lehrjahr. Es ist mir sehr wichtig, dass ich einen guten Abschluss schaffe. Meine Videos sind momentan also ein Hobby. Aber wenn es sich ergibt, wäre es sicher spannend, das später zu meinem Beruf zu machen.

Wer sind deine Vorbilder?
Zeki von Swissmeme ist ein grosses Vorbild für mich, aber auch zu Lionel von Ask Switzerland sehe ich auf.

Wie hat dein Umfeld auf deinen Sieg reagiert?
Gute Kollegen und Familienmitglieder haben mich am Samstag vor Ort unterstützt. Im Gegensatz zu mir waren sie von Anfang an von meinem Sieg überzeugt. Und jetzt freuen sich alle, dass auch mal jemand aus einer Kleinstadt wie Rheinfelden etwas gewonnen hat.

Sirios Gewinnervideo siehst du oben.

(anh)