Outfits der Nati-Stars

20. März 2019 04:54; Akt: 20.03.2019 06:50 Print

Shaqiris Koffer allein kostet 3250 Franken

Wie viel Geld geben unsere Nati-Spieler für ihre privaten Outfits aus? 20 Minuten unterzieht sie dem Style-Check. So viel vorweg: Unsere besten Fussballer lassen sich nicht lumpen.

Bildstrecke im Grossformat »
In dieser Bildstrecke haben wir ausgewählte Looks der Schweizer Nationalspieler bei deren Ankunft im Teamhotel in Zürich genauer untersucht. Wir fangen mit dem günstigsten an und steigern uns in der Mode-Preisklasse mit jedem Spieler. Albian Ajeti (22), FC Basel. Ajeti trifft in Zürich in einem bequemen Komplett-Look von Nike ein. Der Koffer ... ... ist von der Marke Swissbags und vervollständigt den Basic-Look. 419 Franken – für Schuhe, Trainer und Koffer. Im Vergleich zu seinen Fussball-Gspänli befindet sich Ajetis Look damit im Low-Budget-Bereich. Breel Embolo (22), FC Schalke 04. Embolo trägt Schuhe und Jacke von Nike Jordan, schwarze Trainerhosen mit Hosenträgern und ein Cap der Marke 12.Parisa. 735 Franken. Das teuerste ... ... an Breels Look ist die «City of Flight»-Nike-Jacke, die 255 Franken kostet. Die aussergewöhnliche Hose von Urban Origins gibts für 120 Franken. Manuel Akanji (23), Borussia Dortmund. Was auf den ersten Blick wie ein eher unspektakuläres Alltags-Outfit aussieht, entpuppt sich auf den zweiten als ziemlich kostspielig. Die Jacke ist von Palm Angels, die Sneakers stammen aus einer Kollaboration von Nike und Off-White, das Cap ist von Nike Jordan und die Jeans ... ... hat er mit einem Gürtel der Luxusmarke Louis Vuitton umgeschnallt. satte 1123 Franken. Dabei kostet allein der Gürtel 515 Franken. Auch das Jäckchen hat mit 400 Franken einen stolzen Preis. Renato Steffen (27), VfL Wolfsburg. Allein Steffens Jacke kostet doppelt so viel wie das gesamte Outfit einiger seiner Kollegen: Das Kleidungsstück ist vom deutschen Star-Designer Philipp Plein. Das Designer-Piece kostet etwa 1300 Franken. Yann Sommer (30) für Borussia Möchengladbach. Sommer verliess den Mannschafts-Car am Montag im derben Biker-Look. Die Schuhe sind von Valentino und auch die Lederjacke und die Jeans im Used-Look sehen sehr hochwertig aus. Rund 2000 Franken. Die Valentino-Treter kosten ... ... 990 Franken. Für die hochwertige Lederjacke musste Yann wohl mindestens 800 Franken hinblättern. Die Hose und die Mütze schlagen zusammen wohl nochmals 300 Franken auf den Gesamtpreis drauf. Nico Elvedi (22), Borussia Mönchengladbach. Elvedi ist bei der Ankunft in Zürich von den Schultern abwärts mit der amerikanischen Sportmarke Nike ausgestattet. Der Reisekoffer ... ... ist ein bescheidenes Standard-Modell. Dafür legt er bei der Reisetasche nach: Die stammt von der Luxusmarke Louis Vuitton. 2045 Franken. Die französische Designertrasche ist mit 1540 Franken fast viermal so teuer wie der Rest seines Outfits. Xherdan Shaqiri (27), Liverpool. Schuhe von Nike, ein Cap von der Basketballmannschaft New York Yankees und eine Regenjacke. Ausserdem kombiniert er ... ... Trainerhosen mit einem Louis-Vuitton-Koffer und einem Rucksack von MCM. ganze 4770 Franken. Mit dem 3250 Franken teuren Louis-Vuitton-Koffer lässt Shaqiri im Vergleich zu seinen Sportler-Kollegen am meisten Geld für seine Outfits liegen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Man-City-Profi Leroy Sané (23) präsentierte sich am Montag beim Zusammenzug der deutschen Nationalmannschaft in einem Designer-Outfit, das gegen 30'000 Franken kostet – und sorgte damit international für Schlagzeilen. Auch die Schweizer Nati hat sich vor dem EM-Qualispielen in Zürich versammelt.

Umfrage
Gibst du viel Geld für Kleidungsstücke aus?

Verprassen auch unsere Nati-Spieler grosse Teile ihres grossen Salärs für Luxuskleider? 20 Minuten hat die privaten Outfits unserer Fussballstars bei der Ankunft im Trainingslager unter die Mode-Lupe genommen. Das Ergebnis: Im Vergleich zu Sané zeigen sich unsere Fussball-Helden etwas bescheidener.

Einige geben für ihre Looks dennoch mehrere Tausend Franken aus. Wer was trägt und wie viel dafür bezahlt hat, erfährst du in der Bildstrecke.

(mim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • schweizer am 20.03.2019 05:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    verdiene auch gut

    irgendwie muss man sein verdientes Geld auch ausgeben. jeder wie er kann und was gefällt. darum arbeitet man ja auch

    einklappen einklappen
  • Roger am 20.03.2019 06:22 Report Diesen Beitrag melden

    Sie können es sich leisten

    Sie können es sich leisten. Wo liegt das Problem?

    einklappen einklappen
  • X.S am 20.03.2019 05:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hä?

    Seit wann zählt ein Koffer zum Outfit?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nick am 20.03.2019 20:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hämorrhoiden Kissen

    Schönes Köfferchen,da passt ein bequemes Kissen fürs Bänkliwärmen bei Liverpool rein.

  • Urs am 20.03.2019 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut für die Wirtschaft

    Meine güte wenn er soviel verdient seit froh das die es ausgeben, wenn alle Fussball Profis weltweit auf einmal Ihren Verdienst horten würden wären das enorme Summen die plötzlich im Geldfluss fehlen würden was zusätzlich Arbeitsplätze kosten würde.

  • Chrigeli am 20.03.2019 19:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mir egal....

    Von mir hat er keinen Rappen.

  • Lilly Wolf am 20.03.2019 18:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Koffer =Koffer

    Meine liebe Schweizer ! Thema Shaqiri Koffer hat mit geschockt . Nicht de Preis , sondern , wem interessiert wieviel Geld kostet Shaqiri Koffer . Seid wir noch zu retten ? Es gibt viel wichtigeres wo um uns geschieht , wo wichtiger ist weder ein Koffer?

  • Tom am 20.03.2019 18:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kinder verhungern aber Hauptsache ein 3400 CHF Kof

    Diese Narzissten verdienen Unsummen was überhaupt nicht gerechtfertigt ist. Lieber Geld zum Fenster rausschmeissen als Sinnvolles anstellen