Mutiger Füdli-Trend

10. Mai 2019 11:49; Akt: 10.05.2019 11:49 Print

Jeans trägt man jetzt hinten ohne

Dieser neue Hosentrend ist nur für Mutige: die Butt Ripped Jeans. Vorne unauffällig, von hinten überrascht sie mit Löchern unter den Gesässtaschen. Die Stars zeigen, wie man sie trägt.

Bildstrecke im Grossformat »
Schon 2016 veröffentlichte Kylie Jenner dieses Bild auf ihrem Instagram-Profil. Damit ist sie Vorreiterin des neuen Hosen-Trends: Butt Ripped Jeans. Während die von vorne aussieht wie eine normale Hose, überrascht sie von hinten mit grossen, luftigen Schlitzen unterhalb der Gesässtaschen. US-Model Emily Ratajkowski postete dieses Bild vergangenen Mittwoch auf Instagram. Ihr Kommentar dazu lautete: «Business Casual». Das Foto kam gut an: Fast 1,2 Millionen Likes erhielt sie von ihren Followern. Und weil ihr der luftige Hosenschlitz so gefiel, postete sie gleich noch ein zweites Bild von ihrem Allerwertesten, dieses Mal in Nahaufnahme. An der italienischen Modebloggerin Chiara Ferragni geht kein Trend vorbei: Deswegen warf auch sie sich kurzerhand in die Butt Ripped Jeans und posierte damit vor ihrem 16,4 Millionen Followern auf Instagram. Die Jeans fanden gleich zweimal Platz in ihrem Feed: So posierte sie hier Ende April mit der Füdli-Jeans, einem bunt-geringelten Pullover und einer schwarzen Chanel-Tasche. Der «Modern Family»-Star Ariel Winter (21) zeigte sich auch schon mit dem Trend-Teil und posierte vor einem Hubstapler. Warum auch nicht. Übrigens: Nicht nur Frauen ist es gestattet, ihren Allerwertesten mit Jeansstoffen in Szene zu setzen. Auch Männer können es. Und sie tun es auch. Beispielsweise Youtube-Star James Charles (19). Er präsentierte sich ... ... am diesjährigen Coachella-Festival mit wenig Stoff unten und hinten rum. Was wohl bei der Hitze auf dem Coachella-Festivalgelände in der Wüste von Palm Springs für ein angenehmes Lüftchen sorgte. Er zeigt sich zwar nicht mit der klassischen Butt Ripped Jeans, aber die Cowboy-Füdli-Jeans-Kreuzung lassen wir gelten. Auch ein Schweizer Promi wagt sich an den Look heran: Ex-Bachelor-Kandidatin und Influencerin Mia Madisson (22) kombiniert die zerrissenen Hosen mit durchsichtigen High Heels. Und der brasilianisch-amerikanische «Riverdale»-Star Camila Mendes (24) betitelte die Risse in ihrer Hose als missglückten Unfall: «An alle mit brasilianischem Hintern: Verbannt jegliche Hoffnung, wenn ihr Jeans anzieht», kommentierte sie das Bild. Für das angeblich unfreiwillige Hosen-Malheur sehen die Schlitze aber sehr stylish-symmetrisch aus. Auch die kanadische Influencerin Elisabeth Rioux (22) schlüpfte in die Jeans und posierte ... ... zusammen mit einer Freundin für ihre 1,8 Millionen Abonennten. Zu guter Letzt: Instagram-Berühmtheit Alexis Ren (22) nutzt den aktuellen Trend natürlich auch, um ihren berüchtigten Körper in Szene zu setzen. Ob der Look bald auch auf den Schweizer Strassen zu sehen ist, wird sich zeigen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kylie Jenner (21) war die Erste: Sie präsentierte den Trend schon vor knapp zwei Jahren. Doch jetzt tragen auch andere Berühmtheiten und Fashion-Profis, etwa die italienische Star-Bloggerin Chiara Ferragni (32) oder US-Model Emily Ratajkowski (27), den luftigen Style am Hintern: die Butt Ripped Jeans.

Umfrage
Wie findest du die Butt Ripped Jeans?

Wie die aussieht? Wie eine normale Hose, aber auf der Rückseite mit zwei grossen Schlitzen im Stoff, gleich unterhalb des Allerwertesten. Kombiniert wird sie mit simplen T-Shirts, Sweatern oder Blusen.

Ratajkowski zeigt, wies geht

Auf Instagram zeigte Emiliy Ratajkowski vergangenen Mittwoch ihren fast 23 Millionen Followern, wie der Style getragen wird. Laut ihrem Kommentar findet sie den Look «Business Casual». Ob die Butt Ripped Jeans aber tatsächlich bürotauglich ist, ist fraglich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Business casual

Ein Beitrag geteilt von Emily Ratajkowski (@emrata) am

Ist die Jeans alltagstauglich?

«Das ist wieder mal ein Trend, der sich vor allem auf Social Media verbreitet hat. Auf den Strassen sieht man die Hose mit dem Schlitz unter dem Po kaum», sagt Sonja Siegenthaler, Mode-Assistentin beim Friday Magazine. Und zwar aus einem simplen Grund: weil der Trend wenig alltagstauglich sei.

Zum einen ist die Stelle kritisch, die er entblösst. Und zum anderen will kaum jemand mit halbnacktem Hintern auf dem Bürostuhl sitzen oder am Stehtisch Sitzungen abhalten.

Wer sich darin wohl fühle, solle die Jeans so tragen, findet Sonja. Ihre Trend-Prognose für die zerschlissenen Teile fällt aber ernüchternd aus: «Mit Stil hat diese Jeans nichts zu tun. Wahrscheinlich wird sie schon bald wieder in Vergessenheit geraten.» An den diesjährigen Festivals könnte der «neue Schlitz» aber zu einigen Auftritten kommen.

Wie die Füdli-Jeans getragen aussieht und welche Stars schon damit posierten, siehst du in der Bildstrecke.

(mim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ZafiZaf am 10.05.2019 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Aufmerksamkeitsdefizit?

    Sehr schade das die ladies so nach aufmerksamkeit streben...

  • Frage am 10.05.2019 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Mutig?

    Man könnte es auch billig nennen...

    einklappen einklappen
  • Kurmi am 10.05.2019 13:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso tun die sich das nur an?!?

    Omg!!! Wieso nur??? Und dann fragen sich die Frauen (bin selbst eine Frau), weshalb sie nur als Sex-Figur angesehen werden?!? Sie sollen sich gefälligst anständig anziehen!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniela am 11.05.2019 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    80er Trend

    War in den 80ern schon trend, also nichts neues ! Als meine heissgeliebte 501 am hintern riss, trug ich sie einfach weiter. Sah gut aus :)

  • Walterli am 10.05.2019 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Kopschüttel

    Was mich eigentlich eher wundert, dass für etwas kaputtes (viel) Geld ausgegeben wird.

  • JoeFrangelico am 10.05.2019 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    Jeans hinten offen

    Das hat unsere Barmaid schon vor 12 Jahren getragen.Absolut nichts Neues.

  • Anita B. am 10.05.2019 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    No go

    Keine kleidung, egal wie freizügig, rechtfertigt einen sexuellen übergriff. Wo leben wir denn???

  • LuLu am 10.05.2019 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich

    Mal ein guterTrend , hoffe alle springen darauf an.