Entfernte Verifizierungshaken

21. September 2019 18:51; Akt: 21.09.2019 18:53 Print

Youtube macht seinen Creators das Leben schwer

Das Verifizierungsprogramm der Video-Plattform wird derzeit überarbeitet. Im Zuge der Änderungen verlieren viele Youtuber ihren Sonderstatus.

Bildstrecke im Grossformat »
Ab Ende Oktober wird es für Youtuber nicht mehr so einfach sein, einen verifizierten Kanal zu bekommen. Das Regelwerk des Programms ändert sich: Der Fokus wird künftig auf Persönlichkeiten und Marken gelegt, die auch ausserhalb von Youtube über grosse Bekanntheit verfügen. Bislang wurden verifizierte Kanäle auf Youtube mit einem Haken markiert. So war es für User möglich, echte Kanäle von Fakes und Nachahmern zu unterscheiden. Auch Kommentare von verifizierten Accounts wurden prominenter platziert und waren so leichter zu finden. Künftig werden nun wohl viele Kanäle, die innerhalb der Community bekannt sind, aber abseits der Plattform nur wenig Beachtung finden, nicht mehr verifiziert sein. Diejenigen, die nach wie vor qualifiziert sind, werden ab Ende Oktober neu mit einem grauen Balken markiert. Der Haken verschwindet. Kein Creator hat auf Youtube mehr Fans als PewDiePie: 101 Millionen User haben den Kanal von Felix Kjellberg abonniert. Kurzzeitig sah es aufgrund eines Glitchs auf der Website so aus, als ob auch er seinen Haken verloren hätte. PewDiePie soll aber auch weiterhin verifiziert bleiben. «Ich mache seit fünf Jahren Videos und habe 950'000 Abonnenten. Und Youtube schreibt mir in einer Mail, dass ich nicht mehr verifiziert sein werde, weil der Haken nur für bekannte Kanäle mit einer grossen Reichweite ist», schreibt Youtuberin Sierra Schultzzie (23) frustriert auf Twitter. Über drei Millionen Abonnenten hat Taylor Harris (29) auf seinem Youtube-Kanal AntVenom. Auch er erfülle die Kriterien eines verifizierten Accounts künftig nicht mehr, habe ihm Youtube mitgeteilt. Dies schreibt der Gamer auf Twitter. Immer noch verifiziert ist James Charles. Der Beauty-Youtuber sympathisiert jedoch mit allen, die ihren Haken verlieren werden. «Diese Entscheidung macht überhaupt keinen Sinn. Das ist wieder eine Änderung, die sich niemand gewünscht hat», so der 20-Jährige via Twitter. Er mache seit elf Jahren Youtube-Videos, schreibt Jack Dean (alias JaackMaate) auf Twitter. Doch Youtube entzieht auch dem 26-Jährigen die Verifizierung. Enttäuscht über den Entzug seiner Verifizierung ist auch Youtuber Chris Klemens. «Ich muss jetzt News-Artikel einschicken, um zu beweisen, dass ich verifiziert sein sollte. So ein Witz», schreibt der 25-Jährige auf Twitter.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ähnlich wie auf Instagram und Twitter gibt es auch auf Youtube einen Verifizierungshaken, durch den bestimmte Kanäle als real und relevant markiert werden. Bislang stand die Bewerbung um die beliebte Verifizierung jedem Creator, der über 100'000 Abonnenten verfügt, offen. Doch dies ändert sich nun.

Umfrage
Siehst du dir regelmässig Youtube-Videos an?

Wie das Unternehmen am Donnerstag bekannt gab, wird das Programm zurzeit überarbeitet. Ab Ende Oktober soll der Haken insbesondere auf Stars und Marken aufmerksam machen, denn die Prominenz ausserhalb der Plattform wird im neuen Verifizierungsprozess eine tragende Rolle spielen.

Vielen soll der Status entzogen werden

«Youtube ist mittlerweile so komplex, dass wir einen neuen Weg brauchen, um den Usern die Suche nach offiziellen Kanälen zu erleichtern», wird die Entscheidung in einem Blogpost erklärt.

Zahlreiche Youtuber wurden bereits darüber benachrichtigt, dass sie den künftigen Anforderungen der Verifizierung nicht mehr entsprechen. Sogar bekannte Youtuber mit grosser Reichweite berichten auf Twitter von E-Mails, in denen der Entzug ihres Hakens angekündigt wird.

Reaktionen auf die Entscheidung von Youtube siehst du in der Bildstrecke oben.

(anh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jasi am 21.09.2019 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wow

    wow.. kenne keinen einzigen von diesen youtubern.

    einklappen einklappen
  • Freakish Cord am 21.09.2019 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ist nur ein Status

    Es ist nur EIN Status, gute YouTuber können auch ohne diesen Haken gute Videos machen.

    einklappen einklappen
  • boka am 21.09.2019 20:21 Report Diesen Beitrag melden

    Von Streu und Weizen

    Bin froh, wenn diese Trittbrettfahrer und klauenden Abkupferer ihren Status verlieren. Jene die wirklich Content produzieren verlieren diesen Status nicht oder gewinnen ihn gar, einzig die unkreativen Stibitzer verlieren. Gut, wird die Streu vom Weizen getrennt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Das Grosilein am 22.09.2019 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    Youtube war einmal?

    Bei mir spielt bei Youtube ständig schlimmste Bünzli Werbung ab dann Umfragen sie noch "sehr gut, gut usw"

  • Fritzli am 22.09.2019 12:35 Report Diesen Beitrag melden

    IG Metal & Fairtube

    ich sehe schwarz für YT wenn das Unternehmer weiter seine Content Creator ignorieren und das ganze weiter verschärfen. Googled mal Fairtube; da hat sich jetzt sogar die IG Metal eingeschaltet und der Wiederstand und Kritik nimmt in den Creatorkreisen auch immer mehr zu.

  • Evil Brother am 22.09.2019 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke Google/Youtube

    Ja so soll es sein! Endlich, war längst überfallig.

  • Geissenpeter am 22.09.2019 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es geht darum den Einfluss zu zerstreuen

    auf youtube gibt es viele mächtige kanäle die Einfluss auf Politik nehnem. Dem soll mit dieser Entverifizierung ein Riegen geschoben werden. Fake News werden gefördert. Das kurz vor den US Wahlen ist keine Überraschung.

  • Jose Perez am 22.09.2019 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Lebensuntüchtig?

    Wer braucht das? Diejenigen die solchen "Merkmalen" nachrennen muss man wohl auch noch an der Hand über die Strasse führen.