FCB-Siegtorschütze

08. November 2019 06:07; Akt: 08.11.2019 06:08 Print

Fabian Frei endeckt alte Stürmerqualitäten

von E. Tedesco, Basel - Getafe-Experte Fabian Frei schiesst den FCB zum Sieg und in die K.-o.-Phase der Europa League. Die Geschichte hat einen Schönheitsfehler.

Fabian Frei schiesst in seinem 75. Europacupspiel den Siegtreffer gegen Getafe und spricht über «alte Stürmerqualitäten», die zum Vorschein kommen.(Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Er hätte in diesem Moment das ganze Stadion umarmen können. Mit weit ausgebreiteten Armen lief er an der Muttenzerkurve vorbei zur Eckfahne und schrie sich die Freude aus dem Leib. Fabian Frei hat nur Sekundenbruchteile zuvor zum 2:1-Sieg getroffen. Bei aller Emotion vergass er aber seinem Freund und Vorlagengeber zu danken.

Umfrage
Wie weit schafft es der FC Basel in der Europa League?

Die Vorarbeit leistete Silvan Widmer mit einem Effort. «Ich war unter Druck, liess dann mit einem Dribbling und einem Doppelpass zwei, drei Verteidiger aus. Dann habe ich volles Tempo aufgenommen, schön vorgelegt und Fabi haut sie optimal ins lange Eck», schilderte der Rechtsverteidiger die Szene. Und Frei holte nach dem Spiel nach, was er vergessen hatte und bedankte sich bei Widmer. Frei: «Ich weiss auch nicht was mir durch den Kopf ging, denn ich bedanke mich immer direkt für einen Assist. Ich habe es nach dem Schlusspfiff nachgeholt.»

«Claro que si» – lieber kein Spanisch

Frei, eigentlich nicht als Torjäger bekannt, macht sich zum Getafe-Experten. Er erzielte schon im Hinspiel (1:0) das entscheidende Tor. Auf die Frage, ob er das Interview nach dem Spiel deshalb auf Spanisch vorziehe, sagte er: «Claro que si – aber lieber nicht.» Weiter auf Deutsch: «Es ist schön, aber überraschend, dass ich in diesem Jahr so häufig treffe. Ich hätte nie gedacht, dass meine alten Stürmerqualitäten wieder so zum Vorschein kommen.»


Frei trifft nach Vorlage von Widmer. (Video: SRF)

Frei bot sich schon vor dem Siegtreffer eine riesige Möglichkeit zur neuerlichen Führung. Er drosch die Vorlage von Luca Zuffi aber weit über den gegnerischen Kasten. «Immer mit links...», sagte Frei. «Ich habe schon im Hinspiel die erste grosse Chance mit dem linken Fuss irgendwo ins Zeug geschossen und mit dem rechten hat es dann funktioniert. Ich lasse es in Zukunft lieber und nehme den Ball auf rechts, dann klappt es besser.»

Die persönliche Bestmarke in Reichweite

Das 2:1 gegen Getafe in seinem 75. Europacupspiel war der 6. Saisontreffer im 23. Pflichtspiel. Viermal traf er mit dem rechten Fuss, einmal mit dem linken und einmal per Kopf. Egal wie, aber trifft er weiter so regelmässig, könnte er seine persönliche Bestmarke überflügeln. Die meisten Tore in einer Saison erzielte er für den FC St. Gallen, wohin er geflüchtet war, als er unter Trainer Thorsten Fink in Basel kaum Perspektiven für sich sah. 2010/11 schoss er für die Ostschweizer 11 Tore (5 Assists) – so viele wie nie mehr seither. Für seine Bestmarke im FCB-Dress fehlen Frei indes nur drei Tore. Die liegt bei 9 Treffern (2011/12).

Am Mittwochabend überwog aber nicht sein persönlicher Erfolg. Vielmehr freute sich der 30-Jährige mit der Mannschaft über die frühe Qualifikation für die Sechzehntelfinals im kommenden Frühjahr. «Das sind die Abende, die immer in Erinnerung bleiben, weit über die Karriere hinaus. Schöner hätten wir es uns nicht wünschen können. Nach vier Spielen bereits für die nächste Runde qualifiziert zu sein, darauf können wir stolz sein.» In den verbleibenden zwei Spielen will man sich dennoch nicht zurückhalten.

«Natürlich wird es ein wenig einfacher im Wissen, dass wir schon qualifiziert sind», so Frei, «aber wir wollen den ersten Rang verteidigen und Selbstvertrauen für weitere Aufgaben in Meisterschaft, Cup und auch für den internationalen Wettbewerb holen. Nicht zuletzt geht es auch darum, möglichst viele Punkte für unser Land zu sammeln.»


Fussball

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • George Kannenfeld am 08.11.2019 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    Allez-allez FCBeee

    Stichworte in den Kommentaren sind Doppeladler, richtiger Schweizer, Jassgruppe, etc. Wie wär's einfach mal nur die gute Leistung des FC Basel loben und sich freuen für die vorzeitige Qualifikation und weitere wichtige Punkte für die Schweiz? Danke FCB für den wunderbaren Fussballabend!

    einklappen einklappen
  • Felix Basler am 08.11.2019 07:51 Report Diesen Beitrag melden

    Dange

    Super gsi Fabi! Dank Goal in Getafe und dehei gege Getafe id K.O.-Phase! Tooop!

  • Tombeo am 08.11.2019 06:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein wahrer und echter Schweizer .....!

    ... wie schön, dass mal so ein Name in den Schlagzeilen ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • basler am 08.11.2019 18:43 Report Diesen Beitrag melden

    Als FCB Fan habe ich eine Frage

    Wenn Basel seine 2 restlichen Spiele verliert (was wir nicht hoffen) bleiben sie auf 10 Punkten. Wenn Getafe und Krasnodar jeweils einmal unentschieden (gegen den anderen) und einmal haushoch gewinnen haben sie auch jeder 10 Punkte aber den höheren Torunterschied. Wieso ist dann Basel qualifiziert ?

    • Helfer am 08.11.2019 19:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @basler

      Direktbegegnung zählt erst, da haben wir die nase vorn bei getafe.

    einklappen einklappen
  • Papa Bär am 08.11.2019 11:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwächste EL-Gruppe

    Bisel hat einfach die Grösste Babygruppe. :D Diese Gegner würde YB alle zweistellig besiegen! Diese Artikel sind der peinliche Versuch, das angekratzte Ego der Chemiebuben wieder aufzupeppeln. Die Sporthauptstadt Bern hat euch in der Kategorie Fussball den Rang abgelaufen. Das schmeckt gut! Alle Kübel gehen nach Bern, merkt euch meine Worte! #UnsterblichBern

    • Er"bär"mlich am 08.11.2019 12:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Papa Bär

      Geh in dein winterschlaf, hattet glück das gestern der verteidiger sich im sprint verletzt hat, sonst wäre das tor nicht zu stande gekommen. Bist einfach so ein er"bär"mlicher berner

    • Lea B. am 08.11.2019 12:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Papa Bär

      Und täglich grüsst der Bärlauch. Vergiss nicht den abstiegskübel vom SCB.

    • Ba am 08.11.2019 13:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Papa Bär

      ...und Glück, dass ein Spieler von YB nicht rot gesehen hat. Was er hätte sehen müssen!

    • Tina am 08.11.2019 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Papa Bär

      Ja, die Eifersucht ist der Teufel. Sagte meine Grossmutter. In dem Sinn gute Besserung.

    einklappen einklappen
  • Beaetel am 08.11.2019 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spiele wie Fussball fördern die Intelligenz

    Nur etwas für intelligente Menschen, weil 22 Menschen auf beschränktem Platz nonstop neue Entscheide fällen müssen, weil keine Situation gleich wie die andere ist, weil mindestens eine dieser Figuren ihren Platz wechselt und dadurch eine neue Situation entsteht. Ganz im Gegensatz zum statischen Schach, welches ja als intelligentes Spiel betrachtet wird, müssen Fussballer nicht nur strategisch denken, sondern natürlich auch ein gutes Ballgefühl besitzen. Es ist nämlich für uns Menschen scho kognitiv eine Höchstleistung, auf unseren Füssen zu stehen und zu gehen, geschweige den einen Ball zu ...

  • Schlürfu am 08.11.2019 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    Oh nein

    Einer der nichts kann.

    • Nino am 08.11.2019 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schlürfu

      Eben nicht. Oder sprechen sie von sich selbst? Ich habe Fabian Frei persönlich über den Fussball kennengelernt.

    • Stimmt am 08.11.2019 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schlürfu

      Nicht von sich selbst auf andere schliessen.

    einklappen einklappen
  • George Kannenfeld am 08.11.2019 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    Allez-allez FCBeee

    Stichworte in den Kommentaren sind Doppeladler, richtiger Schweizer, Jassgruppe, etc. Wie wär's einfach mal nur die gute Leistung des FC Basel loben und sich freuen für die vorzeitige Qualifikation und weitere wichtige Punkte für die Schweiz? Danke FCB für den wunderbaren Fussballabend!

    • B.M. am 08.11.2019 08:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @George Kannenfeld

      Welche gute Leistung?Dank Schirihilfe..haa .....haaa...

    • HoppFCB am 08.11.2019 08:24 Report Diesen Beitrag melden

      Es trieft der Neid

      Die Neider sind immer und überall. Herrlich diese Bünzlis!

    • Bazi am 08.11.2019 08:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @George Kannenfeld

      Sind nur neidisch weil sie keinen xhaka haben, wir in basel wissen es zu schätzen was tauli für ein kämpferherz hat, auch wenn er für albanien spielt. Mittelfeldmotor nummer 1 der schweizer liga. Eine wie keine, eine vo uns. Ps würden lieber mal dankbar sein das basel seit jahren punkte für das ranking holt.

    • pater007 am 08.11.2019 09:29 Report Diesen Beitrag melden

      b.m.

      haa.....haaaa.... gibt aber drei Punkte und die Quali für die nächste Runde. Und nach einem Satzzeichen macht man einen Leerschlag.

    • Ba am 08.11.2019 09:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @B.M.

      Wer bekommt da immer geschenkte Elfmeter? Aha. Aber auch mit einem Unentschieden wäre der FCB immer noch einen Punkt vor Getafe. Ist schwer zu verdauen für gewisse Schweizer Fans, ich weiss. Super Fabian, super FCB.

    • Älpler am 08.11.2019 09:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bazi

      Ausgerechnet Xhaka.Der grösste Treter und Foulspieler der Liga.Frech,Arrogant.Eben ein Doppeladler.Sollte mal ein Jahr lang auf einer Baustelle schuften gehn,,mit dem Lohn eines Bauarbeiters.Aber diese Mimose,würde es wohl keine zwei Stunden aushalten...Fertig...

    • Bazi am 08.11.2019 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Älpler

      Warst du schon mal auf der baustelle?! Weisst du welche nationalitäten auf den baustellen arbeiten?! Alles, aber vorallem nur wenige schweizer. Würde mal nicht so laut in den wald schreien. Lieber ein xhaka als solche leute wie du

    • Basler Fan am 08.11.2019 10:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Älpler

      2 std mit dir auf der Baustelle, und du dann gleich 2 std mit ihm auf dem feld, nur wird er dein gegenspieler sein. Mal schauen wer die Mimose dann sein wird. Hoffe mal du bist so ehrlich und würdest ihm dann gleich direkt ins gesicht sagen was er für eine Mimose sein soll.

    einklappen einklappen