EL-Auslosung

16. Dezember 2019 11:59; Akt: 16.12.2019 14:01 Print

FC Basel trifft auf Apoel Nikosia

Der Gegner im Sechzehntelfinal der Europa League ist für das Team von Marcel Koller eine lösbare Aufgabe.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am letzten Donnerstag, nach dem 2:0-Sieg gegen Trabzonspor, hatte Valentin Stocker noch einen Wunsch für das neue Jahr: Für die Sechzehntelfinals der Europa League wünschte er dem FC Basel eine «Grösse im europäischen Fussball» und «ein richtig volles Stadion». Doch Stockers Wünsche wurden nicht erhört. Denn die Auslosung am Montag in Nyon ergab, dass der FCB im Februar auf Apoel Nikosia trifft.

Der Club mag auf Zypern als Rekordmeister und Rekordpokalsieger angesehen sein. Aber die europäische Grösse, die den Baslern ihren St.-Jakob-Park füllt, ist Apoel nicht. Nach der Trennung von Trainer Thomas Doll kennt man vom aktuellen Kader vielleicht noch die beiden ehemaligen Super-League-Spieler Linus Hallenius (Aarau) und Dragan Mihajlovic (Lugano). Ansonsten fehlen die grossen Namen im Kader von Apoel.

Reise in ein bekanntes Stadion

Auf der anderen Seite haben die Basler in den Spielen am 20. und 27. Februar somit gute Chancen, sich für die nächste Runde zu qualifizieren: Nikosia hat nicht das Niveau von Gegnern wie Frankfurt, Donetsk oder Sporting Lissabon, die ebenfalls möglich gewesen wären. Zudem steht der Club aktuell nur auf Rang 5 in der heimischen Meisterschaft.

Als Gruppenerster können die Basler zudem zuerst auswärts antreten. In dem Stadion übrigens, in dem sie in der Vorsaison gegen Limassol die Qualifikation zur Europa League verpasst haben. Nun bietet sich dem Team von Marcel Koller die Chance, an genau diesem Ort den Grundstein für die nächste Runde zu legen. Und damit die Hoffnung zu erhalten, in dieser Saison doch noch gegen eine Grösse im europäischen Fussball zu spielen.

Übrige Duelle in der Übersicht

(tip)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nt am 16.12.2019 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    neutral

    Als neutraler Fan muss ich sagen, Basel hat es mehr als verdient weiter zu kommen.

    einklappen einklappen
  • jooonaaaas am 16.12.2019 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp FCB

    Lieber FCB, haltet die Schweizer Fussballfahne hoch! Das ist machbar.

    einklappen einklappen
  • Max Recht am 16.12.2019 13:36 Report Diesen Beitrag melden

    Machbar

    Apoel ist wohl der schlechtest mögliche Gegner. Go Basel PS: CL richtig geile Paarungen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • redstar am 16.12.2019 19:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    FCB

    Zu unterschätzen ist dieser Gegner nicht. Die sind jedes Jahr europäisch dabei. Die Gefahr gegen so eine Mannschaft, ohne grosse Namen, auszuscheiden, ist eben gross. Bin trotzdem zuversichtlich. Hopp FCB!!!

  • kirk an brücke am 16.12.2019 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    unattraktiv

    Nikosia ist die Höchststrafe, unattraktiv, keine Zuschauer und die Gefahr das man trotzdem ausscheidet. Ich werde nicht hingehen gäääähn

    • M. Koller am 16.12.2019 15:12 Report Diesen Beitrag melden

      Fan vs Gloryhunter

      Ein richtiger Fan geht auch nicht wegen dem Gegner ins Stadion. Was zählt ist einzig und allein der eigenen Verein und diesen zu unterstützen - egal wer der Gegner ist! Die anderen sind doch alles nur Gloryhunters!!!

    • Der Analyst am 16.12.2019 18:06 Report Diesen Beitrag melden

      Der Schweizer Klubfussball

      braucht jetzt vor allem Punkte und sicher nicht starke und attraktive Gegner. Hoffen wir auf 2 Siege für den FCB und damit auch für die CH.

    einklappen einklappen
  • Greg F. am 16.12.2019 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    Lösbar

    Lösbare Aufgaben für Clubs aus der Gurkenliga ist immer so ne Sache...

  • Florian Meier am 16.12.2019 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Ein wahrer Klassiker

    Das ist ein wahrer Klassiker in der Fussballgeschichte. Dagegen sind Spiele wie Real Madrid vs. ManCity und Dortmund gegen Paris doch nur Grümpelturniere ;-)

    • Raï65 am 16.12.2019 15:18 Report Diesen Beitrag melden

      s Gäld zählt

      Unabhängig von der Qualität des derzeitigen Kaders kann PSG gar nicht in einem Klassiker spielen, dafür ist der Club schlicht zu jung...

    • Marco Prost am 16.12.2019 17:08 Report Diesen Beitrag melden

      Humorlos

      Manoman, wie humorlos muss man nur sein, wenn man nicht erkennt, dass der komplette Kommentar von Florian Meier Ironie war.

    einklappen einklappen
  • Bubi am 16.12.2019 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    EURO LIGA

    Sind wir doch froh dass überhaupt noch eine Schweizer Mannschaft dabei ist. Ob YB , Lugano oder Basel spielt dass eine Rolle?

    • A. Frei am 16.12.2019 15:14 Report Diesen Beitrag melden

      FC Basel

      Ja, denn nur Basel scheint europäisch was reissen zu können ... zumindest die vergangenen 20 Jahren war dies mit ganz wenigen Ausnahmen so!

    einklappen einklappen